Wutachschlucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wutachschlucht

      Am Samstag habe ich eine kleine Wanderung in der Wutachschlucht gemacht, mit dabei war die Horseman 45HD und ein paar Kassetten mit Foma Retropan 320.
      Den Retropan hatte ich irgendwann mal "zum bisschen ausprobieren" gekauft, bin aber bei meinen Erstversuchen damit nicht so wirklich warm geworden. Und nun fange an, den Foma Retropan 320 zu mögen - zumindest, wenn ich ihn im Retropan Spezial-Pulverentwickler gebadet habe...



      Horseman 45HD, Fujinon-W 125/5.6, Fom Retropan 320 entwickelt im Retropan-Spezial-Pulverentwickler, Scan vom Negativ.
    • Bevor wir hier in eine Scan-Diskussion abdriften:
      Wir reden hier über Foma Retropan 320, der jetzt nicht unbedingt für seine Schärfe und auch nicht für seine extrem feinen Details bekannt ist ;)
      Trotzdem habe ich hier noch ein bisschen an den Reglern herumgezupft:



      Außerdem war ich am Tag zuvor schon in einer kleinen Nebenschlucht, der Lotenbachklamm - allerdings nicht mit der Horseman, sondern mit der 13x18 Holzkamera, dem Caltar 305mm und einer Kassette Fomapan 200:

    • WalterB. wrote:

      Ich finde die Fotos sehr gelungen.
      Danke :)

      WalterB. wrote:

      Wo steigst Du in die Schlucht ein?
      Das erste Bild (das Bild auf Retropan 320) ist eigentlich "nur" eine Nebenschlucht ("Gauchachschlucht"), dort bin ich von der "Wutachmühle" her gekommen und Richtung Burgmühle gelaufen.
      Das zweite Bild (Fomapan 200) ist lediglich ein paar hundert Meter vom Parkplatz "Schattenmühle" aus in die "Lotenbachklamm" hinein.
      Irgendwann muss ich aber auch mal wieder die komplette Strecke zwischen "Schattenmühle" und "Wutachmühle" laufen.
      Die "Wutachflühen" (zwischen Achdorf und Grimmelshofen) sind zwar schön zum Laufen, finde ich fotografisch aber eher schwierig. Da sind die kleinen Nebenschluchten interessanter, zumal man sich dort dann auch eher mal in den Bach stellen kann...
    • Das Erste finde ich nicht sonderlich spannend, dafür das Zweite umso mehr. Die liegenden Bäume grenzen schön vom unstrukturierten Wald ab, die Felsen bilden einen guten Rahmen für das Wasser, das noch das nötige Funzelchen Zeichnung hat.
      Abzug machen!
      LG Ralph
    • Hi!

      Finde auch das letzte Bild besonders gelungen. Lotenbachklamm und Gauchachschlucht sind (neben den Wutachflühen mit der Sauschwänzlebahn unter Dampf) ohnehin eines der Highlights der Wutachschlucht im Südschwarzwald. Ich wohne nicht weit vom Einstieg entfernt.
      Grüße aus dem Schwarzwald, Euer Jens

      instagram: jmkfotodesign MK: JMK fotodesign strkng: JMK fotodesign
      ------------------------------------------------------------------------------
      <3 Sinar P2/F2, 8) Graflex Crown Graphic Special
    • Hallo und Glückwunsch zu den schönen Motiven! Mich stört hier (und bei anderen Fotografien in dieser Rubrik) aber doch etwas, dass diese offenbar im "Rohformat" abgebildet werden ohne nachträgliche Individualisierung. Ich habe sie einmal mittels "Dodge + Burn" bearbeitet und sie wirken so viel intensiver. Besonders das gleißende Licht auf weniger relevante Elemente lenkt das Auge doch zu sehr ab.
      Gruß,
      Thomas
    • Thora wrote:

      Rohformat
      Hallo Thomas,
      ich kann natürlich nur für mich selbst und meine eigenen Bilder sprechen. Ich stimme Dir insofern zu, dass meine Bilder aus Sicht eines Bildbearbeiters nur rudimentäre Anpassungen hinter sich haben - in der Regel sind das bei mir Ausrichtung/Ausschnitt, "Klarheit"/"Definition", Helligkeit, ein bisschen Kurvenbiegerei und das Herausstempeln von Staub/Fusseln. In ganz seltenen Ausnahmefällen lasse ich mich auch zu "etwas mehr" hinreißen, aber nur dann, wenn mich etwas wirklich stört.
      Das war's, das ist aber auch "mein Stil", das sind "meine Bilder", mit denen ich mich identifiziere und wie ich sie mir gerne an die Wand hänge. Ich fotografiere nicht für das Forum, nicht für Auftraggeber, nicht für Geld, also müssen die Bilder lediglich mir selbst gefallen.
      Bekomme ich konstruktive Kritik, bin am Ende immer ich selbst die letzte Instanz bei dem, was ich vielleicht noch ändere oder auch nicht - abhängig davon, ob ich es überhaupt kann und ob ich es tatsächlich auch will...

      In diesem Sinne nehme ich mal Deine geäußerte, konstruktive Kritik auf...

      Thora wrote:

      Besonders das gleißende Licht auf weniger relevante Elemente
      ..., betrachte das Bild in voller Größe und in aller Ruhe und stelle fest, daß ich selbst daran nichts ändern möchte - das gleißende Licht im Hintergrund gehört für mich dazu, denn es gibt den beiden umgestürzten und überkreuzten Bäumen mehr Gewicht und erinnert mich außerdem an den herrlichen Frühlingstag, an dem ich das Bild aufgenommen habe.
      Kann sein, dass ich in ein paar Tagen in aller Ruhe noch eine weitere Version von dem Bild mache und noch etwas an den Reglern drehe - vermutlich werden das allenfalls Nuancen sein.