Verschiedene 8x10 größen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Verschiedene 8x10 größen?

      Hallo

      Ich habe nun 3 verschiedene Direkt Positiv papiere und wollte gerade Testfotos machen. beim Einlegen merkte ich schon, dass es in der Kasette, die ich noch nie benutzt habe, irgendwie hakt. Am ende war ein Bild garnix (es ist beim Darkslide einschieben vor den Darkslide gerutscht), das andere ist unscharf geworden und hatte light leaks. Ich bin dem direkt auf den Grund gegangen und obwohl die beiden Kasetten (Fidelity Deluxe 8x10) die selben nummern stehen, hat eine quasi aufnahmen für einen etwas schmaleren Film. Ich hatte den Film also im Dunkeln nur vor die Aufnahme schienen gelegt. So richtig einfassen geht bei der kassette garnicht (wenn man es auf krampf versucht, wölbt sich der Film dann stark). Da fehlt locker ein centimeter. wie kann das sein? kann ich die Kasette irgendwie umgbauen? was ist passiert?
    • Das dürfte eine 18x24cm Kassette sein, ich habe auch zwei solche da steht wenn überhaupt kaum unsichtbar irgendwo 18x24cm oder es steht gar nirgends!!

      FG Armin
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • Umbauen würde ich eher nicht, ich verwende sie einfach für 18x24 Papier, Planlage ist leicht besser!!

      FG Armin
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • Zur Erläuterung, die Innenmaße (also Filmmaße) der Planfilmkassetten nach "internationalem" Standard sind entweder metrisch (9x12, 13x18, 18x24 cm) oder inch-Maße (4x5, 5x7, 8x10). Unabhgängig davon orientieren sich die Außenmaße der internationalen Kassetten und Rückteile immer am Standard der Inchmaße, also 4x5, 5x7, 8x10. Probleme können entstehen, wenn Kassetten nicht eindeutig gekennzeichnet sind, also nicht klar ist, ob es sich um Innen- oder Außenmaß handelt. Wenn, wie in deinem Fall, beide Maße auf der Kassette angegeben sind (8x10/18x24 cm), ist es aber eindeutig. Du weißt dann, dass das Innenmaß 18x24 cm ist. Theoretisch kannst das vorhandene 8x10-Papier zuschneiden, damit es in die 18x24-Kassette passt. Da du aber längerfristig kaum mit zwei unterschiedlichen Maßen arbeiten wollen wirst, würde ich die 18x24-Kassette verkaufen und mir eine zweite in 8x10 holen.
    • vielen dank für die ausführliche erleuterung! genau so mache ich das. (bzw hab ich mir schon eine "richtige 8x10er" kasette geholt). den zuschnitt habe ich mit Scheere im dunklen Bad einmach gemacht. EINMAL :D

      das mit den Formaten ist aber wahr. je weniger desto Sinnvoller (für den hobbyisten) neben Digitalem und Analogen 35mm Format brauch ich zumindest neben 8x10 kein anderes Format. Das ist dann einfach zuviel Kram, den man braucht (geht ja weiter bei Entwicklung, Objektiven etc...)