Zeigt her Eure Dunkelkammer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zeigt her Eure Dunkelkammer

      Hallo liebe GFler,

      Die dunkle Jahreszeit geht auf ihren Höhepunkt zu und mehr Zeit wird im Labor verbracht. Wie sieht es bei Euch in der Dunkelkammer aus? Womit arbeitet Ihr? Was sind Eure Lieblingsgeräte? Was sind die besten Do-It-Yourself-Lösungen? Wieviel Platz habt Ihr?

      Zeigt ein paar Bilder!!!

      Festliche Grüsse
      Andreas (Admin)


      Hier schon mal der Start zu meinem/unserem neuen Labor für die PhotoKlassik Akademie... der Labortisch wird noch ausgetauscht... ;)


      To infinity... and beyond!
    • Andreas schrieb:

      Hallo liebe GFler,

      Die dunkle Jahreszeit geht auf ihren Höhepunkt zu und mehr Zeit wird im Labor verbracht. Wie sieht es bei Euch in der Dunkelkammer aus? Womit arbeitet Ihr? Was sind Eure Lieblingsgeräte? Was sind die besten Do-It-Yourself-Lösungen? Wieviel Platz habt Ihr?

      Zeigt ein paar Bilder!!!

      Festliche Grüsse
      Andreas (Admin)


      Hier schon mal der Start zu meinem/unserem neuen Labor für die PhotoKlassik Akademie... der Labortisch wird noch ausgetauscht... ;)




      den tisch finde ich richtig klasse!
    • Andreas schrieb:

      Wieviel Platz habt Ihr?
      Habe ich an anderer Stelle schon erwähnt, aber weil's so wenig ist:



      Do-it-yourself ist hier die Unterkonstruktion und Ablage. So hab ich wenigstens direkt Einfluss darauf wie ich alle Sachen hinstellen möchte. Somit also auf meine Bedürfnisse angepasst.
      Am liebsten arbeite ich mit dem Laborator. Allerdings hab ich keinen Vergleich zu anderen Vergrößerern, da im Studium auch nur Durst (Mittelformat) verwendet wurden und ich vorher Zuhause
      auch den M605 benutzt habe. Zum Laborator kam ich mit viel Glück und da konnte ich dann einfach nicht "nein" sagen. War also auch der Verfügbarkeit geschuldet, dass sich
      der Hersteller bei mir durch alle Formate zieht.

      Dein Bild ist übrigens zugegebenermaßen auch das erste Mal, dass ich den Processor mit Mensch als Referenz dazu sehe. Das Teil geht doch glatt als mittelgroßes Taufbecken durch.

      Gruß
      Mario
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????
    • Hallo in die Runde,
      auch ich will meinen Senf dazugeben.

      Ich habe seit 30 Jahren ein Labor auf dem Dachboden eines umgebauten Bauernhauses.
      Dieses habe ich ständig erweitert und ergänzt.
      Mit fließendem regelbarem Warm- und Kaltwasser.
      Eine Lüftungsanlage versuch die, trotz extrem guter Dämmung, im Hochsommer herrschenden
      Temperaturen auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Es ist jedoch keine Klimaanlage.
      Ich sauge die Frischluft aus dem darunterliegenden Schlafzimmer ab, sodass ich eigentlich immer unter 25°C bin.

      Als Vergrößerungsgeräte stehen dort ein Homrich VA 250 (18x24 cm), ein Durst 1200 sowie ein Foccomat IIc.
      Am liebsten arbeite ich mit dem Homrich. Ich habe mir dazu Masken in den verschiedenen Formaten
      aus schwarzer Kunststofffolie geschnitten.

      Farbe habe ich nur versucht um es mal gemacht zu haben.
      Es hat mich aber nicht vom Hocker gerissen.
      Also bleibe ich bei schwarz-weiß.
      Das reicht fürs erste.

