Transport Sinar F2

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Transport Sinar F2

      Hallo,

      ich fange jetzt mal eines Thema an.

      Ich muss ja jetzt meine Sinar F2 auch irgendwie zu den Locations transportieren. Da ich auch viel im Wald und halt in der Natur unterwegs sein will, bräuchte ich einen passenden Rucksack, evtl. mit geeigneten Einlagen.

      Wie habt ihr das gelöst. Vielleicht gibts da ja was günstiges und praktikables.

      Mitnehmen will ich die Sinar, die 30er Stange, plus 15cm Verlängerung, 2 Balgen, 6 Kassetten, das6x7 Linhof Rückteil, 2 Objektive und natürlich mein Stativ und den Belichtungsmesser.

      Bin gespannt

      Thilo
    • Lohi,

      Wenn ich mal mit dem Flugzeug Abstürze, dann kann meinetwegen auch meine Kameraausrüstung absaufen :D

      Das Ding ist ja sicherlich super stabil, aber ich will das auf den Rücken packen und ein paar Kilometer und evtl. Höhenmeter tragen.

      Dachte eher an einen Rucksack. Meine sind alle belegt. Im Größten is meine Mamiya Ausrüstung. Der reicht aber auch nicht. Würde gerne was gebrauchtes Kaufen. Neu sind die ja schweine Teuer
    • Du hast es aber schlau gemacht und hast die Objektive auf den kleinen Platinen. Bei mir sind ja alle auf den 14x14 Sinar Kloppern. So könnte es sogar in eine n normalen Loewe pro reinpassen.

      Ich hab mir die Rucksäcke in dem erwähnten Thread angesehen, die F-Stps sind schon klasse. Aber da bist du auch mit Innenleben 450euro los.

      Ich hab diese 8x8 SinarAdapter Platine bis jetzt nicht mal bei ebay gefunden. Weiß auch nicht so recht, wie die sich nennt.
    • meine Objektive sind alle auf den Technika IV Platinen (96x99mm) geschraubt.
      Einerseits spare ich somit Platz, und 2. habe ich neben meiner Sinar noch eine Linhof 4x5
      und eine 8x10 Kardan.
      Inzwischen habe ich eine neuere Variante mit einem LOWEPRO-Rucksack
      Viele Grüße
      Peter

      9x12 und 8x10 Gedöns
    • salmosalar wrote:

      Ich hab diese 8x8 SinarAdapter Platine bis jetzt nicht mal bei ebay gefunden.
      Habe ich auch noch nie gesehen.
      Die gibt es vermutlich gar nicht.

      Meines Wissens gibt es nur Sinarplatinen, auf denen man auf Linhofplatinen montierte Objektive adaptieren kann.

      Gibt es anscheinend doch.

      The post was edited 1 time, last by Clickma: Erkenntnisgewinn ().

    • die erste adapterplatine kostet fast soviel wie ne zweite gebrauchte f2 ... oder eine horseman vh. butter bei die fische. jetzt hast du es schon so toll krachen lassen, jetzt nimmst du auch die 6x7 vh für 150 ocken, die du beim wandern zur not auch auf einem zaunpfahl auflegen kannst, zumal du einen 67vergrösserer hast.

      was willst du ausgerechnet mit horseman-platten platz sparen, wo du eine f2 mit stange und bock und ein gitzo studex der 3er bis 5er serie oder das entsprechende manfrotto-, berlebach-, trallalla-äquivalent durch die gegend wuchten wirst? vgl. web.archive.org/web/1997101202…w.gitzo.com/en/guide.html anders wirst du das gewicht und die langen hebel des ausladenden gehäuses unterwegs nicht ruhig kriegen. va nicht bei langzeitbelichtungen mit lauen lüftchen. ja, das ist grotesk. und deswegen erfand man laufbodenkameras. zum herumwandern.

      wenn du wirklich mit der f2 in die alpen willst: stell dich ein auf 10kg gewicht plus 5kg tragesystem, egal welches, und die maximalabmessungen der stange, der standarten und objektive. da sind die platinen das wenigste. denk auch noch an die 3l wasser, die regenjacke, proviant, und was du sonst noch zum wandern brauchst. unter dem dunkeltuch, weitere 500g, wirds heiß ...

      und da wir alle älter werden, wäre noch eine halbprivatversicherung für spitalaufenthalte wg. knie- und rückenproblemen angesagt.

