PhotoKlassik IV/2018 in neuem Gewand

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • PhotoKlassik IV/2018 in neuem Gewand

      Presseinformation

      PhotoKlassik: 25. Ausgabe mit frischem Relaunch

      Königswinter, im September 2018.

      Vor sechs Jahren, zur photokina 2012, wurde PhotoKlassik, das einzige Magazin für aktuelle analoge Fotografie, aus der Taufe gehoben. Jetzt zur 25. Jubiläumsausgabe wurde das Magazin frisch renoviert. Neu ist in dieser besonderen Ausgabe auch das Portfolio an interessanten Themen rund um Film, Kameras, Fotopapier und Dunkelkammer.

      In der neuen PhotoKlassik Ausgabe IV.2018 gibt es Hintergründe zum Mittelformatwürfel Kiev 88 oder der sowjetischen Kamera-Schönheit Zorki 10, dazu beleuchten wir umfänglich die Ausnahme-Kamera Leica M3, informieren zur Tetenal Fotoemulsion und geben einen Überblick über Entwickler. Im Praxisteil geben wir 10 Top-Tipps für bessere Analog- Aufnahmen, widmen uns den richtigen Lichtquellen für spannende Fotoprojekte, tauchen in die Archäologie des latenten Bildes ein und öffnen uns für Verschlüsse analoger Kameras. Von den Meisterfotografen Bruce Barnbaum, Renato D ́Agostin und Yamamoto Masao zeigen wir nicht nur die aktuellen Bilder, die Topfotografen verraten auch, wie sie arbeiten. Neue analoge Aktivitäten wie der Jobo Großbildwettbewerb mit starken Ergebnissen und viele weitere Daten, Fakten und Inspirationen runden den mit 100 Seiten umfangreichen Inhalt der 25. Ausgabe von PhotoKlassik ab.

      Das bereits 2012 gegründete Print-Magazin erscheint vierteljährlich im Verlag IMH Imaging Media House. Das Einzelheft kostet 9,80 Euro, das Jahresabonnement (4 Ausgaben) kostet 39,20 Euro (Studenten: 29,40 Euro).

      Weitere Informationen und Bestellungen: photoklassik.de
      To infinity... and beyond!
    • Andreas wrote:

      Nein, eine digitale Ausgabe gibt es leider nicht.
      Na, da war ich zu voreilig. Unser Forumsmitglied Schwarweißseher hat mich darauf hingewiesen, dass es die deutsche PhotoKlassik inzwischen bei Readly als digitale Version zu lesen gibt.

      Also: App herunterladen und loslegen!

      LG Andreas

      To infinity... and beyond!