Erledigt: Suche Globica Plattenhalter / Holzkassette 13x18

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Geo,
      jetzt muss ich mich entschuldigen. Das habe ich bisserl missverständlich geschrieben.
      Ich meinte eigentlich, dass dich denke, dass die KASSETTEN von Globica und Mentor unterschiedlich sind und deshalb nicht ohne weiteres austauschbar sind.

      So, jetzt zu meiner fehlender Mattscheibe ...
      Ich habe vorhin bei einem Angebot in der "Bucht" gesehen, dass die Mattscheibe einzeln in einem kleinen Rahmen sitzt, der wiederum von Blattfedern im Rückteil gehalten wird. Das Rückteil habe ich und eine Kassette. Theoretisch wäre ein Eigenbau gar nicht soooooo schwierig, man könnte eine Kassette zur Mattscheibe umbauen, oder sich selber einen Rahmen basteln. Die Mattscheibe braucht ja nur den gleichen Abstand zur Bildebene wie die Kassette. Das muss auch nicht großartig lichtdicht werden.

      Ich möchte halt nicht unbedingt auf internationales Rückteil mit Planfilmkassetten umrüsten. Mit den originalen Kassetten könnte ich die Kamera ebenfalls für Nassplatten und für Planfilm und Trockenplatten verwenden und wäre somit flexibler.
      Images
      • Screenshot_20191129-082544.jpg

        270.99 kB, 720×1,280, viewed 15 times
      • 20191129_104219.jpg

        1.8 MB, 2,448×2,448, viewed 13 times
    • Hallo Philippe,
      wen du das Tiel wirklich reanimieren willst, so wie ich das auf den Bildern sehe must du zum Schreiner/Tischler, der kann dir das aus einer Multiplex Platte in einem Stück fräsen und eine Mattscheibe wirst du auch brauchen.

      Frage.
      Wenn du mitt den Platten hantierst warum holst du dir keine Sovjetische 13x18 FKD die sind doch absolut unproblematich, leicht, einfach zu bedienen und recht günstig? Ich meine die mit den Kassetten die komplett aus Holz sind und nicht mit dem Plastikschieber.

      The post was edited 2 times, last by geo ().

    • geo wrote:

      Hallo Philippe,
      wen du das Tiel wirklich reanimieren willst, so wie ich das auf den Bildern sehe must du zum Schreiner/Tischler, der kann dir das aus einer Multiplex Platte in einem Stück fräsen und eine Mattscheibe wirst du auch brauchen.

      Frage.
      Wenn du mitt den Platten hantierst warum holst du dir keine Sovjetische 13x18 FKD die sind doch absolut unproblematich, leicht, einfach zu bedienen und recht günstig? Ich meine die mit den Kassetten die komplett aus Holz sind und nicht mit dem Plastikschieber.
      Also ich bin mir nicht sicher, dass die Kassetten mit den Holzschiebern unproblematischer sind als die mit den Bakelitschiebern.

      Die Holzschieber verziehen und verkannten sich leicht. Und durch die Verklebung der Lammellen im unteren Bereich mit Buchbinderleinen (?), kann es sein, dass sich nicht mehr dicht.

      Gruss Sven.
    • Hallo Sven,

      die Frage ist ganz leicht zu beantworten. Ich habe mir neulich 2 Studiokameras erbeutet. Die gab es im Doppelpack und ich war auf die andere der beiden Kameras scharf und da ich 2 für den Preis von 1 bekommen habe, ist die Globica mitgekommen.

      Mit einer FKD habe ich mich bisher an meine Nassplatten gewagt. Allerdings ist die Globica ja ein Präzisionsgerät gegenüber der FKD. Die "Gebrüder Herbst" von ca. 1900 hingegen ein schweizer Uhrwerk in XL.

      Allerdings hat die FKD halt den Vorteil, dass sie "mobiler" ist, wenn man bei Nassplatten von mobil reden kann.

      Ich dachte mir halt nur, dass wenn manche ihr Globica-Rückteil umbauen, liegt noch irgendwo ein passendes Teil rum.
      Images
      • FB_IMG_1575027269149.jpg

        58.1 kB, 720×540, viewed 16 times
      • FB_IMG_1575027269149.jpg

        58.1 kB, 720×540, viewed 13 times
      • FB_IMG_1575027276768.jpg

        101.22 kB, 720×967, viewed 16 times
      • FB_IMG_1575027287096.jpg

        44.49 kB, 720×540, viewed 10 times
    • Urnes wrote:

      geo wrote:

      Hallo Philippe,
      wen du das Tiel wirklich reanimieren willst, so wie ich das auf den Bildern sehe must du zum Schreiner/Tischler, der kann dir das aus einer Multiplex Platte in einem Stück fräsen und eine Mattscheibe wirst du auch brauchen.