      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd
      Bilder
      • IMG_4516 - Kopie.JPG

        251,29 kB, 1.984×1.488, 45 mal angesehen
      • IMG_4515.JPG

        216,59 kB, 1.488×1.984, 43 mal angesehen
      • IMG_4517.JPG

        339,65 kB, 1.984×1.488, 47 mal angesehen
      • IMG_4518.JPG

        239,69 kB, 1.488×1.984, 39 mal angesehen
      • IMG_4519.JPG

        303,98 kB, 1.984×1.488, 39 mal angesehen
      • IMG_4520.JPG

        303,11 kB, 1.984×1.488, 46 mal angesehen
    • animaux schrieb:

      Phasma schrieb:

      animaux schrieb:

      Zwischen Waschbecken und Klopapier, da ist meine Dunkelkammer ;·)
      so in etwa sieht es bei mir auch aus. Ich lege aber wenigstens noch ein brett auf die Badewanne :D
      Das wäre mir zu advanced ;)
      Nachdem ich beim Entwickeln den Badvorleger gebleicht habe, hat mir meine Freundin erstmal ein Tablett für die Chemie aufgezwungen...Advanced aber auch nötig für den häuslichen Frieden :D .
      In unserem Bad ist auch ungefähr so viel Platz wie in der Duka. Entwickelt wird daher eingekeilt zwischen Waschbecken und Kommode, auf dem Badewannenrand sitzend.
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????
    • Gerne zeige ich Bilder von meiner Duka (Größe knapp 6 qm):

      Die Duka hat eine U-Form mit Abzug über den Schalen (30x40) auf dem Schalenwärmer. Man sieht, ich bin Linkshänder; Arbeitsablauf von rechts nach links. Vergrößerer (Laborator 1200 mit Ilford MG500-Kopf) in Wandmontage und Maßnahmen gegen Streulicht. Die Arbeitsplatte hat einen Ausschnitt mit verschieden hohen Einschüben. Rechts vom Vergrößerer sieht man noch ein Stück von der lichtdichten Schublade für Fotopapier. Der PE-Trockner steht auf einem halbhohen Regal für Chemie an der 4. Wand (kein Foto).

      Und hier noch meine Baryt-Station im Nebenraum mit Trockensieben und Aufziehpresse (Bügeln und Aufziehen):


      Wünsche allen eine gute Zeit.
      Beste Grüße,
      Otto!
      https://www.fotografie-in-schwarz-weiss.de
    • Bild von einem anderen Thread aber es hat sich nichts geändert. So sieht meine Dunkelkammer zurzeit aus und wurde bisher nur zweimal benutzt. Wahrscheinlich wird auch bis nächstes Jahr nichts genutzt. Fast alles auf dem Bild ist von meinem Großvater geerbt. Der Vergrößerer funktioniert noch, ist aber nur für KB und es fehlen zwei Füße, das kann man aber mit 3D Druck korrigieren.
      Leider fehlen mir auch noch Gefäße um angesetzten Entwickler zu lagern.
      Das beste ist bestimmt die Papiersammlung, denn es gibt ganz verschiedenes und alle möglichen Größen, das meiste aber PE.
      Bilder
      • Screenshot_20181108-135406.png

        910,65 kB, 1.280×720, 35 mal angesehen
    • Andreas schrieb:

      Die dunkle Jahreszeit geht auf ihren Höhepunkt zu und mehr Zeit wird im Labor verbracht.

      warum?

      weil´s draußen früher dunkel und später hell wird? auf das ausmaß der "düsternis" in meiner duka hat die jahreszeit keinen einfluss, da komplett lichtdicht. kann ich nur empfehlen! :P

      Andreas schrieb:

      Was sind die besten Do-It-Yourself-Lösungen?

      obwohl schon einige jahre alt, nach wie vor mein liebster eigenbau:




      900 LED, gleichverteilt auf 30x30-cm-alu-platte. stecken im eigenbau meines kaltlichtkopfes (gehäuse aus dickem pertinax).

      das ding war zwar nicht ganz billig und das brainen und bauen hat auch ordentlich zeit gekostet, aber ich bereue keine minute und keinen cent.

      forever konstantes, wartungsfreies seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr helles - aber regelbares - licht (fast) ohne latenz. verglichen mit den 6x250 watt halogen die vorher gebläsegekühlt ordentlich abwärme, staub und vibrationen verursachten, das paradies auf erden. von den eingesparten kosten für strom und ersatz-halos und der austauschfummelei ganz zu schweigen.