Allgemeine Fragen zu Durst Laborator 54

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Allgemeine Fragen zu Durst Laborator 54

      Servus,

      nachdem mein M605 (logischerweise) ausgedient hat, wollte ich mir nun ein Gerät für Großformat zulegen, Mittelformat aber weiter nutzen.
      Eingegrenzt habe ich das auf einen DURST Laborator 54. Maximale Vergrößerungen sollen nicht größer als 40x50 werden.

      Jetzt brauche ich nur eure Hilfe, ob folgende Zusammenstellung für Mittel- und Großformat realisierbar ist:
      Laborator 54 mit:
      1x OTOCON 90T
      1x OTOCON 130T
      1x SCHNEIDER-KREUZNACH Componon 4/50 + LATUB (keine Nummerierung aufgedruckt)

      Laut Bedienungsanleitung lässt sich mit der Kondensorenkombination + Objektiv ein Vergrößerungsfaktor von 4,25x - 17,8x erreichen.
      Allerdings bezieht sich die Anleitung auf den LATUB II. Daher bin ich unschlüssig, um welchen Tubus es sich handelt, da nichts aufgedruckt ist. Evtl. ist das hinfällig, falls es eh nur den Nr.II gibt.

      Meine Frage wäre also, ob jemand mit dem Gerät Erfahrungen hat bzw. mir Tipps geben kann, ob das alles so funktioniert.

      Jetzt noch die Bonusfragen:
      1. Mittelformat würde mit der Kombi auch klargehen? Laut Anleitung schlüsseln sich die machbaren Negativformate (zumindest mit Mischbox) nach den verwendeten Kondensoren/Objektiven auf.
      Beim reinen Kondensorkopf wird keine Unterscheidung gemacht (die Kondensoren plus das Objektiv gibt den Faktor, Negativgröße wird hier nicht erwähnt). Oder bringe ich da was durcheinander?
      2. Welche max. Höhe hat das Gerät?
      3. Es ist eine Maske für 35mm (glaslos, wie es scheint) dabei. Ich würde aber, wie erwähnt, auch MF und natürlich GF Vergrößern.
      Kann man sich der einfachheithalber nicht auch Masken 3D drucken oder aus Alu zuschneiden lassen? Die OTOPFE scheinen, bis auf die Noppen, ja auch eher einfacher Natur zu sein.
      Dazu kommt noch, dass die seltener angeboten werden.

      Fall jemand evtl. auch ein Gerät (Raum NRW) abzugeben hat oder mich da mal nen Blick drauf werfen lässt, hätte ich natürlich auch Interesse.
      Hauptsächlich geht es um den Laborator 54. Gegen einen 1000 oder 1200 hätte ich aber auch nichts einzuwenden.

      So das war's erstmal. Ich bedanke mich schonmal im Voraus für die Geduld und freue mich über antworten.
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mec ()

    • Servus nochmal,

      das mit dem Laborator 54 hat sich auf wundersame Weise von selbst erledigt. Am Tag nach dem Thread ist mir ein Laborator 1000 zugeflogen (für das, was ich gezahlt habe, ist das auch der richtige Begriff).

      Der Vergrößerer ist sozusagen in Vollausstattung (alle Otocon, Lampe, Timer). Und wenn auf der Anleitung auch die direkte Durchwahl des damaligen Durst Technikers notiert ist,
      sollte der Zustand damit bereits beschrieben sein. Das Einzige, was fehlt, ist ein passendes Objektiv für GF (50mm war dabei und 80mm hab ich noch).

      Damit haben sich die Fragen zum L54 fast von selbst erledigt und sollten sich ja auf mein Gerät übertragen lassen:
      1. Mögliche Formate sind kombinationsabhängig (Kondensor + Objektiv). Somit komme ich mit den Objektiven aktuell bis Mittelformat. Da der Komplette Satz an Kondensoren aber dabei war,
      kann ich da zum Spaß schauen, wie sich verschiedene Zusammenstellungen so auswirken.
      2. Höhe hab ich nach "PI x Daumen = ok, passt in den Keller" berechnet. Sind aber voll ausgefahren und geschätzt so um die 1,50m.
      3. Maske für 35mm ist dabei. In der Bühne waren aber auch selbst gebastelte Masken (Pappe) für MF dabei. Somit gehe ich davon aus, dass das für den Anfang reicht.
      Später lasse ich mir dann richtige Bleche für die verschiedenen Formate zuschneiden.
      Leider sind mir, nachdem ich den kompletten Automaten erstmal 4 Stockwerke in die Wohnung geschleppt habe, genau beim Abladen der Zubehörkiste die Gläser zerbrochen. Auch das sollte nicht
      so schlimm sein, da ich die nachholen oder eben glaslos arbeiten würde.

      Aktuell bin ich noch dabei mir zu überlegen, wie ich die 1,90m x 1,50m x 1,60m Raum sinnvoll und so platzsparend wie möglich ausnutze (ich weiß, dass der Platz recht eng ist. Bin das aber gewohnt und es sollte gehen).
      Aktuell ist die Raumaufteilung auf bereits erwähntes MIttelformat ausgelegt. Der Tisch ist so konstruiert, dass der Breite nach zwei Kanthölzer an die Wand geschraubt sind und da die Tischplatte mit Vergrößerer drauf sitzt. Leider zu hoch für jetziges Gerät. Nen groben Plan, wie ich das mit dem Laborator mache, habe ich aber auch schon im Kopf.
      Werde mich also am Wochenende mal auf Entdeckungstour durch den Baumarkt begeben und mich ans Werk machen.

      So, jetzt aber genug. Ich hoffe, dass ich mich schnell mit weniger Geschwafel und mehr Bildern zurückmelden kann.

      Für Tipps/Wissensaustausch bin ich natürlich weiterhin offen und zu haben.

      Grüße
      Mario
      35 ist kleiner als 67
      67 ist kleiner als 45
      ?????

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mec ()