"Kamerasammlung" Fortsetzung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • "Kamerasammlung" Fortsetzung

      Eine weitere Kamera die im Großformataufgenommen wurde.
      Dieses Mal eine Berning Robot IIa mit einem Zeiss Jena Biotar T 2/40mm
      Die Objektive zur Robot gehörten mit zu den ersten die vergütet wurden, sind aber selten zu finden weil diese Technik damals noch extrem teuer war.
      Dieses Biotar ist eine wirkliche Seltenheit, nicht nur wegen der Vergütung, es gehört zu der Handvoll Objektive die komplett aus Aluminium gefertigt wurden, es wiegt gerade mal 66g.
      Das Gehäuse ist aus Edelstahlguss der bei der WMF erfolgte.
      Interessante kleine Kameras.
      Die Objektive der Robot nutze ich auch an einer Leica mit einem selbst gedrehten Adapter, gerade das Biotar ist dafür sehr interessant.

      Aus meinen Fotos von meiner Sammlung habe ich einen Kalender gemacht den ich auch verschenkt habe, war schön zu sehen wie es in den Köpfen gearbeitet hat, diese Kameras kennt heute doch kaum noch jemand aber interessant fand es bisher noch jede(r).

      Linhof Color, 4x5", Schneider Apo Symmar 5,6/210mm @16, Fomapan 100, Amaloco AM74, 1+7, 6Min. Hand Rotation.