Gab es vor den 1950ern/1960ern nur 9x12er Kameras und fast keine 4x5er?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gab es vor den 1950ern/1960ern nur 9x12er Kameras und fast keine 4x5er?

      Hallo,

      Mal etwas provokativ gefragt: Gab es vor den 1950ern/1960ern nur 9x12er Kameras?
      Irgendwie finde ich auf Ebay nur 9x12er, aber fast gar keine 4x5er Kameras, mal abgesehen von der Graflex.
      Auch unter "Sheet Film Camera" oder "Cut Film Camera" finde ich irgendwie nur wenig.
      Hat da mal jemand nen Tipp für mich, nach was ich suchen muss?

      Grüße Schwarzweißseher
    • Die Kassetten haben dieselben Außenmaße egal ob 9x12 oder 4x5.
      Das ist nicht das Problem. achten mußt du auf ein internationales Rückteil(IR). Aber Achtung auch da gibt es Unterschiede. Meine Busch Pressman D hat zwar ein IR, die Kassetten nimmt sie klaglos, aber Zubehör wie Rollfilmkassetten können nicht aufgesetzt werden, sie müssen zum Einschieben konstruiert sein. Bei IR späterer Bauart ist es möglich die Mattscheibe so zu lösen das Rollfilmkasetten einfach auf gesetzt werden können. Linhof Technika ab der IV hat solche Rückteile, Plaubel, Sinar, etc.
      Gruß
      Michael

      _____________________________________________________________
      fotos auf flickr: http://www.flickr.com/photos/konicafan
    • Eben das ist das Problem: Ich meine die Kameras vom Anfang des 20. Jahrhunderts, vor den heutigen internationalen Rückteilen.

      Die Frage ist jetzt: Wie nennen sich diese Kameras?
      Wenn ich bei Ebay "Plattenkamera" eingebe, kommen nur Resultate für 9x12, aber praktisch keine für 4x5. Oder kam das 4x5 Format erst nach dem 2. Weltkrieg auf?
    • sie haben soviele Namen wie Hersteller. Um 1900 machte das der Tischler um die Ecke.
      Im allgemeinen laufen die unter Plattenkamera, Reisekamera, Holzkamera, etc.
      Gruß
      Michael

      _____________________________________________________________
      fotos auf flickr: http://www.flickr.com/photos/konicafan
    • Sag mal konkret was du suchst. Alte Holzkameras findest du unter dem Begriff wooden camera. In der deutschen Bucht findest du die unter Antiquitäten Technik Alte Kameras da gibt es eine entsprechende Rubrik. Willst du die alten britischen Formate gibts du half plate ein. Lass camera mal weg und filter auf foto und camcorder. Und immer weltweit filtern oder gleich auf ebay.com gehen

      Das Internatinale Rückteil wird es in der heutigen tatsächlich erst nach dem Krieg oder kurz vorher gegeben haben.

      9x12 hat ja schon zig Anschlussmöglichkeiten wenn du in den Rada-Katalog schaust.

      Gruss Sven.
    • Sven, die Tipps hören sich doch schon mal gut an. Danke dafür!

      Ich suche einfach eine alte Großformat-Kamera, abseits der üblichen "neueren" Modelle, die hier im Forum immer auftauchen, also abseits von Linhof, Sinar, Arca Swiss, Cambo und Co., mit der ich aber die heutigen 4x5er Planfilme belichten kann.

      Wenn ich bei Ebay "Plattenkamera" eingebe kommen praktisch nur 9x12er Modelle, bei "Holzkamera" wird es schon besser, aber da steht oft das Format nicht dabei. Daher die Frage, ob es irgend ein schönes Suchwort gibt, das ich noch nicht kenne. "Half plate" ist da doch schon mal ein guter Anfang, "wooden camera" auch.
    • Unsere Plaubel Peco Junior stammt ca. von 1957.

