Ektachrome exp. 2010 - wie belichten/entwickeln/auftauen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ektachrome exp. 2010 - wie belichten/entwickeln/auftauen?

      Hallo zusammen,

      ich habe einige Ektachrome 4x5 in der Tiefkühltruhe, die 2010 abgelaufen sind. Wenn ich mich richtig erinnere, lagern die Dinger seit ca. 3 Jahren in der Tiefkühltruhe, davor 7 Jahre im Kühlschrank.
      Was ist der Erfahrungswert bzgl. Belichtungs Kompensation? 1 Blende?
      Und gibt's was bei der Entwicklung zu beachten, um das Ergebniss ggf. noch zu verbessern?

      Achso, und eine Box Fuji Velvia 100 von 2009 liegt auch noch mit dabei - verhält der sich anders als Kodak bei über 10 Jahren Verfallsdatum?

      Und was ist beim Auftauen zu beachten? So langsam wie möglich denke ich; also erst mal in den Kühlschrank und dann Zimmertemperatur. Aber was ist eigentlich mit (Kondens-) Wasser bzw. Luftfeuchtigkeit? Lagert sich das nicht automatisch ab, wenn die Filme aus -20C kommen?
      Habe 2 Kassetten mit 4 sheets, die seit...6Jahren geladen im Kühlschrank bzw. jetzt in der Tiefkühltruhe lagen.
      Gibt's beim Autauen keine Probleme mit Feuchtigkeit?

      Beste Grüße!
    • Einfach normal auftauen. Also 1-2 Tage liegen lassen bis sich der Film akklimatisiert hat und die Pappschachtel wieder trocken ist.

      Ich hab letztens 2007er Velvia aufgetaut. So im Nachhinein hätte man vielleicht eine halbe Blende zugeben können. Auf dem Leuchtpult sahen die Stillleben recht warm aus. Bei Scannen hat sich aber gezeigt, das ich einen recht starken Magentastich drin hatte, der sich sehr schwer kompensieren ließ. Bei der roten Beete wars jetzt nicht so schlimm, aber man merkt, dass der Film an Gelb verloren hat.

      Gruß Sven
    • Vor kurzem habe ich noch Ektachrome von 2002 im Format 8x10" belichtet und verarbeitet. Das Material lag seit Ablauf nur im Kühlschrank. Mit ISO 100 belichtet waren die Ergebnisse einwandfrei, ggf. hätte man eine 1/3 Blende zugeben können, aber das ist ohne direkten Vergleich schwer zu sagen und könnte auch an meiner Belichtungsmessung gelegen haben. Der Stich ins Magenta ist dem Licht geschuldet, die digitalen Aufnahmen sehen ähnlich aus.

      Your mileage may vary, though...

      Andreas

      To infinity... and beyond!