8x10 Portrait Kamera Empfehlungen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 8x10 Portrait Kamera Empfehlungen?

      Hallo ,


      Ich besitze zurzeit eine 4x5 Kamera mit der ich S/W portraits mache,

      Ich würde demnächst jedoch gern auf eine 8x10 Kamera umsteigen.

      Interessieren würde mich speziell eine gute Portraitkamera mit langem Auszug,
      die man auch mal mit nach draussen nehmen könnte.

      Abgesehen davon wäre es auch schön wenn sie ein einigermassen grosses Lensboard aufnehmen könnte, da ich gern mit alten schweren / lichtstarken Linsen experimentieren möchte.

      Falls ihr eine Empfehlung für mich habt, wäre super!
    • Re: 8x10 Portrait Kamera Empfehlungen?

      Moin

      auch für onLocation....dann eine Toyo M810 8)

      ist eine gut verstellbare Laufbodenkamera...zusammenklappbar
      bis 600mm ohne weiteres Zubehör und....nur 6 Kilo :idea:

      ich habe meine an der front auf Sinar umgebaut...
      damit passen 14x14 Sinar udn Horseman Platinen und...der Sinar HLV :lol:

      ab und zu taucht eine in der Bucht auf
      Mfg gpo
    • Gpo wrote:

      Moin

      auch für onLocation....dann eine Toyo M810 8)

      ist eine gut verstellbare Laufbodenkamera...zusammenklappbar
      bis 600mm ohne weiteres Zubehör und....nur 6 Kilo :idea:

      ich habe meine an der front auf Sinar umgebaut...
      damit passen 14x14 Sinar udn Horseman Platinen und...der Sinar HLV :lol:

      ab und zu taucht eine in der Bucht auf
      Mfg gpo
      .. ich bin auf der suche gerade hier drüber gestolpert ..
      wie hast du den umbau an der front genau gelöst?
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"
    • Moin
      ich will die Kamera gerade nicht auspacken(steht im kalten Keller)

      # ich hatte aus meinem Sinar Geraffel eine simple Frotnstandarte die nicht gebraucht wurde....
      da passen ja die 14x14 Objektivplatten rein

      # die Toyo hatte eine "etwas größere" Standarte und logisch auch größerin Balgen

      # ich habe mir zwei Alustreifen(glaube 5mm) gemacht die mit Popnieten an der Sinar Standarte festgemacht wurden

      # den Balgen konnte ich so manipolieren das der auf dieses Plasik-Klemm-Teil passt....und angeklebt

      und damit war die Toyo M umgerüstet, ich konnte nun alle Objektive mit Sinarplatte nutzen
      die Verstellungen waren davon nicht betroffen oder eingeschränkt....
      die entnommenen Teile der Toy habe ich aufbewart, wenn einer das mal zurück bauen will

      Bilder kann ich im Moment nicht machen...liefere ich mal nach
      Mfg gpo
    • Hallo GPO,

      vielen Dank für Deine Antwort.
      Du hast es sicherlich gut und ausreichend beschrieben!
      Leider reicht mein technisches Wissen nicht aus, um mir das vorstellen zu können.

      Wichtig wäre mir auch, wie du die Standarte der Sinar an die Toyo gebracht hast,
      um sie mit dem Hinterlinsenverschluss auszurüsten und einen Rückbau zuzulassen.
      Aber ich warte gerne die Bilder von Dir ab.

      Nochmals vielen Dank.

      Uwe
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"
    • Moin

      das ist doch ganz einfach.... :P

      habe die Maße derzeit nicht im Kopf aber...nehmen wir mal an das...
      # der Sinar (Stabdarten) Rahmen 16cm quer hat...dann
      # hatte die ToyoM 17cm...

      # heißt wenn man es demontiert, passt der Rahmen der Sinar zwischen die Toyo Standarten und hat 1cm Spiel

      # dann hatte ich mir Alistücke gemacht, die fast 5mm dick waren....und ca 5cm lang(Rechteck!)

      # dann wurden die so geschliffen das sie gut in/an dne Sinar Rahmen passten...udn mit Popniten festgesetzt

      # das gleiche zwischen den Toyo Standarten,,,,bis es mit "nur etwas Spiel" passten...
      es wurden dann Bohrungen gemacht in die die Toyo Feststellschrauben passten(Gewinde schneiden)

      habe eben noch ein Bild aus meiner DB gefunden

      [Blocked Image: https://www.dropbox.com/s/go3130tp9b5c79l/Toyo_4.jpg?dl=1]


      hier sieht man die Toyo Standarte...und innen den Sinar Rhamen mit Sinar Opjektixplatte
      zwischen dei Schrauben...liegen die Alu-Verbinder
      Mfg gpo
    • Hier kannst du sehen wie ich das an der Burke + James gemacht habe!

      Leider waren einige Dateien zu gross!

      LG Armin
      Images
      • DSC_0047.JPG

        622.43 kB, 1,600×1,004, viewed 74 times
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"

      The post was edited 2 times, last by johnars ().

    • OK - das Prinzip bei Jonars habe ich sofort verstanden.
      Ein Adapter für dein Hinterlinsenverschluss der wiederum einen Adapter für den Objektivträger Sinar aufnehmen kann.
      Dadurch muss Jonars an dem Balgen nichts verändern und auch nicht an der Objektivhalterung seiner Burke + James.

      Was meinst Du GPO, gibt es aus Deiner Sicht für Deinen Umbau Vorteile?
      Vom Aufwand her, scheint mir das schwieriger zu sein?

      Aber erst mal vielen Dank, dass ich mir eure Lösungen ansehen durfte.

