5x7 Zubehör gesucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 5x7 Zubehör gesucht

      Hallo und schönen guten Tag!

      Der Einstieg ins Großformat ist zum greifen nahe. Auf der "Was fehlt noch"-Liste stehen allerdings noch ein paar Kleinigkeiten:

      - Es scheint hierzulande schwer zu sein, 5x7 Planfilmkassetten aufzutreiben, obwohl die Auswahl an Film dafür größter ist!? Oder empfiehlt der große Cowboy "... just stick to 13x18 ..."?
      - Planfilm s/w
      - Betrachtungslupe (oder tut's das Auge auch)?

      Sollte jemand da etwas zuhause rumliegen haben, kann er sich gern bei mir melden!

      Beste Grüße,
      Simon F.
    • Hallo Simon,

      herzlich Willkommen hier im Forum.

      Kassetten: 13x18er Kassetten bekommt in Europa eher leicht, dafür ist der Film nur eingeschränkt erhältlich. Bei 5x7" ist es umgekehrt: Film gut, Kassetten eher seltener. Im Hinblick auf die kommende Versorgungslage würde ich eher auf 5x7"-Film setzen und mir Zeit lassen, die passenden Kassetten aufzutreiben.

      Alternativ: Günstige 13x18er Kassetten kaufen und zunächst auch damit arbeiten. Ich habe Kassetten in beiden Formaten, das hilft, wenn es von der einen oder anderen Größe gute Filmangebote gibt.

      Planfilm s/w: Günstiges Material gibt es zum Beispiel von Foma:

      Fomapan 100 (13x18, 5x7" - ca. 1,25 Euro/Blatt)
      Fomapan 200 (5x7" - ca. 1,25 Euro/Blatt)
      Fomapan 400 (5x7" - ca. 1,25 Euro/Blatt)
      Foma Retropan 320 (5x7" - ca. 1,40 Euro/Blatt)

      Bergger Pancro 400 (13x18, 5x7" - ca. 3,40 Euro/Blatt)

      Ilford Delta 100 (13x18, 5x7" - ca. 4,00 Euro/Blatt)
      Ilford FP4+ (13x18, 5x7" - ca. 3,00 - 3,20 Euro/Blatt)
      Ilford HP5+ (5x7" - ca. 3,00 Euro/Blatt)

      Kodak T-MAX 400 (5x7" - ca. 5,00 Euro/Blatt)

      Rollei Ortho 25 Plus (5x7" - ca. 3,60 Euro/Blatt)

      Betrachtungslupe: Macht Sinn, schliesslich sollen die Bilder auch scharf werden. Bei 13x18-Mattscheibe irgendwo zwischen 4x und 7x ist ideal. Günstige Modelle gibt es von Kaiser, Adox, Peak, Silvestri oder auch Horizon; High-End von Schneider oder Rodenstock.

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Andreas wrote:

      Betrachtungslupe: Macht Sinn, schliesslich sollen die Bilder auch scharf werden.

      Ich schon wieder :)

      Es mag ja Haarspalterei sein, aber dem geneigten Einsteiger gebe ich schon gerne präzise Formulierungen mit.
      Betrachten und Schärfen sind für mich an der Mattscheibe 2 verschiedene Aufgabenstellungen.

      Betrachten würde ich zunächst mal ohne Lupe, in meinem Fall mit Lesebrille.
      Also tuts durchaus auch das Auge.

      Fürs präzise Scharfstellen, was eigentlich eher punktuell erfolgt, ist die Lupe dann die erste Wahl.



      Symoff wrote:

      just stick to 13x18 ..."?

      Auf jeden Fall probieren!
      Klappt aber nicht immer.
      Aus meiner Sicht:

      Unbedingt 13x18cm kaufen, wenn 13x18cm angeboten wird.
      Noch gehen die Anbieter nach der Nachfrage, und 9x12cm oder 13x18cm werden wohl eher seltener gekauft.
      Wär schade um die verbliebenen Angebote - zumindest für mich :)

      VG,
      Ritchie
    • @Andreas

      Vielen Dank für die schnelle Übersicht. Das Foma günstiger ist, habe ich schon bemerkt, mir nur noch nicht die Mühe gemacht es auf das Blatt herunterzurechnen.
      Das Mittelformat ist/(in meinem Falle) war ja eine andere Welt, da wurde aus der Portokasse bezahlt. Dort habe ich mit Ilford FP4 und HP5 erste Erfahrungen gemacht, sowohl in der Entwicklung als auch in der Ausbelichtung. Ich denke, schlechte Ergebnisse lassen sich heute schon lange nicht mehr auf den Hersteller schieben.
      Jetzt soll ja wesentlich mehr Material verbrannt werden, und da lohnt es sich am Anfang auf jeden Fall nicht sofort nach den Äpfeln ganz oben zu trachten, zumal die unten ja gar nicht so schlecht schmecken sollen.
      Kodak schießt jedenfalls den Bock ab.

      Grundsätzlich habe ich bis jetzt erst ein Objektiv, auf die Kamera warte ich noch und dann, dann sehe ich mal, was das Angebot an Planfilmkassetten so hergibt.

      Danke auch nochmal für die "Scharfstellupen"-Hersteller, da kann ich auch gleich mal Ausguck gehen



      bequalm wrote:

      Betrachten und Schärfen
      Sodenn schreite das Haar auf den Hackstock! Die Pracht betrachten möchte ich natürlich ohne Lupe! Dennoch kann ich Unschärfe an den falschen Stellen nicht so ganz leiden -> Scharfstelllupe ;)
    • bequalm wrote:

      Andreas wrote:

      Betrachtungslupe: Macht Sinn, schliesslich sollen die Bilder auch scharf werden.
      Ich schon wieder :)

      Es mag ja Haarspalterei sein, aber dem geneigten Einsteiger gebe ich schon gerne präzise Formulierungen mit.
      Betrachten und Schärfen sind für mich an der Mattscheibe 2 verschiedene Aufgabenstellungen.
      Das *ist* Haarspalterei... ;)
      To infinity... and beyond!
    • Hallo Simon,
      ich bin bei 13x18 gelandet weil die Planfilmkassetten deutlich billiger sind. Meine S/W Filme gibt es in 13x18cm, sodass ich mir da auch weiter keine Gedanken mache. Ansonsten gibt's bei Jobo neue 5x7'' Kassetten von Chamonix.
      Was die Filme angeht, gebe ich lieber das Doppelte pro Blatt für meine Ilford Planfilm aus, als mich mit schlechten Filmen zu ärgern. Frühe hatte ich mal billige (KB) Filme ausprobiert und mich ständig über Streifen, Blasen usw. auf den Negativen geärgert. Wenn man bedenkt, was man sonst so für die Fotosachen ausgibt kommt es auf den Euro mehr nicht an. Wenn es bei dir mit FP4 und HP5 klappt kannst du die doch auch fürs GF nehmen.
      Viele Grüße Marc
    • Da ich gerne Portraitaufnahmen bei "available light" mache, hoffe ich schon auf den HP5. Den gibt's leider nur in 5x7.

      Wobei, wenn sich Models wegen ein paar Sekunden stillhalten beschweren, sollten sie froh sein, dass wir nicht mit Pinsel und Papier vor ihnen stehen. Dann wären es wenn, es gut geht, ein paar Stunden :D