mentor spiegelreflex 12x16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mentor spiegelreflex 12x16

      bei ebay ersteigert ,spiegel ok. verschluss 2 bänder wieder angeleimt mit pattex kontaktkleber ,verschlusszeiten einigermassen eingestellt mit neuer federspannung objektiv mayer görlitz 300 trioplan 4,5 sauber gemacht, jetzt muss ich nur noch in die orginal glasplatten kassette eine 9x12 linhofka
      ssette einbauen damit der drehrahmen erhalten bleibt und die mattscheibe nicht zuviel erhöht werden muss ; jetzt fehlt mir nur noch eine
      gebrauchsanweisung fü diese nachkriegs kamera, weiss hier jemand mehr über diese kamera, eine mentor von 1915 habe ich schon renoviert u.a. mit
      einem sinar rückteil und aero ektar vorne / Peter
    • Ich meine den WK I und den WK II , meine kamera ist von ca 1950, und die andre hat 1915 ihre feuertaufe erlebt.
      mein radioaktiver aero ektar von 1940 ist die antwort auf das zeiss embargo, und der kostet heute mehr als das vergleichbare zeiss ojektiv. also zeiss ist nicht geld wie du so schön schreibst. zur zeit ist nur zeit. und von den unzähligen mentor vaianten reicht mir die eine, hier beigefügt /Peter.

      collectiblend.com/Cameras/Ment…Mentor-Studio-Reflex.html
    • Die gezeigte Kamera wurde meines Wissens nach auch schon vor WKII gebaut. Meist sind die ohne Blitzsynchronisation vor 1954 gebaut. Dann gab es noch die Reduzierung der Zeiten von 1/600 auf 1/100, da habe ich schon gehört, dass der Wechsel um 50, aber auch, dass die 1/600-er nur vor dem WKII gebaut wurden. Es sieht so aus, als ob da gebaut wurde, was gerade mit dem Material ging, was der Plan hergab, woran die Ingenieure schließlich verzweifelten.
      Das Problem ist, dass es da keine Firmenunterlagen mehr gibt und das auch sonst nicht richtig dokumentiert wurde.
      Gebrauchsanweisung habe ich bisher keine gesehen für die Kameras, auch wenn ich mich schon länger damit beschäftige. Suchst Du eine, da Du eine möchtest, oder ist etwas unklar bei der Kamera?

      ...und ich schreibe nur "Zeit ist nicht Geld", obwohl das ja manchmal behauptet wird. Von Zeiss schrebe ich nichts....
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • lieber peter zeit- zeit. vielen dank für deine ausführliche antwort. ich habe 1/100 und blixtsynk auf 1/5 sek,b-z und ein
      langzeit uhrwerk auf 3 sek, das werk läuft jetzt gut,ich weiss aber nicht wie man das einstellt mit dem verschluss,
      ist auch nicht so wichtig.jetzt mache ich mich an den drehrahmen , in die original kassette passt eine 9x12 kassette.
      kann man hier bilder schicken ? ansonsten ist hier meine flicker adresse/ Peter.

      flickr.com/photos/agricolafaber/
    • Das Langzeitwerk, hmmm. Ich hab eine Mentor mit Langzeitwerk, das geht auch wieder, aber da muß ich mich nochmal dransetzen, wie das genau ging... Ich brauch es halt nicht, ich nehm die Mentorreflex nur für Portraits.
      Bilder kannst Du hochladen, indem Du auf "Dateianhänge" klickst.
      Du hast sie ja soweit repariert, aber wenn noch was fehlt kann ich Dir jemanden empfehlen, der sie noch repariert und ihnen sogar noch neue Verschlußtücher spendiert. Zu einem sehr guten Preis. Aber noch nicht mal der hat weitere Unterlagen oder Gebrauchsanweisungen.
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Das Langzeitenwerk ist eigentlich ganz einfach. Auf B gestellt (und jetzt frag bitte nicht, wofür Z da ist....), Verschluß gespannt, Zeitenvorwahl einmal gekurbelt, Ablaufzeit eingestellt (die weißen Zahlen sind die Brüche von Sekunden, die rotenSekunden) und ausgelöst. War bei meiner ausgebaut, ist jetzt ein "Neues" drin und das tut.
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Bilder
      • _1670409 (Mobile).JPG

        32,08 kB, 400×320, 36 mal angesehen
      • _1670417 (Mobile).JPG

        56,87 kB, 320×370, 46 mal angesehen
      • _1670530 (Mobile).JPG

        79,15 kB, 480×320, 41 mal angesehen
      • _1670531 (Mobile).JPG

        83,73 kB, 480×320, 48 mal angesehen
      • _1670532 (Mobile).JPG

        54,43 kB, 320×351, 39 mal angesehen
      • _1670535 (Mobile).JPG

        49,46 kB, 400×320, 42 mal angesehen
    • es Qualmt heu te nicht mehr soviel,nur wo habt ihr alle fantastischen bilder versteckt,das resultat vieler bastelstunden?? meine bastelergebnisse mit der Mentor. die kamera funktioniert jetzt tadellos auch der halter für
      die kassetten, die zeiten habe ich mit meiner pentax k5 eingestellt,die liegen etwas höher bei 1/100 bis 1/15 sek. ab 1/15
      sin die zeiten ca 1/2 blende zu schnell,ich müsste den ersten vorhang den ich,wie den zweiten,mit 50 umdrehungen
      gespannt habe ,auf 30 zurück drehen,( bei der nächsten reparatur).übrigens passen meine sinar objektivplatten, mit einer
      kleinen zwischenlage unten,in die mentor standarte
    • die slr kamera mentor 9x12 von 1913-15 jetzt mit dem AeroEktar von 1940 (178mm f:2,5- 1,2kg) der schwedischen
      luftaufklärung,jetzt in der endgültigen verfassung. der rollstuhl fürs objektiv ist absolut notwendig da der objektiv
      vortrieb sonst zahnlos wird. da das objektiv radioaktiv ist, habe ich eine strahlende zukunft vor mir. das Petzval objektiv
      sitzt jetzt auf der Pentax II 6x7 Aero Ektar, Mentor 4x5 freihand offene blende f :2,5