App und Steuerung der Vergrößerer Lampe, FADU F-stop Enlarger Timer App

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • das mit der Belichtungsmessung in der Duka habe ich seit ich mit John Blakemore gearbeitet habe so ziemlich aufgegeben, klar, bei einer 35mm Massenproduktion kann man es sehr gut verwenden, aber ansonsten mach ich meine 2 sec. Steps Probestreifen und ermittle die Belichtungszeit dann durch diese Ergebnisse.

      Mir ist eine f-Stop Uhr wichtiger, und genau das macht die App.

      Und an meinem De-Vere kann ich den Hauck eh vergessen.... dazu müsste ich den erst mal umbauen.
    • Hey!
      Noch einer der mit dem Fadu arbeitet! Wenn du da noch eine Sonoff steckdose umprogrammierst hast du eine prima Steuerung für deinen Vergrößerer.
      Falls die Birne deines Vergrößerers nicht sofort schaltet, kann man auch das Delay einstellen. Ich hab dazu einfach die Zeitlupen Videofunktion des Smartphones meiner Freundin benutzt. Einfach Bildschirmuhr und die Vergrößererplatte filmen.
      Bei mir kommt da demnächst noch eine Relaisplatine für das Duka-Licht dran.
      Die Teststreifen Funktion ist auch prima!
      Ich freue mich schon auf deinen Erfahrungsbericht!
      MfG
      Mic
    • ich hab mir den "2pack, SONOFF MINI Intelligenter kabelloser WLAN Lichtschalter" bestellt und schau mal wie das klappt.

      Für den De-Vere brauch ich einen Schaltkontakt um die Schaltuhr zu nutzen, meine anderen sind ja mit Opal Lampen ausgestattet, da sollte es kein Problem machen.

      Die App macht auf jeden Fall einen sehr durchdachten Eindruck, einfache und intuitive Bedienung, und genau das was man sonst teuer kaufen müsste, gerade die f-stop Geschichte, die habe ich sonst immer über einen f-stop Calculator separat ermittelt.
    • Die Anleitung zum umprogrammieren ist aber im pdf Handbuch enthalten und wirklich seeehr anschaulich erklärt. das kostet dich nochmal 4€ für einen USB-UART Wandler.
      Bin da auch mit wenig Programmiererfahrung dran gegangen und habe es geschafft.
      Arduino IDE installieren
      Arduino sketch öffnen und kompilieren
      Wandler erkennen lassen
      Wandler mit pinnen oder Büroklammerstücken in entsprechende Löcher am Sonoff klemmen.
      Sonoff Reset-Taste drücken, danach Wandler einstecken, danach auf Upload drücken und Reset-Taste nach 1-2 Sekunden loslassen.
      Fertig....
      Das halten und knopf loslassen war noch am schwierigsten
      FADU Timer PDF
      Wenn du Fragen hast schreib mich an...evtl. kann ich ja helfen
    • numahu wrote:

      Die Anleitung zum umprogrammieren ist aber im pdf Handbuch enthalten und wirklich seeehr anschaulich erklärt. das kostet dich nochmal 4€ für einen USB-UART Wandler.
      Bin da auch mit wenig Programmiererfahrung dran gegangen und habe es geschafft.
      Arduino IDE installieren
      Arduino sketch öffnen und kompilieren
      Wandler erkennen lassen
      Wandler mit pinnen oder Büroklammerstücken in entsprechende Löcher am Sonoff klemmen.
      Sonoff Reset-Taste drücken, danach Wandler einstecken, danach auf Upload drücken und Reset-Taste nach 1-2 Sekunden loslassen.
      Fertig....
      Das halten und knopf loslassen war noch am schwierigsten
      FADU Timer PDF
      Wenn du Fragen hast schreib mich an...evtl. kann ich ja helfen
      Das hört sich gut an, ich komme auf dich zurück, sobald die Wifi Relais da sind.
    • Urnes wrote:

      Wenn du den De Vere mit dem Hauck benutzen willst brauchst den nicht umzubauen sondern lediglich ein Vorschaltgerät. Gibt jetzt auch nicht so von der Stange, aber ein Umbau des Vergrößerers entfällt und du kann alles anschließen was du willst.

      Gruss Sven.
      Hallo, meine De Vere hat ein "fettes Netzteil und eine Schaltuhr" die gibt über einen Kontakt die Spannung an die Lampen, 48V an 2x 24V Halogen.
      Außerdem steuert das Netzgerät noch einen Verschluss an, der die ausglühenden Lampen in Richtung Mischkammer ausblendet.
    • Das Vorschaltgerät wir mit dem runden Mehrfachstecker in das fette Kontant-Netzteil rein. Auf der anderen Seite kommt der Timer rein. Ich hab einen Kunze dranhängen, der hat 1000 W Schaltleistung.

      Allerdings habe ich keinen Zwischenverschluss, aber den wirst du bei 2sec Belichtungszeit auch brauchen.

