Auf der Bachbrücke

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Auf der Bachbrücke

      Ich kann mich bei diesem Bild einfach nicht entscheiden Ja oder Nein. Soll ich oder nicht. Jetzt gehe ich das Risiko ein und gib es frei. Mal sehen was Ihr dazu sagt. Aufgenommen habe ich es mit einem Fomapan 100 4x5 und einem Xenar 210 mm bei dem die hintere Linsengruppe gegen eine andere getauscht wurde um etwas Unschärfe und weniger Details zu bekommen. Mit dem Ziel ein Bild mit vintage look zu erzeigen.
      Images
      • Auf der Bachbrücke.jpg

        1.3 MB, 1,189×1,500, viewed 218 times
    • Hallo,

      Zur Ausarbeitung kann ich nichts sagen, dazu müsste man das Original sehen - auf meinem Monitor kommt das Bild sehr hart rüber, doch das mag täuschen.
      Der Bildaufbau ist mir insgesamt zu unruhig. Ich weiss nicht so recht, wo ich hinschauen, was ich anschauen soll in dem Bild. Es gibt mehrere, sich "schneidende Linien" im Bild aber keine klare Führung für das Auge. Da sind zum Einen die Senkrechten: Bäume, Wasserlauf, zum Anderen die Vertikalen: Horizont, Stromleitungen und dann noch die Diagonalen: das Geäst der Bäume. Dazu ist der Vordergrund überwiegend dunkel, was den Blick in den hellen Hintergrund zieht.
      Irgendwie spricht dieses Bild nicht zu mir und der Titel ist auch nicht hilfreich, da von der Bachbrücke ja nichts zu sehen ist.

      Gruß
      Dirk
    • DirkB wrote:

      Hallo,

      Zur Ausarbeitung kann ich nichts sagen, dazu müsste man das Original sehen - auf meinem Monitor kommt das Bild sehr hart rüber, doch das mag täuschen.
      Der Bildaufbau ist mir insgesamt zu unruhig. Ich weiss nicht so recht, wo ich hinschauen, was ich anschauen soll in dem Bild. Es gibt mehrere, sich "schneidende Linien" im Bild aber keine klare Führung für das Auge. Da sind zum Einen die Senkrechten: Bäume, Wasserlauf, zum Anderen die Vertikalen: Horizont, Stromleitungen und dann noch die Diagonalen: das Geäst der Bäume. Dazu ist der Vordergrund überwiegend dunkel, was den Blick in den hellen Hintergrund zieht.
      Irgendwie spricht dieses Bild nicht zu mir und der Titel ist auch nicht hilfreich, da von der Bachbrücke ja nichts zu sehen ist.

      Gruß
      Dirk

      WSt wrote:

      Der helle Bach unten rechts, die dunkle Baumgruppe oben links, die Natur ausgewogen ins Bild gesetzt. Wenn nur die bildzerstörerische Ürberlandleitung nicht wäre!
      Das ich auch der Grund warum ich ausgerechtet dieses Bild genommen habe. Den, der brave Teil in mir sieht es genau so wie Ihr und sagt mir; „ Georg. Das ist ein absoluter Mist, den du da produziert hast, der allen gelernten und ästhetischen Regeln wiederspricht“. Mein innerer Teufel dagegen; „doch-doch. Die Regeln sind ja nur da, um früher oder später gebrochen zu werden“.
    • Mach Deine Bilder - so wie sie DIR gefallen!
      Sonst würden ja alle Bilder gleich aussehen - irgendwie.

      Dein innerer Teufel ist vielleicht gar kein Teufel, sondern Dein Freund,
      Du hast ihn nur falsch benannt :saint:
      Die zwei schönsten Geräusche der Welt sind: Ein Verschluss der sich öffnet und wieder schließt.