Verlängerungsfaktoren auch in Richtung Verkürzung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verlängerungsfaktoren auch in Richtung Verkürzung?

      :?:
      Hallo,
      also die Sache mit den Verlängerungsfaktoren habe ich hier gefunden:
      Verlängerungsfaktor = (Auszug/Brennweite)²
      Wie sieht das aus, wenn der Auszug kleiner als die Brennweite ist? Ebenfalls nach der Formel oder ignorieren?
      Viele Dank für die, wie immer freundliche, Hilfe im Voraus.
      Robert
      PS: War bestimmt nicht die letzte Frage.
    • Re: Verlängerungsfaktoren auch in Richtung Verkürzung?

      "Robert H." schrieb:

      :?:
      Wie sieht das aus, wenn der Auszug kleiner als die Brennweite ist? Ebenfalls nach der Formel oder ignorieren?


      Ganz genauso. Aber nenne mir ein Motiv und dessen Entfernung, bei dem diese Einstellung der Fall ist. :wink:

      Gruß,
      Alex
    • Hallo zusammen,

      habe ich da einen Denkfehler, oder ist das wirklich so schwierig?
      Ich habe auf eine Laterne in ca. 100 m Entfernung Scharf gestellt
      ( Unendlich) und den Auszug an der Schiene markiert.
      Bei Aufnahmen mit größerem Auszug messe ich mit nem Lineal den Abstand und berechne ich nach oben genanter Formel und alles wird gut.

      grüße Stephan
    • Hallo Thilo,

      Also, ich habe schon mit meinem Namen geschrieben, Stephan.
      Dann kann ich mich nicht an jedem Rechner mit meinem Mitgliedsnahmen
      Anmelden, das habe ich auch schon Micha geschrieben, das das doof ist.
      Mit der genauen Berechnung der Formel hast Du natürlich recht,
      dies habe ich aber nicht noch einmal explizit erwähnen wollen.
      Da bei Unendlich der kürzeste Auszug ist (mir ist kein Grund bekannt,
      warum man den Abstand weiter verkürzen muss), kann es sich bei diesem
      Referenzpunkt nur noch um eine Verlängerung handeln,
      da ja die Lichtmenge mit dem größer werdenden Abstand abnimmt.
      Da dies immer nur mit dem Auszug der Standarte zutun hat, würde mich interessieren,
      wieso das mit der Brennweite des Objektivs zutun hat.
      Wenn ich bei jeder Brennweite den Abstand Unendlich - tatsächlicher
      Abstand berechne ( siehe Deine Erläuterungen der Formel)
      Kommt immer die Richtige Korrektur bei raus.

      Grüße
      Stephan Kissenbeck
      Kistede@aol.com
    • Hallo miteinander,
      da der Belichtungsverlängerungsfaktor einzig und allein vom Abbildungsmaßstab abhängig ist (bei allen Kameras !),läßt er sich relativ leicht ohne große technische Hilfsmittel hinreichend genau durch Schätzen ermitteln:Zu unterscheiden,ob man das Motiv in halber oder ganzer natürlicher Größe auf den Film bannt,dürfte auch dem Ungeübten nicht schwer fallen,notfalls mit einem kleinen Lineal nachmessen oder die bereits angesprochene sehr praktische "Quick-Disk" mitnehmen.
      Ich habe mir eine kleine Tabelle auf die Kamera geklebt mit einigen wenigen Abbildungsmaßstäben und zugehörigen Verlängerungsfaktoren.

      Grüße
      :wink:
      Herbert