      Gruss Sven.
    • martinf5 wrote:

      numahu wrote:

      Die Anleitung zum umprogrammieren ist aber im pdf Handbuch enthalten und wirklich seeehr anschaulich erklärt. das kostet dich nochmal 4€ für einen USB-UART Wandler.
      Bin da auch mit wenig Programmiererfahrung dran gegangen und habe es geschafft.
      Arduino IDE installieren
      Arduino sketch öffnen und kompilieren
      Wandler erkennen lassen
      Wandler mit pinnen oder Büroklammerstücken in entsprechende Löcher am Sonoff klemmen.
      Sonoff Reset-Taste drücken, danach Wandler einstecken, danach auf Upload drücken und Reset-Taste nach 1-2 Sekunden loslassen.
      Fertig....
      Das halten und knopf loslassen war noch am schwierigsten
      FADU Timer PDF
      Wenn du Fragen hast schreib mich an...evtl. kann ich ja helfen
      Das hört sich gut an, ich komme auf dich zurück, sobald die Wifi Relais da sind.
      Hi,

      habe eben mal versucht das Listing in Arduino zu prüfen, und bekomme die Fehlermeldung:

      Arduino: 1.8.12 (Mac OS X), Board: "Generic ESP8266 Module, 80 MHz, Flash, Legacy (new can return nullptr), All SSL ciphers (most compatible), dtr (aka nodemcu), 26 MHz, 40MHz, DOUT (compatible), 1MB (FS:64KB OTA:~470KB), 2, nonos-sdk 2.2.1+100 (190703), v2 Lower Memory, Disabled, None, Only Sketch, 115200"

      fork/exec /Users/martinhupfer/Library/Arduino15/packages/esp8266/tools/python3/3.7.2-post1/python3: no such file or directory
      Fehler beim Kompilieren für das Board Generic ESP8266 Module.



      Habe die Zusatzboards ESP8285 aber schon installiert.

      Die Hardware habe noch nicht, bekomme sie diese Woche vermutlich.
    • Arduino: 1.8.12 (Mac OS X), Board: "Generic ESP8266 Module, 80 MHz, Flash, Legacy (new can return nullptr), All SSL ciphers (most compatible), dtr (aka nodemcu), 26 MHz, 40MHz, DOUT (compatible), 1MB (FS:64KB OTA:~470KB), 2, nonos-sdk 2.2.1+100 (190703), v2 Lower Memory, Disabled, None, Only Sketch, 115200"
      .
      .
      .
      /Users/martinhupfer/Library/Arduino15/packages/esp8266/hardware/esp8266/2.6.3/libraries/ESP8266WiFi wird verwendet
      Bibliothek ESP8266WebServer in Version 1.0 im Ordner: /Users/martinhupfer/Library/Arduino15/packages/esp8266/hardware/esp8266/2.6.3/libraries/ESP8266WebServer wird verwendet
      fork/exec /Users/martinhupfer/Library/Arduino15/packages/esp8266/tools/python3/3.7.2-post1/python3: no such file or directory
      Fehler beim Kompilieren für das Board Generic ESP8266 Module.

      Aha, phyton3 fehlt wohl, ich werd mal prüfen wie ich den bekomme.
      Hast du eine einfache Idee dazu?

    • wenn ich die docu richtig verstehe dann wird mit dem Sonoff ein eigens Wifi Netzwerk gestartet und auf dieses lege ich dann auch das Android device?

      /*** Use AP IP Addr: 10,0,0,1 ***/
      IPAddress local_IP(10,0,0,1);
      IPAddress gateway(10,0,0,1);
      IPAddress subnet(255,0,0,0);

      Das Android zieht sich dann ja eine eigene IP?

      @numahu
      Hast du das auch mal kpl. ins home wifi eingebunden und dem Sonoff eine feste IP Adresse gegeben?
    • Wenn du das so umschreibst bleibt die grüne LED aus, statt im Verbindungsmodus aufzuleuchten.
      (Oder du löscht die Bezüge unten gleich raus)

      -------------------------------------
      /*** sonoff stuff ***/
      pinMode(gpio13Led, OUTPUT);
      digitalWrite(gpio13Led, LOW); // Von Anfang auf Aus gestellt

      pinMode(gpio12Relay, OUTPUT);
      digitalWrite(gpio12Relay, LOW);



      /*** Routines to handle API calls - really complicated...?! ***/


      /* "/on" = switch enlarger lamp on */
      server.on("/on", [](){
      //digitalWrite(gpio13Led, LOW); //LED bleibt aus
      digitalWrite(gpio12Relay, HIGH);
      delay(500);
      });


      /* "/off" = switch enlarger lamp off */
      server.on("/off", [](){
      //digitalWrite(gpio13Led, HIGH); //LED immernoch aus
      digitalWrite(gpio12Relay, LOW);
      delay(500);
      });


      server.begin();
      Serial.println("HTTP server started");

      }


      void loop() {
      server.handleClient();
      }

      ----------------------------
      Das mit dem Heimnetzwerk müsste gehen, wenn du die richtige Adresse in der App setzt.
      Ich bin ganz froh in der Zeit vom Inet weg zu sein :)
      keine Emails, kein Whatssapp oder tralala...
    • super, Danke.

      Ich hab im Labor gerne mal Spotify an und stream das auf einen Receiver.
      Aber ich kann dazu auch ein zweites device nehmen, dann geht nichts schief.

      Habe gestern wieder mal rumrechnen müssen um bei der Blende bleiben zu können und die Zeiten anzupassen :)
      Mit der guten alten f-stop app.

      Natürlich geht das alles auch mit dem Trialux und etwas probieren, doch dieses Projekt spornt mich an da rein schnüffeln.
    • Also ich würde es an deiner Stelle probieren. Mehr als Dauerlicht/Kein Licht oder Relais flattern sollte ja als Fehler nicht auftreten. Testen kann man das auch erstmal an einer einfachen Leuchte.
      Hauptsache nach dem Programmieren immer wieder schön zusammenbauen, damit man keine Chance hat an die 230V zu kommen.
      Das Thema Mikrocontroller erweitert auf jedenfall die Möglichkeiten was Messen/Steuern/Regeln in Dunkelkammer und beim Belichten angeht. Mir macht es auch seit dem FADU Timer Spass mich da einzulesen und zu programmieren.
      Das arduino Kompendium ist dafür ein gute Quelle...kostet auch nur 17€. die Bauteile gibt es günstig auf gängigen Internetbörsen oder in Elektronik Shops :)