Hermagis Objektiv um 1865

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hermagis Objektiv um 1865

      Hallo Forum!

      Ich freue mich, ab heute ab und an mal ne Frage stellen zu dürfen. Ich bekomme von Zeit zu Zeit schöne Optiken, von einigen weiss ich nie genau, was es ist, so auch hier:
      Ich habe vor 12 Jahren in Weimar (war ein sehr altes Haus vor der "Sanierung") eine uralte Mahagony Plattenkamera erstanden. Die Kamera war jedoch schon so verwittert, dass ich nur noch die Plattenschieber sowie ein gut verpacktes Objektiv retten konnte.
      Das ganze geriet in Vergessenheit und nun, da ich umziehe, taucht diese Optik wieder auf!
      Es ist ein Objektiv von Hermagis. Laut der niedrigen Baunummer von 12417 konnte ich annähernd googlen, das das Baujahr ca. 1865 (!) sein muss. Das gute Stück ist ca. 16cm lang und wiegt 1.1kg. Öffnung 6cm, Feldblende 30mm, macht also klassisch f/5. beim Design streite ich mich gerade mit einem Australier, der meint, es wurden nur PetzvalSysteme hergestellt. Ich bin aber nach dem Reflextest der meinung, dass es sich um ein Triplet handelt. Gibt es dazu irgendwelche Infor oder handfeste Dokumente, die das eine oder andere belegen könnten? Gibt es vielleicht, wie bei Zeiss, einen seriennummernindex den man in Ansprcuh nehmen könnte. Wäre mal schön, etwas zur Geschichte zu erfahren... Kann man auch eine Wertschätzumg irgendwie seriös bekommen? Ist sicher eine subjektive Sache...

      Ich hab mal ein paar Bilder angehäng ;)

      Viele Grüße!

      Jens
    • Hallo Stephan!

      Vielen Dank für den Link!
      Die Objektive sehen recht ähnlich aus. Die Daten sind auch ähnlich, jedoch habe ich hier nichts passendes gefunden. Wahrscheinlich ist dieser Katalog schon zu "neu" ;-). Ich habe auch nochmal extakt das Linsendesign angeschaut, es scheint doch ein Petzval zu sein! Das ist so gut gemacht... Kein Wunder, dass diese Objektive früher (und heute) so teuer waren...
      Was kann man über den Wert eines solchen Objektivs aussagen? Ich selbst werde es wohl abgeben, es ist zu schade, um es in die Vitrine zu stellen, obwohl es schon schick aussieht!
    • Hallo Jens,

      es ist manchmal tatsächlich schwierig Informationen zu alten Objektiven zu finden.
      Ich selber bin kein Experte in diesem Bereich. Ich verwende nur einige alte Objektive und es ist mir nicht so sehr wichtig, von wann die Objektive sind und wie genau der Aufbau der Objektive ist. Hauptsache sie funktionieren.

      Mit dem Wert des Objektives meinst Du den finanziellen Wert? Dazu kannst Du in den einschlägigen Internet Plattformen Vergleiche machen. Den praktischen Wert des Objektives findet man wohl am besten heraus, wenn man damit fotografiert.

      Ich interessiere mich durchaus für das Hermagis, so Du es verkaufen möchtest und ich Deinen gewünschten Preis bezahlen kann.
    • Hallo Stephan!

      Ich denke, gerade die alten Objektive haben einen tollen Charme! Die Bildfehler, die man damals noch nicht so korrigieren konnte, verhalten sich inetwa so wie das Verhältnis von Musik-Schallplatte und CD. Das ist einfach analog pur! ich selbst stehe auf High-Tech, habe an meinen DSLR´s nur Zeiss Objektive. Kostet zwar, man sieht den Unterschied aber... Und da wäre ja noch die Astronomie. Schlagworte hier: Lichtstärke chromatische- und Feldkorrektur.
      Eine Preisermittlung ist sehr schwer, da mein Objektiv mit Abstand das älteste war, dass ich im Netz finden konnte. Selbst WestLicht konnte die letzten Jahre kein so altes Objektiv anbieten.

      Viele Grüße!

