Einstieg in 4x5 - möglichst preisgünstig

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • kzk wrote:

      Nicht stundenlang
      Das war mein Gedankengang. Es ist nicht wirklich bedrohlich, aber man sollte die Materialeigenschaften im Hinterkopf behalten. Sonne per se schadet noch nicht. Pralle Sonne mit Sommerhitze ist der Knackpunkt. Aber da ist GF vielleicht auch nicht so sehr angesagt, ebenso wie Fahrradfahren. Nylon ist selbstverständlich robuster.

      hp [im Entspannungsmodus]
      Al é bun sciöch' al é ...
    • michaelbeckphoto wrote:

      Sinar F 4x5"...
      Damit kannst Du kaum etwas falsch machen.

      Da halte ich mal entschieden dagegen.
      Man kann bei Gebrauchtkauf ohnehin immer irgendwas falsch machen, das ist halt das Risiko.

      Grad die F ist regelrecht unbenutzbar, wenn die etwas runtergerockt ist.
      Die so tollen Skalen waren auch alle nicht mehr lesbar, die Sinarvorteile also komplett hinfällig.
      F wie Fipsig war da mein Eindruck.
      Ich hatte das Zeuch mal stückweise in den Fingern, und dann entsetzt mit meiner FKP weitergeknipst, obwohl sie ebenfalls keine Meisterleistung der Ingenieurskunst ist:-)

      Das Schöne an den guten alten Metallkameras ist aber, daß man da eigentlich alles wieder gerichtet bekäme; Nylon dagegen kriegt ja schnell mal ne Laufmasche..
    • Leute, es ist schon witzig, wie das immer wieder aufkocht. Ich habe drüben bei Phototrio meine Erfahrungen mit einer Intrepid Mk1, Intrepid Mk3 und einer frühen Proxima beschrieben … und verkaufe aktuell die Intrepid Mk3, die oben erwähnt wurde.

      Vgl.: Intrepid - Proxima


      Shen Hao wrote:

      michaelbeckphoto wrote:

      Sinar F 4x5"...
      Damit kannst Du kaum etwas falsch machen.
      Da halte ich mal entschieden dagegen.
      Man kann bei Gebrauchtkauf ohnehin immer irgendwas falsch machen, das ist halt das Risiko.

      Grad die F ist regelrecht unbenutzbar, wenn die etwas runtergerockt ist.
      Die so tollen Skalen waren auch alle nicht mehr lesbar, die Sinarvorteile also komplett hinfällig.
      F wie Fipsig war da mein Eindruck.
      Ich hatte das Zeuch mal stückweise in den Fingern, und dann entsetzt mit meiner FKP weitergeknipst, obwohl sie ebenfalls keine Meisterleistung der Ingenieurskunst ist:-)

      Das Schöne an den guten alten Metallkameras ist aber, daß man da eigentlich alles wieder gerichtet bekäme; Nylon dagegen kriegt ja schnell mal ne Laufmasche..
      die Fs kann man aber - in Grenzen auch selbst nachjustieren (detente etc.)


      schöne Grüße, Rolf
      Ausrüstung: Nikon F2 Photomic; [s]Zenza Bronica ETRSi (645); Mamiya RB 67 Pro S[/s] (Juli 2018 bei Einbruch gestohlen), Zenza Bronica SQ-A (645 & 6x6), Sinar F1 [s]Intrepid Field Camera (4x5) Mk1[/s] (Juli 2018 bei Einbruch gestohlen); Intrepid Mk3; Chamonix C45F-2, 90, 130, 150, 210, 270 (Tele-Xenar), 300.
      Liesegang Rajah V mit 5.6/135; 4,5/105; Umbau auf LED

      http://rlfsoso.tumblr.com/