5. Foto-Exkursion im Odenwald am 4. August

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5. Foto-Exkursion im Odenwald am 4. August

      An welchem Termin würdest Du gerne an der 5. Odenwald-Exkursion teilnehmen? Ich bitte darum, möglichst viele der verfügbaren Termine auszuwählen, nicht nur einen "Lieblingstermin"! 6
      1.  
        Samstag, 4.8. 2018 (4) 67%
      2.  
        Samstag, 11.8.2018 (3) 50%
      3.  
        Samstag, 18.8.2018 (3) 50%
      4.  
        Samstag, 25.8.2018 (3) 50%
      5.  
        Neue Option: Samstag, 28.7.2018 (Juli) (3) 50%
      Nach der 4... ach ihr wisst schon :)

      Ich hatte mir etwas Zeit gelassen, muß ich zugeben. Und wir haben ja auch Sommerloch und so.

      Trotzdem könnte ich mir eine kleine aber feine Sommer-Exkursion vorstellen. Ganz nett wäre das Fischbachtal. Inzwischen kenne ich dort auch ein sehr schönes Lokal um nachher essen zu gehen, das außerdem nahe bei einigen sehr hübschen Felsgruppen liegt. :)

      Die Exkursion sollte an einem Samstag im August stattfinden. Da stehen zur Verfügung:
      (Neu!) 28.7.
      4.8.
      11.8.
      18.8.
      25.8.
      Was haltet ihr davon? Und vor allem bitte ich wieder um Rückmeldungen, wann ihr Zeit habt.


      Update: Der Termin steht jetzt fest. Die Exkursion findet am 4.8.2018 statt.


      Für das Fischbachtal wäre es sinnvoll, die Tour in mehrere Etappen zu unterteilen. Es gibt da ein paar großartige Motive, zu denen man sehr gut hinfahren kann, oder zumindest in die Nähe davon. Genau gesagt werden wir gar nicht alles an einem Tag anschauen können, daher werde ich eine gewisse Auswahl treffen können. Ich stelle mir im Moment folgendes vor:

      - Wir treffen uns um 11:00 Uhr beim Parkplatz "Zindenauer Schlösschen" und machen dort eine kleine Runde. Dort gibt es schon viel zu sehen:

      goo.gl/maps/nCmfhvvvDV92

      Außer dem "kleinen Felsenmeer" (direkt am Parkplatz) würden wir den Gagernstein und Daumenstein sehen, außerdem noch das "Zindenauer Schlösschen".

      - Nachher fahren wir nach Nonrod. Dort können wir, wenn die Zeit noch reicht, noch auf den Spitzestein, was nur ein kleiner Spaziergang ist, aber jedenfalls sehr hübsch und sehenswert. (Für sich allein wäre das ein bisschen wenig für einen Tagesausflug, aber lohnend ist es allemal.) Jedenfalls gibt es dann in Nonrod auch noch das Lokal "Zum Rodenstein", wo ich unlängst sehr lecker und preisgünstig gegessen habe. :)

      Die Strecke ist nicht allzu wild, vielleicht vier oder fünf Kilometerchen oder so. Einige Steigungen gibt es auch, nicht extrem, aber spürbar. Gutes Schuhwerk ist empfehlenswert.

      Wie immer bitte ich alle, die teilnehmen wollen, sich per E-Mail mit mir in Kontakt zu setzen. Dafür gibt es die Funktion "E-Mail senden" des Forums. Bitte sorgt dafür, daß ich auch eine funktionierende Adresse zum Antworten bekomme. Wenn möglich, wäre auch eine Mobilfunknummer nicht schlecht, um bei Problemen kurzfristig Kontakt aufnehmen zu können.

      Wie immer sind alle Arten von Kameras erwünscht, es wird jedoch erwartet, daß auf Großformat-Fotografen Rücksicht genommen wird. Da kann ein Bild ja auch mal etwas länger dauern, und ich möchte auf jeden Fall endlich mal wieder 8x10" mitbringen.

      Die Terminfindung versuche ich jetzt mal als Umfrage zu gestalten. Antworten zum Thread mit Hinweisen und Anmerkungen würden mich trotzdem freuen! :)

      UPDATE: Es gibt eine neue Option, den 28. Juli!

      UPDATE2: Der endgültige Termin ist der 4. August.

      Viele Grüße
      Wilfried

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von wwelti ()

    • Danke für all eure Antworten.

      Oje... bei mir drohen auch unter Umständen Dinge dazwischenzukommen. Nicht an jedem der Tage, aber ausgerechnet unter Umständen am 4. Ist aber noch nicht sicher. Wahrscheinlich kann ich es aber geregelt bekommen.

      Markus, wäre denn der 28. Juli oder der der 1. September für Dich machbar? Natürlich müsste man dann generell alle auch nochmal danach fragen...

      Gruß
      Wilfried
    • wwelti schrieb:

      Danke für all eure Antworten.

      Oje... bei mir drohen auch unter Umständen Dinge dazwischenzukommen. Nicht an jedem der Tage, aber ausgerechnet unter Umständen am 4. Ist aber noch nicht sicher. Wahrscheinlich kann ich es aber geregelt bekommen.

      Markus, wäre denn der 28. Juli oder der der 1. September für Dich machbar? Natürlich müsste man dann generell alle auch nochmal danach fragen...

