Was mit meinem Negativ passiert?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Was mit meinem Negativ passiert?

      Hallo Kollegen!

      Vor einigen Wochen war ich zu abendlicher Stunde in der Stadt auf Bilderjagd. Am Heimweg, eine Kassette war noch unbelichtet - Stopp in/vor Schönbrunn.
      Zwei Aufnahmen gemacht - und ein paar Tage später kam das aus der (Jobo-) Dose ......



      Sowas hatte ich noch nie.
      Der Film (Fomapan 400 / 4x5) wurde im Wechselsack eingelegt. Die zweite Aufnahme der Kassette ist einwandfrei, die drei anderen Bilder des selben Entwicklungsvorganges sind ohne Fehler.

      Any hints?



      Mit Gruß und Dank
      Stefan
    • Ein Fehler bei der Herstellung vielleicht? Sieht ja eher nach einem Problem bereits vor dem Belichten aus ...
      Grüße aus dem Schwarzwald, Euer Jens

      instagram: jmkfotodesign MK: JMK fotodesign strkng: JMK fotodesign
      ------------------------------------------------------------------------------
      <3 Sinar P2/F2, 8) Graflex Crown Graphic Special
    • Sieht auch für mich sehr stark nach fehlerhafter Produktion aus. Solche Kratzer (quer!) und Sternchen bekommt man beim Einlegen in die Kassette nicht hin. Im Moment kämpfe ich gegen seltsame Fehler (mengenweise Pinholes und Mikrorisse) in meiner ersten Packung Adox CHS 100 ii. Ich habe Impex/Adox deswegen bereits kontaktiert, bisher aber noch keine Antwort erhalten.

      Selbstverständlich ist das noch kein Grund zur Panik, aber es ist der Grund, weshalb es von mir noch kein Adox-Bild zu sehen gibt. Einen ausführlichen Bericht liefere ich, sobald ich eine aussagekräftige Reaktion von Adox habe ...

      Grüße, hp
      Al é bun sciöch' al é ...

      The post was edited 1 time, last by hppruefer ().

    • Handelt es sich um Kratzer oder um aufgetragene Spuren von etwas, z.B. Filzstift, Kuli, färbenden Dreckkörnchen in der Kassette? Sind die Spuren / Kratzer gerillt, dh. haben sie längsseitige Grate, die aus einer aufwerfenden Beschädigung der Emulsion oder Anti-Haloschicht herrühren? Sind die Spuren / Kratzer auf der Vorder- oder Rückseite? Gibt es in der Kassette noch Dreck, Körnchen, Staub, Gegenstände, Partikel, die das verursacht haben könnten? Die Verläufe sind einerseits linear, und regelmäßig über das Bild, aber quer, das heisst nicht Teil der Kassettenhandhabung (Schieber, Einlegen usw.). Andererseits hat es auch erratischen Zickzack, der von einem freieren Umher von Partikeln rühren könnte. Diese könnten sich auch in der Jobodose befunden haben. Denkbar wäre auch, dass ein anderes Blatt Film in der Dose locker war und die Kratzer verursacht hat. Hat es an den anderen Blättern Emulsionsspuren an den Ecken? War vielleicht der Film nicht richtig in der Aufnahme, die dann in der Dose gewackelt hat, so dass der Film an der Dosenwand scheuerte? Ilford-Wasch-Methode mit ungefiltertem Hahnenwasser bzw. defektem Wasserhahnsieb? Kinder / Laien im Haushalt, denen das Negativ heruntergefallen sein könnte ...

      BTW. Ich hasse Jobodosen ... ;)
      »Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.«
      (Ansel Adams)

      »Eine gute Gebrauchtkamera pro Monat ist auch nicht zu verachten.«
      (Ibrahim Sultan)
    • Ähhh ....

      Tatsächlich kann ich nicht sagen, wo die Kratzer sind, ich glaube aber eher auf der Rückseite.
      Kassette ist sauber - das Kratzmuster würde dazu auch nicht passen.
      Dose ist sauber - und die anderen drei Negative haben keinerlei Beschädigungen.
      Ein anderes Blatt in der Dose könnte wohl kaum solche Muster erzeugen.
      Beim Öffnen waren alle Negative in ihen Führungen - inzwischen verwende ich sogar diese Flügerln, die die Negative recht gut bändigen.
      Ja, Ilford-Wasch-Methode mit ungefiltertem Hochquellwasser. Die Wasserhärte in Wien ist irgendwas zwischen Mittel und Hart, aber da kratzt nix.
      Kinder nein, Laien ja (mich). Dann hätte aber was in der Dunkelkammer passieren müssen (Bild ja ok) ... und ich hab keine Dunkelkammer.

      Ich denke auch, daß das bei der Produktion passiert ist. Runtergefallen, aufgehoben, eingepackt.
      Keine Ahnung .... kurioser Einzelfehler --- oder geniales Kunstwerk? Jedenfalls ein Einzelstück. Vielleicht sollte ich es signieren......... :thumbup:

      Gruß
      Stefan
    • Derartige Überraschungen sind natürlich ärgerlich. Vorallem wenn man viel Geld zum Machen eines Fotos investiert hat, oder ein unwiederbringlicher Moment festgehalten, so unbrauchbar wird.

      Ich darf annehmen, das ist bei diesem Negativ nicht der Fall und Du überlegst ganz richtig, es ist ein kurioses Einzelkunstwerk vom Zufall geleitet.

      Die Linien sind harmonisch verteilt und die schwarzen Sterne finde ich herzallerliebst. Ich meine das nicht ironisch. Mir gefallen die Linien und Sterne wirklich.

      Jedoch es bleibt zu hoffen, dass nicht noch mehr Filme von solchen Mustern befallen sind. Sonst wird es dann doch zu teuer und das Festhalten eines unwiederbringlichen Momentes kann verloren gehen.

      Wenn sowas nochmal vorkommt, wirst Du doch sicher wieder berichten? Auch bin ich auf den Bericht von hppruefer neugierig, was es mit dem Adox Film auf sich hat.

      Freundliche Grüsse, stephan
    • Clickma wrote:

      Derartige Überraschungen sind natürlich ärgerlich. Vorallem wenn man viel Geld zum Machen eines Fotos investiert hat, oder ein unwiederbringlicher Moment festgehalten, so unbrauchbar wird.

      Ich darf annehmen, das ist bei diesem Negativ nicht der Fall und Du überlegst ganz richtig, es ist ein kurioses Einzelkunstwerk vom Zufall geleitet.
      In diesem Fall ist das kein Problem. Ich hab ein zweites Bild des selben Motivs und der Film kostet ~70Cent pro klick. Bei einem Portra wär das anders .....


      mpiga picha wrote:

      die schwarzen Sternchen sind aber Teil der Aufnahme, das sind doch Lampen, oder?
      Ja, sind Lampen.
      Relativ lästig, die Dinger. Sind immer wieder recht störend bei Nightshots in der Stadt. Vielleicht sollte ich noch eine Steinschleuder mitnehmen ............. :evil:


      Gruß
      Stefan
    • Ist vermutlich the phantom of Schönbrunn, nein Spass beiseite ob da die Beschichtungsanlage mal ein Problem hatte. Ich habe früher ab und an mit Forte Filmen gearbeitet und hatte dann auch immer mal wieder Löcher in der Emulsion, seither arbeite ich nur noch mit Filmen der grossen 3 Namen und hatte keine Probleme mehr!
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"