      Frage.
      Wenn du mitt den Platten hantierst warum holst du dir keine Sovjetische 13x18 FKD die sind doch absolut unproblematich, leicht, einfach zu bedienen und recht günstig? Ich meine die mit den Kassetten die komplett aus Holz sind und nicht mit dem Plastikschieber.
      Also ich bin mir nicht sicher, dass die Kassetten mit den Holzschiebern unproblematischer sind als die mit den Bakelitschiebern.
      Die Holzschieber verziehen und verkannten sich leicht. Und durch die Verklebung der Lammellen im unteren Bereich mit Buchbinderleinen (?), kann es sein, dass sich nicht mehr dicht.

      Gruss Sven.

      Hallo Sven,
      die Kamera sind aus massiven Buchenholz und grundsoliede gebaut. Und so wie ich die kenne, wenn man die nicht ins Badezimmer unter die Dusche uder Badewanne mitnimt gibt es keine Problemme. Outdoor bei Wind klappt man den Schieber von der Holzkassete auf die Kassette, bei dem Plastikschieber (es ist kein Bakelit) setzt man zusätzlich noch einen Segel. Genau so unter dem Einstelltuch. Das enziege Problem bei diesen Kameras das die standartmäßig keinen Verschluß haben, aber so wie die FKDs gebaut sind ist vorne genug Platz für Fantasie und handwerkliches Geschick.
    • Hallo Philippe,

      es ging mir nur darum festzustellen, dass Holzschieber nicht per se besser sind als Bakelitschieber an der FKD. Ich die 18x24 Version und ringe schon seit einiger Zeit mit mir ob ich mir eine NOS Kassette mit Bakelitschieber leisten soll, weil eine meiner Kassetten gar nicht recht will...

      Gruss Sver.
    • Hallo Geo,

      ich bin mir nicht ganz sicher aber es kann sein, dass die 18x24 Kunstoffschieber auch geteilt sind. Die Holsschieber sind jedefalls am Knick recht empfindlich was Licht angeht. O.k. bei Wetplate mag es nicht so schlimm sein.

      Meine FKD ist das schon etwas zickig was das verziehen angeht. Ich musste die Kassetten erstmal etwas abschleifen bis sie sauber gepasst haben. Verschluss hast du doch am Objektiv mit dran, das Industar dient prima als Wahrsagekugel, aber zum mitnehmen ist es zu schwer und destabilisiert die Kamera. Ich hab da mittlerweile eine 250er Fuji drauf.

      Gruss Sven.
    • Hallo Sven,

      ich glaube, das ist nur gewöhnlicher Kunststoff und kein Bakelit. Ich habe zwei 18x24 Kassetten. Bei der Holzkassette kann man durch den Schieber durchgucken, weil das Holz verzogen ist und ich hatte auch gleich den ganzen Schieber in der Hand, weil die Nasen unten abgebrochen ist. Die Kassette mit Kunststoffschieber habe ich mir für Nassplatten umgebaut. Ich habe die kleinen Metallriegel innen gegen eine Holzleiste getauscht und lade jetzt von der Rückseite durch den anderen Schieber. Der Umbau deshalb, weil ich auf den nassen Platten nicht an den Riegeln rumfingern wollte und weil viele Probleme mit Rost bekommen haben, weil die Riegel vom Silbernitrat angegriffen wurden.

      Ich muss aber sagen, dass meine FKD vom Zustand her nicht die beste ist. Der hintere Rahmen ist schon verzogen, so dass der Schieber dann unter Spannung steht.
    • Ja der Kunststoffschieber ist auch geteilt. An den Knickstellen streift auch manchmal das Klebeband auf den Nassplatten.

      Ich hab vorne einen 270mm Schnellarbeiter drauf ... also die Kamera kippt gerade noch so nicht vorne
      Images
      • FB_IMG_1575029972225.jpg

        29.14 kB, 720×540, viewed 16 times
    • Urnes wrote:

      Hallo Geo,

      ich bin mir nicht ganz sicher aber es kann sein, dass die 18x24 Kunstoffschieber auch geteilt sind. Die Holsschieber sind jedefalls am Knick recht empfindlich was Licht angeht. O.k. bei Wetplate mag es nicht so schlimm sein.

