Buchtipp: "The Film Developing Cookbook" - 2. Auflage 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Buchtipp: "The Film Developing Cookbook" - 2. Auflage 2019

      Neu erschienen ist die überarbeitete 2. Auflage des Buchs "The Film Developing Cookbook" von Bill Troop und Steve Anchell.

      Das Buch ist das Standardwerk zum Thema Filmentwicklung und gehört in jede Bibliothek eines Filmentwicklers, wenn er mehr als nur den Beipackzettel der Filme kennen möchte.

      Bill Troop und Steve Anchell erläutern auf über 200 Seiten die verschiedenen Filme und Entwicklersubstanzen, erklären, wie der Entwicklungsprozess funktioniert. Dann gehen sie auf verschiedene Entwicklertypen und ihre Charakteristika ein. Auch die Weiterverarbeitung im Stoppbad, das Fixieren, Wässern und Trocknen wird ausgiebig besprochen.

      Im Anhang des Buches finden sich unter anderem eine Vielzahl von Formeln und Mischanleitungen, sowie Hinweise zum Umgang mit den Substanzen.

      Fazit: Unbedingt empfehlenswert!!!

      Festliche Grüße
      Andreas

      To infinity... and beyond!
    • Andreas wrote:

      .."The Darkroom Cookbook" geht über die reine Filmentwicklung hinaus. Zusätzlich wird hier auch noch der Positivprozess beschrieben, inklusive Tonen und vielem mehr. ...
      So hatte ich das gemäß diverser Beschreibungen und Rezensionen auch aufgefasst. Das Darkroom Cookbook ist quasi das "ausführlichere" Buch. Ich fage mich dann nur warum das Film Developing Cook Book dann knapp 10 € teurer ist? Ich habe deshalb jetzt erstmal das 400 Seiten starke DR Cookbook zur Ansicht bestellt.
    • Schwarzweißseher wrote:

      Ich habe mich auch für das Darkroom Cookbook entschieden.
      Ich war bei der Seitenzahl irgendwie irrigerweise davon ausgegangen, dass sich darin auch haufenweise Rezepte für alternative Verfahren wie Ferrotypien etc. finden. Das ist leider nicht der Fall :
      Dann schau dir mal The Book of Alternative Photographic Processes von Christopher James genauer an,
      dürfte vielleicht was für dich sein. ;)
      Leider mittlerweile ziemlich im Preis gestiegen.
      www.volkerstenzel.com
    • Das Darkroom Cookbook ist vorhin bei mir angekommen. Extrem viel Informationen was die Rezepte angeht und man braucht nicht alles. Ich hatte erwartet, dass da auch etwas mehr Infos bzgl. der Filme und deren Eigenschaften drin wären. Is aber leider nicht der Fall. Hat mich jetzt für knapp 40 Ocken nicht so vom Hocker gerissen. Ich werd's wieder zurückschicken...

      Das "Book of Alternative Photographic Processes" hatte ich zuvor auch erwogen, aber DER Preis bei Amazon Deutschland ist echt abschreckend. Da lohnt sich ja fast die längere Wartezeit und man bestellt es stattdessen einfach bei Amazon.com.
    • New

      92 Euro ist nicht ohne, stimmt. Der Preis bei Amazon USA ist da deutlich besser. Ich habe allerdings mal ein Buch über Amazon in Amiland bestellt, und das ist bis heute nicht angekommen. Über kurz oder lang werde ich wohl in den teuren Apfel beißen, schätze ich mal : )

      Dieter, um was geht es denn in deinem Buch? Auch um alte/alternative Verfahren oder eher Zonensystem, PLatiniumprints etc.?

      Mich interessieren im Moment vor allem Direktpositivverfahren und die Herstellung der entsprechenden Emulsionen.
    • New

      Ich meinte ja den Kaufpreis, nicht die Leihgebühr. Das wären dann umgerechnet um die 63 €, also eine kleine Ersparnis.
      Ich habe schon häufiger über Amazon Bücher aus den USA bestellt, musste aber noch nie Zoll zahlen. Keine Ahnung, ob da Bücher ausgenommen sind, genauso über abebooks, da musste ich auch noch nie Zoll zahlen.

      Wenn Du recht hättest dann wäre es zwar immer noch billiger, würde sich aber trotz der Ersparnis kaum lohnen. ( Zoll und Steuer zusammen genommen betragen ca. 24% vom Gesamtpreis, dann wären wir bei ungefähr 79,50 € und wegen 12 € Ersparnis würde es sich natürlich nicht wirklich lohnen...)
    • New

      arothaus wrote:

      Ob man dann nach Zoll und Steuern immer noch günstiger ist, dürfte fraglich sein.

      Zyklop wrote:

      Ich habe schon häufiger über Amazon Bücher aus den USA bestellt, musste aber noch nie Zoll zahlen. Keine Ahnung, ob da Bücher ausgenommen sind, genauso über abebooks, da musste ich auch noch nie Zoll zahlen.


      Wenn Du recht hättest dann wäre es zwar immer noch billiger, würde sich aber trotz der Ersparnis kaum lohnen. ( Zoll und Steuer zusammen genommen betragen ca. 24% vom Gesamtpreis, dann wären wir bei ungefähr 79,50 € und wegen 12 € Ersparnis würde es sich natürlich nicht wirklich lohnen...)
      Zoll wird in der Regel erst ab 150€ Warenwert fällig.
      Für Bücher jedoch, gilt der Zollsatz von 0%, also zollfrei.

      @ Zyklop: Deine Rechnung ist nicht ganz korrekt ;)
      Zuerst einmal hast du die circa 18$ Versandkosten vergessen die auf den Buchpreis drauf kommen.
      Und dann kommt gegebenenfalls noch die Steuer drauf.
      Diese ist aber bei Büchern bei ermäßigten 7%.
      Also hat man einen Gesamtpreis von in etwa 85€

      Beste Grüße
      Volker
      www.volkerstenzel.com

      The post was edited 2 times, last by rumtreiber ().

    • New

      Oh ja hast recht, ich bin von kostenfreiem Versand ausgegangen. Steuer ist in meiner Kalkulation mit drin, ca. 24% (inkl. allem) auf den Gesamtpreis (natürlich zählt da dann auch der Versand hinzu).
      Aber wie gesagt, für Buchbestellungen über Amazon USA musste ich bislang noch keinen Zoll oder sonstige Abgaben zahlen.
    • New

      Kurzes Update bzgl. Verzollung oder zusätzlichen Steuern: Heute ist ein Buch aus den USA bei mir angekommen, dass ich über abebooks bestellt hatte (umgerechnet knapp 54 € inkl. Versand). Das Buch wurde direkt zu mir nach Hause geliefert, sprich kein Zoll, keine zusätzlichen Steuern oder sonstigen Gebühren.