Vergessenes Holz

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vergessenes Holz

      Heute hatte ich mir vorgenommen Fotos im Wald und in der Peripherie zu machen, hier schon mal ein Foto vorweg.
      Solche abgelegten Stämme finden sich häufig, sie bleiben einfach liegen bis sie komplett verfault sind.
      Das sind immer akkurate Motive.
      Hier habe ich das seitlich einströmende Morgenlicht genutzt welches das Holz schön aus modelliert.
      Es war ziemlich aufwendig das Holz scharf zu bekommen, die kleine Wista war da auch an ihrer Grenze.
      Wichtig war mir die Zentralperspektive, dazu musste ich nahezu auf dem Boden kriechen.
      Aufgenommen auf einem Fomapan 100 @iso 80, Dev. in Adox FX-39 II
      Rodenstock Apo Sironar W 5,6/150mm @f/22

    • Besonders gefällt mir, wie plastisch Holz, Rinde und die Blätter im Vordergrund wirken. Das macht die beiden zu hellen Stellen am rechten Bildrand wieder wett.
      "Mehr Licht!" (angeblich die letzten Worte des berühmten hessischen Dichters J.W.Goethe)

      The post was edited 1 time, last by Hugo ().

    • Tolles Motiv! Ich kann mir vorstellen, daß Du da eine Weile Arbeit hattest, bis Schärfe und Belichtung wirklich dort waren, wie Du es Dir vorgestellt hast und es ja auch sein soll.
      Schön auch, daß es noch Wälder gibt, in denen so ein natürlicher Kreislauf stattfinden kann. Bei mir in der Gegend ist der Wald ja ausschließlich Wirtschaftsfaktor, "da liegt nichts rum!"

      LG Ralph
    • ralph42 wrote:

      Tolles Motiv! Ich kann mir vorstellen, daß Du da eine Weile Arbeit hattest, bis Schärfe und Belichtung wirklich dort waren, wie Du es Dir vorgestellt hast und es ja auch sein soll.
      Schön auch, daß es noch Wälder gibt, in denen so ein natürlicher Kreislauf stattfinden kann. Bei mir in der Gegend ist der Wald ja ausschließlich Wirtschaftsfaktor, "da liegt nichts rum!"

      LG Ralph
      Denke mal das die Jogger sich schon etwas gewundert haben was der Honk da macht, krabbelt auf dem Boden rum und verschwindet unter einer dunklen Decke.
      Als Großformatnutzer ist man auch immer fürs Entertainment gut.
      Es hat in der Tat etwas länger gedauert bis es in etwa so eingestellt war wie ich es wollte.
      Zuerst hat mich die etwas überstrahlte obere rechte Ecke geärgert, war so deutlich nicht auf der Mattscheibe zu erkennen, jetzt im Nachhinein finde ich es aber gar nicht so schlecht, es sind so fast alle Stadien der Beleuchtung vorhanden :P
      Der Fineart Fotograf wird jetzt natürlich die Nase rümpfen, das darf er auch.

      Warum diese Stämme dort liegen geblieben sind kann ich nicht wirklich sagen, eigentlich ist bei uns auch fast alles Wirtschaftswald, lediglich in Ufernähe zur Aller findet sich viel Totgehölz.
      Davon will ich im Spätherbst gern eine ganze Serie machen nur dazu müssen die Bäume und Sträucher herum kahl sein, am besten noch mit Bodenfrost so dass ich nicht in dem Morast einsinke aber weiss der Geier wann es soetwas mal wieder geben wird.

      Jede Form von Holz finde ich interessant nur braucht es dafür das richtige Licht und im Wald ist das nicht so einfach, die Beleuchtungssituation ist ständig am wechseln.