      The post was edited 8 times, last by lohi ().

    • Hallo Lohi,

      Du hast ja Recht. Jetzt werde ich mich erst mal mit meiner F2 beschäftigen. Vielleicht muss man ja auch manche Dinge auch erst selbst erleben. Aktuell hab ich eh kein Transport Problem. In unseren Kinderwagen passt die F2 mit Stativ und zwei Optiken wunderbar rein.

      Wenn ich mit eine Horseman kaufe, dann eine FA. Nachdem ich mit jetzt das 90er auf der Sinar angesehen habe, denke ich, das ich auf der Horseman nicht so weit runter gehen würde. Da komme ich dann mit 2 Optiken aus. Vielleicht finde ich ja mal was passendes. Aber jetzt bin ich mit meinem Zeugs erst mal seelig.
    • salmosalar wrote:

      Mitnehmen will ich die Sinar, die 30er Stange, plus 15cm Verlängerung, 2 Balgen, 6 Kassetten, das6x7 Linhof Rückteil, 2 Objektive und natürlich mein Stativ und den Belichtungsmesser.

      Zunächst mal viel Spaß mit dem Gerödel:-)
      Die F ist keine reine Studiokamera, und dazu auch noch leicht - mit sowas kann man sehr wohl unterwegs sein und draußen fotografieren.

      Da ich weder cliffhange noch 8oooer besteige und Wüsten durchquere, reicht mir ein stinknormaler Rucksack; diese Spezialsäcke hab ich nie vermisst.

      Was mir einst im Unterholz mit meiner Plaubel Profia ruckzuck auf den Sack ging, das war das anfängliche Zusammengebastel vor Ort.
      Ich bastle gerne, aber wenn ich das Zeuch aufsattle, will ich fotografieren, und nicht erst den Balg an die Standarten fummeln, bis die Sonne weg ist.

      Daher ließ ich die Kamera komplett zusammengebaut, schob aber die Standarten auf die kurze Stange, welche entweder bereits ausreichte, oder bei Bedarf mit ner Zweitstange verlängert werden konnte.
      Mit den Standarten ab in den Sack ( ich hatte da noch eine gepolsterte Innentasche gebastelt - aus einem alten Tamrac Fotorucksack :) ), guckte dann halt der Stangenstummel raus, macht ja nix.

      Mein Rollfilmrückteil entpuppte sich letztlich als entbehrlicher Ballast.
      Die Plaubel irgendwann auch, ich kaufte dann eine Shen Hao 4x5" :)

      VG,
      Ritchie
    • lohi wrote:

      die erste adapterplatine kostet fast soviel wie ne zweite gebrauchte f2 ... oder eine horseman vh. butter bei die fische
      Die Sinar F/Horseman die man für 85 USD kriegt die musst mir dann noch zeigen!
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • geo wrote:

      Man kann ohne weiteres mit einer Iaufbodenkamerea im Studio arbeiten, mit einer reiner Studiokamera dagegen Outdoor. Hm....
      Also ich würde nicht mehr mit der Technika im Studio arbeiten wollen. Wenn man sich mal an das Arbeiten mit Rückstandarte und die großzügigen Verstellwege gewöhnt hat, will man das vielleicht auch draußen haben.

      Gruss Sven.
    • johnars wrote:

      lohi wrote:

      die erste adapterplatine kostet fast soviel wie ne zweite gebrauchte f2 ... oder eine horseman vh. butter bei die fische
      Die Sinar F/Horseman die man für 85 USD kriegt die musst mir dann noch zeigen!
      ich schrieb "fast" ...

      aber ich meinte sowas wie die alpina, die man sehr wohl transportieren kann. aktuell: keh.com/shop/sinar-4x5-alpina-view-camera-body-224060.html

      170 chf, das sind gerade man 70 chf mehr als das ersterwähnte lensboard.

      für meine vh legte ich auch nicht viel mehr hin.

      ich würde mir eher sowas kaufen. keh hat oft auch sehr gut erhaltene f'en für noch weniger dollars.

      gruss