240mm wieviel Abstand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Andreas schrieb:

      Der (Abbildungs-) Maßstab ist das Verhältnis von der Bildgröße B (Bild auf dem Film) zur Gegenstandsgröße G (fotografierter Gegenstand, hier: Höhe des Portraits von Brust bis über Scheitel).

      Bei etwa 60cm Motiv und etwa 15 cm Bild auf dem Film beträgt der Abbildungsmaßstab 15cm/60cm oder 1:4.

      Nach der von Bequalm zitierten Formel beträgt der Abstand zum Motiv bei einem 240mm Objektiv dann überschlägig

      (4+1) x 240mm = mm, also etwa 1,20 Meter

      Achte darauf, dass durch die Nahaufnahme ein Verlängerungsfaktor (Belichtungskorrektur) von 1,56 bei diesem Auszug notwendig ist, also etwa eine halbe Blende hinzugegeben werden muss (z.B. Blende 22 1/2 anstelle von Blende 22).
      Die Formel zur Berechnung lautet hier

      Verlängerungsfaktor = (Maßstab + 1)^2 = (1/4 + 1)^2 = 1,25^2 = 1,56

      Das heisst: 1,56 mal länger belichten oder (hinreichend genau) 1/2 Blenden - Verlängerungsfaktor 1,50 - hinzugeben.

      Grüsse
      Andreas
      Ok, das hilft. Darf ich das einmal selbstanwenden: Ich möchte jetzt eine Person von ca. 1,50m vollformatig abbilden, also wieder 13x18/240mm, wäre das nach dieser Formel: 15cm/150cm oder 1:10 und dann (1+10) x 240mm = etwa 2,64m.
      Ist richtig so ja?

      Aber in deiner Formel für den Verlängerungsfaktor verstehe ich den den kleinen Pfeil der nach oben zeigt nicht. Oder wird das hier falsch angezeigt?

      Vielen Dank
      K.
    • Neu

      JoachimK schrieb:

      Nein, das wird hier auch so angezeigt. Der kleine Pfeil (Circumflex Accent) wird in diesem Fall als Schreibweise für "hoch 2" … oder anders ausgedrückt: 'zum Quadrat' benutzt.
      Wenn man sonst keine mathem. Formeln ordentlich ausgeben kann bzw. nur mit der normalen Tastaturbelegung auskommen muss. ;)
      Na klar, ich Depp, das hätte ich auch selbst errechnen können. Das mit dem Fleisch um das Motiv ist eh klar, der Schärfebereich ist eh schon mini. Ich frage mich wie das Fotografen wie Avedon gemacht haben, der hat bei seinen Americas West outdoor Portraits ohne Blitz und im Schatten gemacht, wahrscheinlich hat er den Film gepusht. Und die Bilder waren ja mit 18x24 !!!
      Vielen Dank
      K.
    • Neu

      kalakke schrieb:

      Ich frage mich wie das Fotografen wie Avedon gemacht haben, der hat bei seinen Americas West outdoor Portraits ohne Blitz und im Schatten gemacht, wahrscheinlich hat er den Film gepusht. Und die Bilder waren ja mit 18x24 !!!
      .. angeblich soll er in dieser serie 17tsd. belichtungen erstellt haben .. ?!
      die in dieser serie richtig gut geworden sind, kennen wir alle .. - der rest ruht!
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"