      Meine FKD ist das schon etwas zickig was das verziehen angeht. Ich musste die Kassetten erstmal etwas abschleifen bis sie sauber gepasst haben. Verschluss hast du doch am Objektiv mit dran, das Industar dient prima als Wahrsagekugel, aber zum mitnehmen ist es zu schwer und destabilisiert die Kamera. Ich hab da mittlerweile eine 250er Fuji drauf.

      Gruss Sven.

      Hi Sven,
      auch die ich habe 18x24 Schieber von Plastik Kassetten sind nicht geteilt (ich habe noch welche 13x18-18x24). Und soweit ich mich besinnen kann sind die Holz Schieberlamellen nicht nur mit dem Stoff verklebt die sitzen mit einer Nut aufeinander wen die Kassette geschlossen ist. Deshalb venn der Stoff an ettlichen Stellen leckt heist es noch nicht das die Kassette undicht ist. Mit den Plastikkassetten genauso mit der Objektivplatte hat man sich die Schreiner Arbeit eingespart. Billig halt. Und mit dem Holz egal was für einz (weiest ja selber) es mus immer im trokenen gehalten werden, da spiellt Fabrikat keine Rolle. Es ist bei den gebrauchten Sachen immer etvas Russsisches Rulet dabei, man weist nie wie man mit denen umgegangen ist und wie die gelagert waren…..
    • Philippe wrote:

      Ja der Kunststoffschieber ist auch geteilt. An den Knickstellen streift auch manchmal das Klebeband auf den Nassplatten.

      Ich hab vorne einen 270mm Schnellarbeiter drauf ... also die Kamera kippt gerade noch so nicht vorne

      Hallo Pilippe,
      da fehlt bei dieser Kamera links unten aber einiges am Material. Wie bekommst du die stabill?
    • hmmm ... ich wüsste jetzt nicht, was da fehlen könnte, die Standarte ist ja vorne fest. Stabil wird das ganze doch, wenn man den Holzschieber der Grundplatte bis zur Objektivstandarte vorschiebt. Oder habe ich jetzt einen Gedankenfehler?


      Jedenfalls ist die Standarte vorne stabil, das FKD Dreibein aber etwas ausgeschlagen und wackelig.
    • Philippe wrote:

      hmmm ... ich wüsste jetzt nicht, was da fehlen könnte, die Standarte ist ja vorne fest. Stabil wird das ganze doch, wenn man den Holzschieber der Grundplatte bis zur Objektivstandarte vorschiebt. Oder habe ich jetzt einen Gedankenfehler?


      Jedenfalls ist die Standarte vorne stabil, das FKD Dreibein aber etwas ausgeschlagen und wackelig.
      Wenn du die Kamera aufstellst must du doch die Bodenplatte nach vorne in die Nut zihen oder? Und auf dem Foto sieht es so aus das es auf der linken Seite die komplette Nutführung fehlt.

      Ah ja. So gut wie die kamera nicht ist, ist das dreibein Stativ von einer FKD absolutte Kake.
      Die FKDs in der ehemaligen UdSSR sind als Reisekameras/Feldkameras bezeinet gewesen, deshalb so ein mikrieges Stativ.
    • Ja das stimmt, das darf man nicht übersehen, dass die FKD eine Reise- und keine Studiokamera ist.

      Ich glaube, das sieht auf dem Foto nur etwas anders aus. Die Bodenplatte unten wird schon ganz bis nach vorne in die u-förmige Nut geschoben und hällt die auch ein altes Petzval locker aus.
    • Ich habe eine Reisekamera 30x40cm , das ist qualitativ und gewichtsmäßig kein Vergleich zu den simplen Russennachbauten, welche ich auch nicht als "Reisekamera" betiteln würde.
      Ich habe auch eine Russin in 30x40cm, und Eine in 13x18 - die 30x40 scheint mir deutlich wertiger zu sein, die 1318 hat was von Massenware.

      Ich hatte als erste GF-Kamera vor schlapp 30 Jahren einen Mentor 13x18 Feldpanzer gekauft, und ich habe eine 13x18 Globica, daher bin ich sicher, daß die Kassetten nicht kompatibel sind.

      Zum hiesigen Anliegen:
      Ich habe eine Buchkassette Globica 13x18 abzugeben, und eigentlich auch ein Rückteil mit Mattscheibe; Jenes kann ich morgen gerne mal suchen.