      Sie hat als Blechrückteil das 10x15cm Format. Also passen 9/12 Kassetten rein. Ob es 4x5" gab, weiß ich nicht. Als Blech haben wir keine. Mit dem Universalrückteil für Doppelkassetten kann man beide Formate, also 4x5" und 9/12cm verwenden.
      Auf unserem Blechrückteil sind aber nur 10x15xm und 9x12cm aufgedruckt, 4x5" nicht. Daraus schließe ich, daß es in D kein 4x5" gab, sonst wäre das Format auf dem Blechrückteil eingezeichnet.

      Gruß
      Winfried
    • Schwarzweißseher wrote:

      Eben das ist das Problem: Ich meine die Kameras vom Anfang des 20. Jahrhunderts, vor den heutigen internationalen Rückteilen.

      Die Frage ist jetzt: Wie nennen sich diese Kameras?
      Wenn ich bei Ebay "Plattenkamera" eingebe, kommen nur Resultate für 9x12, aber praktisch keine für 4x5. Oder kam das 4x5 Format erst nach dem 2. Weltkrieg auf?
      Vor dem zweiten Weltkrieg gab es bei weitem keinen solch globalisierten Handel wie heutzutage. Kaum jemand in Europa wird zum Beispiel amerikanische Kameras importiert haben. Es wird vermutlich nichtmal ein entsprechendes Filmangebot gegeben haben. Demzufolge wird man entsprechend alte Kameras auch sehr selten via eBay-Deutschland finden.

      Es ist ja auch heute noch so, dass man via eBay Deutschland besser/ zahlreicher die metrischen Großformate findet. Wenn Du bei eBay.com suchst, sieht das definitiv anders aus.

      Selbst die angesprochenen Graflex-Kameras finden sich sehr selten auf dem europäischen Markt. Und wenn dann jüngere Modelle wie die Speed Graphics. Gerade die 4x5 SLR's mit Produktionsdatum vor den 1940ern sind hier maximal selten.
    • klw wrote:

      Wenn Du einfach nach US Firmen aus der Zeit suchst, wirst Du auch 4x5 Kameras finden.

      piercevaubel.com/cam/index.htm ist auf »Wooden Field Cameras of the United States: 1870‘s–1930‘s« spezialisiert.
      Das Betrifft die USA und diejenigen, die Zoll-Maße verwenden. In Deutschland war das aber nicht so und so denke ich, daß 4x5" in Deutschland wohl nur von einigen wenigen benutzt wurden, die z.B. von der US-Army Kameras bezogen haben und dann das Material in den USA oder im Handel der Army kaufen mussten (wenn das ginge...)
      Heute in der globalisierten Welt gibt es leider kaum noch 9/12 Material, fast nur noch das "internationale" 4x5" (ein Rückschritt gegen das Dezimalsystem...). Wir haben genau 4 Doppelkassetten in 4x5", aber etwa 100 Kassetten in 9/12cm. Leider.

      Gruß
      Winfried
    • Das "internationale" Rückteil ist erst nach dem 2. Weltkrieg serienmässig in Kameras verbaut worden. Linhof z.B. wirbt ab Anfang/Mitte der '50er mit diesen Rückteilen, die dann (wegen identischer Aussenmasse der Kassetten) sowohl 4x5" wie auch 9x12cm grosse Kassetten aufnehmen können.

      Vorher gab es natürlich 4x5"-Rückteile wie auch 9x12cm-Rückteile, aber sie waren in der Regel nicht für beide Formate gleichermassen geeignet.

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Die Tipps haben mir weitergeholfen. Vielen Dank euch allen dafür!
      Ich war ganz selbstverständlich davon ausgegangen, dass 4x5 vor dem Zweiten Weltkrieg weit verbreitet war. Das war aber anscheinend dann doch nicht so. Die zig verschiedenen anderen Formate, die es gab, hatte ich irgendwie gar nicht auf dem Schirm.