Hybrid arbeiten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @aragon: Ja, doch, leider sehr illusorisch! Wenn ich soviel Platz für so schöne Geräte hätte, könnte ich schon schwach werden ... aber meine Randbedingungen lassen das wirklich überhaupt nicht zu.

      Aber wie gesagt - schöööön!
      Al é bun sciöch' al é ...
    • Aragon wie sieht es mit der Belüftung in deinem Labor aus? Gerade Schalen neigen dazu alle Dämpfe in die Umgebung abzugeben, da bin ich mit meinem Paterson Quad ja richtig gut dran, nur habe ich den vor allem wegen Platzmangel damals gekauft!
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • Hi Johnars

      Hinter der Abdeckung ist das Fenster einen Spalt auf und mein Heizlüfter drückt in Abständen die Luft raus. Ich bin auch nur nachts in der Duka und rauche auch nicht.

      aragon
      Wo kämen wir hin,
      wenn jeder sagte, wo kämen wir hin
      und keiner ginge, um zu sehen
      wohin wir kämen,
      wenn wir gingen.
    • lohi wrote:

      aragon: wenn ich deine duka sehe, geht mir das herz auf. toll!


      Danke.
      Das ist die dritte Duka, die ich eingerichtet habe (2002). langsam kann ichs. Wasseranschluß ist erst im Nebenkeller und ist erst bei Schlußwässerung erforderlich. Für kleinere Maßnahmen habe ich eine 10ltr Gießkanne und einen großen Eimer.

      cu
      aragon
      Wo kämen wir hin,
      wenn jeder sagte, wo kämen wir hin
      und keiner ginge, um zu sehen
      wohin wir kämen,
      wenn wir gingen.
    • New

      lohi wrote:

      aragon: wenn ich deine duka sehe, geht mir das herz auf. toll!
      Mir geht´s auch auf. Vor allem wenn ich solche Aufnahmen entwickle die schon beim Fotografieren heftiges Nachdenken erzeugen. Ich habe mich kurzerhand für das Buntglas schon bei der Aufnahme entschieden und die Umgebung und ihre Darstellung sollten sehn wo sie bleiben. Der Kontrast war viel zu hoch um alles zu zeigen.

      Diese Fenster sind im Wohnzimmer eines Bauernhofs im Weserbergland wo ich Feb. 1945 als 3jähriger Flüchtling ankam und diese Fenster bewunderte. 2018, dreiundsiebzig Jahre später, waren die Fenster immer noch da und die Nachfahren jenes Landwirts erlaubten mir diese Nostalgieaufnahmen. Zum Dank habe ich ihnen von ihren Großeltern erzählt, was sie sehr spannend fanden.

      Ich mache alles analog, hybrid kann ich garnicht, außer mal ein Bild einscannen und hochladen zum Zeigen. Gefiltert wird ohne Analyser, nur mit Graukarte und Farbvergleichskarte.

      Gruß
      aragon
      Images
      • Blei-Fenster.jpg

        196.31 kB, 998×1,414, viewed 19 times
      • Bleiglas0002.jpeg

        103.59 kB, 772×1,200, viewed 24 times
      Wo kämen wir hin,
      wenn jeder sagte, wo kämen wir hin
      und keiner ginge, um zu sehen
      wohin wir kämen,
      wenn wir gingen.