Reparaturwerkstatt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Nacht war noch jung, also bin ich mal an meine Laubsäge für Fortgeschrittene, und habe mir ein Aluplättchen von 63x 100mm aus Rumliegealu gefräst:





      Einige Späne später:



      Noch mit nem Messerkopf die Oberfläche überplanen (ein Schlagzahn ist geeigneter, muß aber mal nachgeschärft werden):



      Die Rückseite ist wurscht, das Aussehen auch - aber die geplante Fläche liegt sauber auf dem Testnegativ in der Filmbühne.
      Da guck ich doch nachher mal durch...
    • Sieht bei Tageslicht recht gruselig aus, die Halteplatte , so mag ich gar nicht damit arbeiten.

      Also schnell noch mal drübergehuscht:



      Besser so.

      Kamera, Testnegativ eingelegt, Halteplatte drüber, und etwas Licht dazu:




      Sieht von vorne dann so aus:





      Prinzipeill ok, das Ganze.
      Glücklich bin ich mit dem Aufbau aber nicht; das liegt jedoch an meinen nachlassenden Augen, denen fipsige Mattscheiben und zu wenig korrigierbare SLR-Kamerasucher nicht mehr reichen.

      Also mache ich zum dieserart gefundenen Unendlichkeitsfokus trotzdem eine Gegenprobe auf weiter Flur, und mit ner Mattscheibe plus Peak 10x Lupe...

      The post was edited 1 time, last by Shen Hao ().

    • Habt Ihr auch eine optische Täuschung wahrgenommen?

      Wenn ich Beitrag # 21, letztes Bild, und Beitrag # 22, erstes Bild, zusammen auf dem Monitor betrachte, zeigt sich mir in Bild aus # 22 ein 3d-Effekt, und die Aluplatte sitzt in der Tiefe :)

      Außer Muskat nahm ich heute noch keine Drogen zu mir, falls hier irgendwelche Verdachtsmomente aufkommen...