      Gruß
      Wilfried
      Hallo Wilfried,
      das ist aber nett! Danke! Aber mach das doch nicht von mir abhängig...
      Wenn dann ginge nur der 28.Juli. Am 1. September muss ich arbeiten.
      Der 28. wäre aber ziemlich kurzfristig. Zumal bestimmt einige noch im Urlaub sind.
      Markus
    • Nach Abwägung aller abzuwägenden Sachverhalte würde ich jetzt tatsächlich den 28. 7. (also in 7 Tagen schon!) als Termin ansetzen. Ist zwar ein bisschen schnell, aber wir leben ja in einer schnellebigen Zeit. Leider gibt es keinen Termin, an dem wirklich alle teilnehmen können. Es wird anbetrachts des "Sommerloches" wohl kein "großes" Treffen, aber einige der Pfade sind sowieso recht eng. :)

      Das Fischbachtal lohnt sich aber auf jeden Fall, das kann ich jetzt schon versprechen. :)

      UPDATE: Nein, wird doch der 4. August!

      Viele Grüße
      Wilfried

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wwelti ()

    • Viele derjenigen (d.h. alle außer einem), die sich für den 4. gemeldet haben, können auch am 28. In die Abstimmung ist das nicht mehr eingeflossen, diese ist somit irreführend, ich kann das Eingangsposting jedoch nicht mehr editieren.

      Es gibt nun mal keinen Termin an dem alle können. Da kann man nix machen. Es gibt halt kein sehr großes Treffen... Aber was erwartest Du für den Sommer. Du machst aber trotzdem mit, oder? :)

      Viele Grüße
      Wilfried
    • Markus, vielleicht klappt es dann ja beim nächsten Mal, dann wohl im Herbst. Vielleicht kannst Du mir ja bei Gelegenheit eine Mail schicken, an welchen Samstagen im Herbst Du Zeit hättest.

      Ich freue mich trotzdem schon auf nächsten Samstag. Es wird zwar etwas heiß und trocken werden, aber im Fischbachtal ist es sicher besser als in der Hitze einer Großstadt.

      Kleiner Teaser vom kleinen Felsenmeer (aufgenommen in 6x12 an einer Crown Graphic):
    • Nur ein kleiner Hinweis am Rande:

      Ich war unlängst am Parkplatz. Auf Google Maps heißt er "Parkplatz Zindenauer Schlösschen", aber eigentlich heißt er "Naturparkplatz Gagernstein". Das steht dort auch auf dem Schild. Nur damit sich niemand wundert, wenn er ankommt.

      Es ist übrigens sehr schön schattig dort, schön gelegen. Zum kleinen Felsenmeer sind es nur ca. 50 Meter. Wenn jemand also was richtig Großes mitbringen möchte... :)

      Viele Grüße
      Wilfried
    • Erst einmal wieder ein großes Dankeschön an @wwelti für die Organisation. Und natürlich auch dafür, dass er uns das Odenwälder Chaos mit oftmals so hübschen Namen wie "Zindenauer Schlößchen" oder "Rimdidim" näher bringt.
      Auch wenn wir uns öfters mal gefragt haben, ob die Namensgebung am (übermäßigen) Genuss irgendwelcher Pilze oder Odenwälder Selbstgebranntem lag und uns die Hitze z.T. doch auch ein bisschen zu schaffen machte (Nein, nicht die Pilze, nicht die Pilse, nicht der Selbstgebrannte), war es wieder eine schöne Tour.

      Ein paar Ergebnisse - der Einfachheit halber direkt hier im Thread:

      #1 Die Brücke über den (nicht-so-) reißenden Fluß oder rein ins Odenwälder Chaos
      (Horseman 45HD, Fujinon-W 125mm, Eigenbau 6x12 Rückteil, Fuji Pro 160NS, C41 Entwicklung bei 30°C, Scan vom Negativ)


      #2 Das kleine Felsenmeer oder viel Licht und ein paar Schatten
      (Horseman 45HD, CZJ Tessar 180mm, Eigenbau 6x12 Rückteil, Fuji Pro 160NS, C41 Entwicklung bei 30°C, Scan vom Negativ)


      #3 Am Zindenauer Schlößchen oder die Treppe am Baum oder ich war mal ein Provia
      (Horseman 45HD, CZJ Tessar 180mm, abgelaufener Provia 100 in 9x12, C41 (Cross-)Entwicklung bei 30°C, Scan vom Negativ)


      Die Tour brachte natürlich auch einige, immens wertvolle Erkenntnisse:
      1. Zwischen "Punktlandung" und "tatsächlicher Ankunft" liegt gerne mal eine gesperrte Straße
      2. Entfernungsangaben im Odenwald sind immer in "Odenwälder Metern" (vgl. "Luflinie", "tatsächlich Entfernung")
      3. Die Namensgebung diverser Plätze im Odenwald zeugt von einem immensen kreativen Potenzial der eingeborenen Bevölkerung. Über die Quelle dieser Kreativität kann nur gemutmaßt werden (siehe oben)
      4. Die Erfrischung durch einen kurzen Sommerregenguss ist nur von kurzer Dauer.
      5. Auch wenn ein Foto-Spot quasi direkt am Parkplatz liegt, läßt man als ortskundiger Tourguide schweres Gerät am besten im Kofferraum
      6. Abgelaufener Provia (seit 1997) nimmt bei der Cross-Entwicklung in C41 Chemie zuweilen das eigenwillige Wesen eines (besoffenen) Odenwälders an.