      Jens
    • Nö, war Erfurter, nicht Washington... Aber man weiss ja nie, vielleicht hing das alles früher zusammen? Immerhin waren solche Optiken extrem teuer und bei weitem nicht jeder konnte sich solch ein Equipment zulegen...
      Ist halt sehr schade, dass die Kamera die Zeiten nicht überlebt hat. Habe das ganze damals aus einem mehr oder weniger Kohleschuppen gerettet, sonst wäre alles noch in die Tonne gewandert. Ist aber mittlerweile überall so, nur noch konsumieren statt konservieren... RICHTIG SCHADE!
    • Weißt Du die genaue Nummer noch? Falls nicht, auf welcher Höhe in etwa?

      Mal schauen, es gäbe da nur folgenden direkten Kandidaten:

      Hans Böhme (Adressbuch 1916)
      Erfurter Straße 74
      damalige Hausnummer, müsste heute gegenüber vom Berkaer Bahnhof sein, der ist im Adressbuch 1919 witzigerweise als Mechaniker aufgeführt

      Kann natürlich auch ganz andere Wege gegangen sein das gute Stück.
      Weimar aus der Vergangenheit in die Zukunft geholt, oder anders herum
      http://zeitsprung.weimar.jetzt
    • Nein, war nicht soweit am Bahnhof, aber in der Näher sicher! Ich hab die Nummer und den Namen nicht mehr im Kopf, sorry, ist einfach zu lange her. Kann mich nur erinnern dass der alte Herr viel sehr altes Zeug hatte, auch noch Fototechnik, die aber komplett verrottet war... Ich denke aber nicht, das er selbst einen künstlerischen Bezug zur Fotografie hatte, aber vielleict eine familiäre Bindung da war... Kann ich ihn heute nicht mehr fragen. Soweit ich weiss verstarb der Herr 2009... Aber Böhme könnte hinhauen!
    • Hab Dank für die Info. Schade, das wäre wirklich interessant gewesen da noch ein wenig zu forschen.

      Wenn man sich die Preise für vergleichbare Objektive bei ebay anschaut geht das ja zum Teil in astronomische Höhen.

      Im Zuge einer Digitalisierung für das Stadtarchiv hatte ich dazu passend vor einer Weile ein Negativ von 1867 in der Hand. Das ist schon Ehrfuchtgebietend. Vor allem die Details die darin stecken:



      Hier ein Detail aus der Mitte:

      Weimar aus der Vergangenheit in die Zukunft geholt, oder anders herum
      http://zeitsprung.weimar.jetzt
    • Platte ist 123×154mm, also in etwa Half Plate. Ist in diesem Fall mit einem Epson v750 und selbst gebautem Plattenhalter in 2400dpi (etwa max. tatsächliche Auflösung des Geräts) gescannt. Viel mehr wird da auch ein Cezanne nicht rausholen können, denke ich. Obwohl das mal interessant wäre …
      Weimar aus der Vergangenheit in die Zukunft geholt, oder anders herum
      http://zeitsprung.weimar.jetzt
    • Hallo animaux,

      wenn du magst kann ich gerne mal eine Platte auf den Cezanne legen - persöhnliche Übergabe solcher wertvollen Fracht bevorzugt :) Masken und Halter kann man sich ja schnell zusammen improvisieren. Wenn du mal in der Nähe FFM unterwegs bist sag einfach Bescheid.

      Beste Grüße
      Stefan
    • Hallo Stefan,

      danke für das Angebot, leider bin ich nicht so oft in der Gegend unterwegs. Die Platten sind auch alle wieder sicher im Stadtarchiv. Aber interessant wäre es in jedem Fall! Ich überlege mal ob ich was weniger wertvolles für einen Vergleichstest parat hätte.

      Viele Grüße!

      Alexander
      Weimar aus der Vergangenheit in die Zukunft geholt, oder anders herum
      http://zeitsprung.weimar.jetzt
    • Guten Abend allerseits!

      Ich habe das Objektiv heute abend just for Fun einmal ins ebay gestellt, eine Evaluierung eines "realistischen" Preises war mir in den letzten Tagen leider nicht möglich. Nummer: 202522774204

      Viele Grüße!

      Jens