Portrait - Lena

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Danke Winfried.
      Das freut mich sehr.

      Auch die vielen "Daumenhoch" freuen mich.

      Lena kenne ich nun schon einige Jahre. Vor Kurzem kam es wieder zu einer Zusammenarbeit. Dabei wollte ich ihre klassische Schönheit fotografisch erfassen.

      Die Belichtung des Filmes ist offenbar gut, obwohl ich mich an der Blendenreihe mit .., 12, 18, 25, .. orientieren muss, was doch immer wieder Unsicherheiten hervor ruft. Ich sollte mich da einmal gründlich kundig tun und dann das noch begreifen.
      Sogar die Filmentwicklung ist ohne die sonst üblichen Schlieren und Flecken vonstatten gegangen.

      Freundliche Grüsse, stephan
    • Du kannst den effektiven Blendendurchmesser leicht errechnen.
      Beispiel Blende 32 am 240mm Objektib = 240 geteilt durch 32 = 7,5mm
      Das ist der wahre Blendendurchmesser.

      Jetzt rechnest Du aus (und misst), wie groß der Durchmesser bei den heutigen Blenden wäre. Danach abmessen und die Daten auf das Objektiv übertragen und schon hast Du die moderne Blendenreihe. Am Beli kann man es aber recht gut aussuchen.

      Gruß
      Winfried

    • Scan vom 4x5" Negativ Ilford FP4+
      Sinar P
      Hugo Meyer Görlitz Doppelplasmat 21cm 4.5 bei Blende 16


      Scan vom 4x5" Negativ Ilford FP4+
      Sinar P
      Goerz Berlin "Dogmar" 150mm bei Blende 16

      Die Scan's machte ich mit einem Epson Perfection V850 Pro, mit den Negativhaltern von Epson und mit der Software von Silverfast.

      Die Bilder wurden in Photoshop lediglich ausgefleckt, der Randbeschnitt geringfügig angepasst und in Nik Silver Efex mit einer leichten "Selentonung" versehen.
    • Phasma wrote:

      schlagt mich, aber ich find die letzten beiden deutlich besser als das erste...
      Auch wenn Du zurückschlägst: mir gefällt das erste am besten. Aber wie schon die alten Römer wussten: de gustibus (non) est disputandum [Über Geschmack lässt sich nicht (trefflich) streiten].
      Gruß
      Hugo
      "Mehr Licht!" (angeblich die letzten Worte des berühmten hessischen Dichters J.W.Goethe)