Preisanstieg bei Fuji

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Wieviel Rollen Pro160NS hab ich noch?
    • Im Zuge dessen kann man wohl gespannt sein in welchen Preissegment sich Kodak mit dem Ektachrome wohl einordnet.
      Wäre zumindest eine gute Gelegenheit einen neuen Film zu einem fairen Preis anzubieten. Marketing/Kundenbindung und so.

      ekech schrieb:

      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Nein, ich werde jetzt nicht noch mehr Filme bunkern.
      Wieviel Rollen Pro160NS hab ich noch?

      AMEN!!!
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????
    • Mir ist es lieber sie erhöhen die Preise, wie wenn sie Filme auslaufen lassen!
      Ich habe noch für ca. 4 Jahre genug Farbfilme an Lager, überlege aber ob ich nochmals aufstocken sollte, dann könnte es reichen bis ich mit Farbe ganz aufhöre!

      FG Armin
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • Mir ist es so auch lieber. Eine Träne schiebt sich trotzdem ins Auge -- mindestens 30%... wirklich billig ist es ja schon jetzt nicht mehr. Ich kann mich daran erinnern, wie billig Dia-Rollfilme waren, als ich mit der Fotografie anfing, so lange ist das ja noch gar nicht her. Eine 5er-Schachtel Provia 100f kostete gerade mal 15 Euros -- Welch Luxus! Und die Entwicklung war auch superbillig mit den Entwicklungsbeuteln von Eurocolor. Da konnte man tatsächlich Mittelformat-Diafilm verknipsen ohne Reue. Aber man muß natürlich verstehen daß es sehr besondere Umstände waren, die zeitweise zu solch extrem billigen Preisen geführt haben.

      Eigentlich habe ich nicht vor in Farbe aufzuhören. Ich hoffe nur, es wird nicht der Tag kommen, an dem ich es mir nicht mehr leisten kann.
    • mec schrieb:

      Im Zuge dessen kann man wohl gespannt sein in welchen Preissegment sich Kodak mit dem Ektachrome wohl einordnet.
      Wäre zumindest eine gute Gelegenheit einen neuen Film zu einem fairen Preis anzubieten. Marketing/Kundenbindung und so.
      Ich prognostiziere einen Preiskampf. Nach oben. Genau aus dem Grund "Kundenbindung". Es gibt exakt zwei Hersteller für Farbfilme, echte Alternativen gibt es nicht - außer komplett mit der analogen Fotografie in Farbe aufzuhören (Jehova!).

      Meine Wahrnehmung ist jedenfalls folgende:
      Es gibt eine stabile Kundenbasis, die zwar bei den angekündigten Preiserhöhungen jammern, aber dennoch weiter kaufen wird. Schließlich geht es hier idR um ein Hobby, für das man gerne ein bisschen Geld ausgibt - was man mMn bei der Einführung des "neuen" Ektachrome schön sehen kann.
      Fuji erhöht nun die Preise mit folgenden Konsequenzen:
      • Ein sehr kleiner Teil der Kundschaft bunkert jetzt erst einmal Filmmaterial zu den alten Preisen, in der Konsequenz ziehen die ganzen Händler mit allen Preisen an (auch für Kodak) - schließlich winkt kurzfristig eine höhere Marge
      • Ein kleiner Teil fotografiert künftig nur noch in SW
      • Ein kleiner Teil hört komplett mit der analogen Fotografie auf
      • Ein großer Teil knirscht mit den Zähnen und kauft weiter Fuji solange es von Fuji gutes Filmmaterial gibt ("es gibt halt einfach nix Besseres als Velvia 50 und bei C41 Filmen gefallen mir die Fujis halt einfach besser als Kodak")
      • Ein kleiner Teil sagt "mir reicht's nun endgültig mit Fuji, ich kaufe nur noch Kodak"
      • Die bisherige Kodak Kundschaft zuckt erst einmal mit den Achseln, denkt sich "drum fotografiere ich mit Kodak, ist eh besser". In ein paar Monaten, wenn Kodak seine Preise an das neue Fuji-Niveau angeglichen hat, machen Sie dann das gleiche Spielchen wie die Fuji Kunden mit ...
    • in zeiten der weltweiten kommunikation sollte es nicht schwierig sein, einen preisboykott zu organisieren. wozu gibt´s sonst "soziale" netzwerke? so groß ist die "gemeinde" der analogen farbfotografen im GF-Bereich ja nun auch nicht (trotz anwachsens), das man da nicht eine relevante masse mobilsieren könnte. hier und im parallelen US-forum eine aktion starten und schon erreicht man locker geschätzt 50 % der weltweit relevanten fotografen.

