Bildauswahl mit LED-Panel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bildauswahl mit LED-Panel

      Hallo Leute,

      ich arbeite ja im Großformat gerne im Bereich der Peoplefotografie. Und aus Kleinbildzeiten weiß ich natürlich, dass ohne Kontaktabzug die Beurteilung z.B. eines Gesichtsausdrucks allein anhand des Negativs trügerisch ist. Das vermeintlich freundliche Lachen entpuppt sich al schiefe Grimasse, der anscheinend zugewandte Blick geht beim Positiv ins Leere.

      Da ich keine Lust hatte, von 20 leicht verschiedenen 4x5"-Portraits Vorschauscans anzufertigen, bin ich auf folgende Idee gekommen (die garantiert andere schon vor mir hatten):

      Ich habe mir bei Amazon eine günstige LED-Leuchtplatte von KYG mit einem Leuchtbereich von 43x33cm gekauft. Die Platte ist ausreichend hell und man kann auch keine Einzel-LEDs erkennen. Es passen zwei 4er-4x5"-Negativ-Hüllen darauf, man spart sich also auch ein staubträchtiges Herausholen ands den Negativhüllen.

      Doch wie zum Positiv kommen? Es gibt inzwischen einige Handy-Apps, die Negative (sogar live) in Positive umdrehen können. Ich habe die App "Film Developer" genommen.

      Hier der Ablauf:

      1) Unbeleuchtete Platte


      2) Beleuchtete Platte


      3) Foto aus Film Developer App
      Grüße aus dem Schwarzwald, Euer Jens

      instagram: jmkfotodesign I MK: JMK fotodesign I strkng: JMK fotodesign
      ------------------------------------------------------------------------------
      <3 Sinar P2/F2 8) Graflex Crown Graphic Special :shock: Linhof Master Technika 2000 :thumbsup: Tachihara 8x10
    • Ich mache da 2 Arten:
      einmal Deine, fotografiere das einfach am Reproständer mit der Digitalen, lese es im Computer ein und wandle es in Positiv. (mit ählicher LED-Platte)
      Oder ich lege die Filme auf den Scanner, rahme alles ein (A3+)und scanne 1:1 bei 406 dpi. Dann kann ich jedes einzelne "bearbeiten", wenn z.B. zu hell und ich kann jedes vergrößern. Natürlich nicht für einen Abzug, sondern um Deails besser sehen zu können.
      Beider dauert etwa gleich lang und ich habe die Aufnahmen parat im Archiv, ohne nun jedes Negativ einzeln eincannen zu müssen. Brauche ich ein anderes, dann kann ich mir das anschauen und richtig einscannen. Jede Aufnahme hat bei uns eine Nummer, aufgrund derer wir jede Aufnahmen wiederfinden können.

      Gruß
      Winfried