      Uwe
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"
    • GPOs Umbau hat den Vorteil das bei schweren Objektiven eine bessere Gewichtsverteilung gegeben ist. Mein System ist relativ frontlastig, aber bei der stabilen Frontstandarte von der Burke ist das nicht wirklich ein Problem!
      Ich habe als erstes einen Adapter machen lassen von Steve Grimes Nachfolger von B+James auf Sinar der Rest konnte ich dann alles selber basteln!

      FG Armin
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • Das Prinzip dieses Adapters finde ich nicht schlecht! Mit einem Adapter, der aus einer Sinar-Platine und einer für den Anschluss des HiLi angepassten Platte besteht, könnte ich den HiLi an der VDS verwenden. So einen könnte ich mir ohne große Mühe selbst machen. Das würde ich dann z.B. aus darauf angepassten Holzplatinen aus meiner "Eigenproduktion" machen. Bzw. ich werde. Das ist einfach zu verlockend!

      Vielen Dank für die schöne Idee!

      Viele Grüße
      Wilfried
    • Moin

      also meine Toyo Verwandlung...ist gaaaanz einfach...

      ich hatte ja nix anders, die Sinar Fachausrüstung war vorhaden...
      irgendwann lief mir die Toyo über den Weg und als klar was was sie alles kann....
      was andere Laufbodenkameras nicht können, :rolleyes:

      war die Motivation für den Umbau ein Klacks....
      und das was ich im Laufe der Jahre gebaut hatte, entspricht schon eher dem Edelamatuer...
      da waren auch Drehen, Fäsen und Schweißen dabei

      ich hatte da ein paar gute Freunde mit Werkstatt, habe mir weiteres Zubehör beschafft...und
      ganz wichtig>>> man muss es nich tkomplizierter machen als es ist, ich benutzt viel "Halbzeugs"
      das sind Elemente von anderen Konstruktionen, die sich leicht abwandeln konnte.

      unter anderem hatte ich mir gleich 4x Säulenstative fürs Studio gebaut...mir waren due Marken zu teuer :evil:
      der Witz war, der Eisenhöker wollte nur 6m Längen verkaufen, abschneiden konnte er, aber die Reste wollte er nicht lagern...
      Ursprünglich wollte ich zwei Stative(Plaubel Typ) nachbauen....aber dann habe ich solnage gerechnet,
      das ich mit "so und soviel" 6 m Längen dann gesamt 4x Stative machen konnte....

      zwei davon wurden umgehend an Kollegen verkauft...die waren ja nun neu und Pulverbeschichtet...
      so ganz nebenbei noch "personalisiert", also auf bestimmte Studiogrößen verarbeitet...
      die beiden Verkäufe erbrachten soviel Kohle, das die gesamten Materialkosten gedeckt waren :P
      so geht das
      Mfg gpo
    • Hi Uwe,

      du schriebst:

      lookbook wrote:

      Wichtig wäre mir auch, wie du die Standarte der Sinar an die Toyo gebracht hast,
      um sie mit dem Hinterlinsenverschluss auszurüsten und einen Rückbau zuzulassen.
      Vielleicht kennst/weisst/hast Du es schon -- es gibt einen Adapter fuer Toyo auf Sinarplatine. Ich weiss nicht, wie gross der HLV aufbaut und ob er daran zu befestigen ist; ist eine gute Weile her, dass ich mal einen gesehen habe. Ist aber vielleicht die einfachste und die im-System-bleibende Variante.

      Und obwohl ich davon eigentlich nichts halte, da es so Verkaeufermaessig rueberkommt -- ich habe so einen Adapter. Bei Interesse stelle ich mal ein Photo ein; allerdings ohne SInarplatine, da ich keine mehr habe.

      Gruesse,
      Christoph
      „When you change the way you look at things, the things you look at change.“— Max Planck
    • Gpo wrote:

      Moin

      also meine Toyo Verwandlung...ist gaaaanz einfach...
      .. Lieber GPO,

      wenn Du Gelegenheit hast, Deine Lösung für den Hinterlinsenverschluss zu fotografieren,
      würde ich mich sehr freuen, wenn Du es zeigen könntest.

      Die Lösung die Armin zeigt, hab ich schon mal an einer Technika 5x7 in ähnlicher Weise verwirklicht.
      Aber Armin hat Recht damit, das ist schon kopflastiger als Deine Lösung.

      Wenn Du also eines Tages Bilder machst, ruhig von allen Seiten mit allen wichtigen und unwichtigen Details.
      Du ahnst bestimmt nicht, wie dösig ich mich anstellen kann!! : )

      Best Grüße und ein schönes Wochenende

      Uwe
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"
    • cherub wrote:

      Vielleicht kennst/weisst/hast Du es schon -- es gibt einen Adapter fuer Toyo auf Sinarplatine. Ich weiss nicht, wie gross der HLV aufbaut und ob er daran zu befestigen ist; ist eine gute Weile her, dass ich mal einen gesehen habe. Ist aber vielleicht die einfachste und die im-System-bleibende Variante.

      Und obwohl ich davon eigentlich nichts halte, da es so Verkaeufermaessig rueberkommt -- ich habe so einen Adapter. Bei Interesse stelle ich mal ein Photo ein; allerdings ohne SInarplatine, da ich keine mehr habe.
      .. also ich habe nichts dagegen, wenn Du mir etwas verkaufen willst Christoph.
      Einen Adapter für Sinarplatinen hätte ich sowieso gerne.
      Also - Du weisst wo ich wohne! : )

      Ansonsten könnte die Idee mit dem Adapter interessant sein für Objektive, die völlig flach auf der Platine aufgebaut sind.
      Für Objektive die einen Konterring haben, wird es nicht funktionieren können ..

      Danke für die gute Idee und den Adapter!! : )

      Uwe
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"