Die Rettung ist nah

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Rettung ist nah

      Servus,

      ich frage mich gerade, warum es hier in Sachen Packfilm so still ist. Technisch gesehen ist der FP-100c ja Großformat (Viertelplatte?) und daher doch folgende Meldung wert:
      Packfilm KOMMT ZURÜCK!!1! Also nicht der Fuji, sondern ein Nachbau, der bereits in den Startlöchern steht. Daher einfach mal im Kalender vormerken.

      Warum ich das erzähle? Einfach, weil ich finde, dass der FP-100 schon ein geiler Film war.
      Kann mich noch an die Zeiten erinnern, als es den regulär zu kaufen gab. So richtig im Laden. In allen Variationen. Ich meine, dass der damals sogar weniger als 20€ gekostet hat.
      Hatte den dann immer geholt, wenn ich einfach nur mal schnelle Testbilder haben wollte: Magazin laden und ein Blatt nach dem Nächsten durchhauen. Schärfe stimmt noch nicht? Zack in die Tonne. Überbelichtet? Ab in den Müll. Schieber nicht gezogen? F*ck it, nächstes Blatt. So ging das eine Weile und es war gut so.
      Dann kam die Meldung, dass der nicht mehr hergestellt wird. Dann stiegen die Preise, dann waren irgendwann auch die Regale leer und die guten Zeiten vorbei.

      Daher freue ich mich auf das, was in Kürze aus AT kommt.
      Nachdem der Start der Kampagne nicht ein-, sondern zweimal verschoben wurde, hoffe ich, dass es nun endlich bald losgeht mit der Wiederbelebung.
      Habe, als die ersten Ankündigungen konkreter wurden dann erstmal einen ganz alten FP-3000, der noch so rumlag eingelegt (das Magazin für die GF-Kamera hatte ich mir extra dafür geholt) und einfach mal draufgehalten. Es sind nur grottige Testbilder bei rumgekommen (was natürlich auch dem Alter der Packung geschuldet war), aber diesmal war es nicht wie damals.
      Kann auch sein, dass sich im Hinterkopf der Gedanke breitgemacht hat, dass der FP nach so vielen Verzögerungen wohl doch nicht wirklich fertig wird und ich gerade mein letztes Paket durchjage statt es in die Vitrine zu stellen.
      Zwei Blatt hab aber ich noch in der Kassette und die werde ich, bis dann (nach Kickstarter + Wartezeit) endlich und tatsächlich ein physisches Produkt käuflich zu erwerben ist, ungenutzt lassen bzw. davon zehren.

      So, genug schwadroniert... Auf dass es nun Anfang Dezember endlich positive Nachrichten gibt und die Memory Lane nicht zur Sackgasse wird.
      Falls einer das nachfühlen kann, einfach die Hand heben.

      Gruß
      Mario
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????
    • Thumbs up! Zum Glück ist der Kühlschrank noch gut mit dem FP100c gefüllt, aber das Gefühl, dass eine Packung mittlerweile als Geldanlage fungiert beschleicht mich auch bei jedem "Schuss".

      Wobei man bei New55 abgesehen vom Mondpreis zugestehen muss, dass Sam Hiser ein physisch Kauf- und nutzbares Produkt auf den Markt gebracht hat. Zudem habe ich gestern gelesen, dass er tatsächlich die Produktion wieder aufnehmen will... einen letzten New55 habe ich noch...
    • Musste mich beim NEW55 erstmal kurz wieder einlesen. Den hatte ich nie wirklich auf dem Zettel, da zu der Zeit bei mir an GF noch nicht zu denken war.
      Beim Preis hab ich mich auch erstmal geschüttelt.
      Aber klar: Er war vorhanden und lieferte gute Ergebnisse (den Testbildern in Netz nach zu urteilen). Aber ich hoffe auch, dass der FP Klon Bestand haben wird.

      Es schaut auf jeden Fall gut aus: Die scheinen vorbereitet zu sein und wenn nicht wieder höhere Gewalt ins Spiel kommt, könnte es tatsächlich was werden.
      Auch scheint es als würde das 20x24-Studio(?) wieder die Pods hierfür herstellen können.
      Natürlich hängt das auch von den Leuten ab, die bereit sind hier finanzielle Unterstützung zu liefern. Ich bin auf jeden Fall dabei.

      Die Daumen sind also gedrückt.
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????
    • So, es läuft an. Hab auch gleich mal meinen bescheidenen Beitrag geleistet.

      Leider handelt es sich (nur) um eine Packung mit 6 Aufnahmen, aufgeteilt auf zwei Packs (mit jeweils 3 Einzelkassetten). Aber scheinbar ging es nicht anders, da die Teile alle per Hand hergestellt werden müssen. Der Preis erklärt sich dann auch dadurch. Es geht ab 44€ los (first run). Regulär sind es dann 50€/55€ (early bird/regular).

      Ich kenne mich jetzt nicht so mit Kickstarter aus, aber 30.000€ von benötigten 177.000€ innerhalb von knapp 2 Stunden ist doch ein Wert, der hoffen lässt?

      Ich bin auf jeden Fall gespannt. Wichtig ist, dass da was kommt dann geht's an die Qualität und vll geht dann auch der Preis etwas runter.
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????
    • Was ich jetzt nicht so verstehe: Impossible hat schon vor Jahren mit unterschiedlichen Problemen angefangen, hat jetzt nach Übernahme des Namens Polaroid aber auch ein paar Rezepte und Patente mitbekommen wenn meine Informationen stimmen und kann wohl immer besser produzieren. Und die hatten vorher schon entsprechende original Maschinen. Warum fängt dann jemand bei 0 an? Oder hab ich was übersehen?
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Ja, hatte ich mir leider auch anders vorgestellt. Habe eigentlich auch gedacht, dass da zusätzlich an neuer Chemie gearbeitet wird. Auf der Seite heißt es, dass wohl 50.000 Blatt hergestellt werden können, aber wenn die weg sind, dann wird wohl auch die Produktion enden.

      Die Idee ist gut, aber die Ausführung ist nicht wirklich gelungen. Wenn das nicht geändert und auch (in Richtung eigene Maschinen/Chemie) optimiert wird, dann bleibt es leider ein Nischenprodukt.
      Bereut hab ich es nicht, das Projekt zu unterstützen, aber da ist auf jeden Fall noch ganz viel Luft nach oben.

      Polaroid sieht den Bedarf scheinbar leider nur bei Instantfilmen und Kameras. Die sind da wohl nicht interessiert an Packfilm. Vielleicht weil die Handhabung nicht so Hip ist wie Instant. Impossible hatte da richtig Glück, dass die deren Infrastruktur übernehmen könnten.
      Bei Fuji haben die Macher schon vor ein paar Jahren angefragt, ob dort nicht weiter produziert werden kann. Das wurde dankend abgelehnt. Bei Fuji ist der Bedarf an Film im Allgemeinen wohl nicht sehr hoch.
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mec ()

    • retiolum schrieb:

      Ich finde das Konzept gut, sehe aber ein Problem: die produzieren ja keinen Film, sondern verarbeiten nur bereits vorhandenes Material, und das ist ja auch endlich. Wenn sich daran nichts ändert, verlängert das jetzt die Lebenszeit von Packfilm etwas, ist aber eigentlich keine endgültige Lösung.
      Hatte New55 nicht selbst Material hergestellt? (Abgesehen davon dürften bei den Preisen die Polaroid Bestände bis ins nächste Jahrtausend reichen)

      Gruesse, klw