      was einerseits als nachteil erscheint (eine kleine erpressbare nachfragergruppe; solche produkte für so wenige zu produzieren muss teurer sein als für viele), kann sich an anderer stelle auch als vorteil herauskristallisieren: eine so kleine gruppe kann sehr schnell einen hohen organisationsgrad erreichen.

      aber: japanisch müsste man halt können. :D

      aber ich habe gut reden. als SW-fotograf...
    • Ich hab eigentlich auch aufgehört Fuji Filme zu kaufen (ich bevorzuge die Kodak Farben) und setze nur noch auf Ilford und Kodak, aber ich vermute ekech hat Recht dass es zu einem Preisanstieg kommen wird. Dabei habe ich erst jetzt angefangen Diafilm mit der 4x5 Kamera zu verwenden und wollte unbedingt Velvia ausprobieren :/
    • ralph42 schrieb:

      Basis-Seminar "Preisbildung"
      Ja, diese verdammte Angebot und Nachfrage übersehe ich immer :huh: . Ich fände es nur schade, wenn auch Kodak von Anfang an den Preis hoch ansetzt.

      Der Kostenfaktor ist schon eine hohe Hürde für den Einstig in die Analogfotografie im allgemeinen. Durch die Erhöhung kann/wird es daher sein, dass wohl weniger potentielle Einsteiger das Thema für sich entdecken. Gerade jetzt, wo der Trend eigentlich nach oben geht. Ich kann mich irren, aber sorgt nicht auch die Masse auch dafür, dass die Maschinen weiterlaufen?
      Ok, jetzt kommt wieder die von Fuji angesprochene Rohstoffknappheit ins Spiel...es ist eine Krux.

      In Zukunft wird dann nur noch für die (sehr) treue und zahlungswillige Nische produziert bis das Ende der Fahnenstange auch dort erreicht ist. So läuft dann der Markt langsam aus.
      Und wenn das soweit ist bin ich gespannt, wie man einem 8x10 Fotografen Instax schmackhaft machen will.
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????
    • Im Verhältnis dazu,w as wir früher für Essen ausgegeben haben, sind die Filme auch nach der Preiserhöhung noch preiswert. Ein wenig verwöhnt sind wir halt vom Preisniveau der Speicherkarten.
      Ich bin in meiner Jugend ganz selbstverständlich mit genau zwei Filmen für 4 Wochen auf Urlaub gefahren, und da habe ich schon auf den Putz gehaut :)

      Gerade bei Dia kann man momentan, meiner Meinung nach, nicht unbedingt von einem "Markt" sprechen. Ein Hersteller, zu dem sich jetzt ein zweiter gesellt, dessen Planung niemand kennt. Eine mehr als überschaubare Produktpalette, die von einer mehr als überschaubaren Klientel gekauft wird.

      Für mich sieht das, was gerade passiert, nicht wie Strategie aus, sondern wie das, was man "Auf den Busch klopfen" nennt. Es wird auf Teufel komm raus Echo provoziert, mal schauen, wie es klingt.

      LG Ralph
    • ekech schrieb:


      • Die bisherige Kodak Kundschaft zuckt erst einmal mit den Achseln, denkt sich "drum fotografiere ich mit Kodak, ist eh besser". In ein paar Monaten, wenn Kodak seine Preise an das neue Fuji-Niveau angeglichen hat, machen Sie dann das gleiche Spielchen wie die Fuji Kunden mit ...

      Wenn Kodak seine Preise an das Fuji-Niveau angleichen würde (ich spreche hier vom Großformat, soweit von Fuji überhaupt noch angeboten), dann würden sie sinken...
    • Kadosh schrieb:

      Wenn Kodak seine Preise an das Fuji-Niveau angleichen würde (ich spreche hier vom Großformat, soweit von Fuji überhaupt noch angeboten), dann würden sie sinken...
      Für Deutschland mag das stimmen, wenn man aber z.B. Rollfilmpreise oder die US Preise als Basis nimmt, dann ist dort Fuji teurer (vor allem, wenn man dann noch die angekündigten min 30% Erhöhung draufrechnet)
    • mec schrieb:

      aber sorgt nicht auch die Masse auch dafür, dass die Maschinen weiterlaufen?

      Der Filmverbrauch ist im Vergleich zum Stand von 2000 (weltweit ca. 3 Milliarden Filme, in Deutschland knapp 200 Millionen) bis 2010 (in Deutschland) um gut 90% eingebrochen. Wenn man jetzt bedenkt, daß es in Deutschland definitiv viel besser aussieht als in den meisten anderen Ländern, dann würde ich mal vorsichtig auf einen weltweiten Rückgang um 95% tippen. Das wären dann rund 2.850.000.000 (in Worten: zweitausendachthundertfünfzig Millionen) Stück weniger als im Jahr 2000. Wohlgemerkt: pro Jahr.

      Also: definiere "Masse" ;)

      meine Quelle
      Beste Grüße
      Lutz