Getriebeneiger für 4x5" Kamera

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Getriebeneiger für 4x5" Kamera

      Ich bin immer noch auf der suche nach dem perfekten Getriebeneiger. Momentan benutze ich den Manfrotto MA405. Prinzipiell ist der sehr gut. Allein die Wechselplattenmachanik find ich ziemlich schlecht. Etwas zu groß geraten, für 4x5, ist er auch. Die kleinere Manfrotto Version hatte ich auch schon getestet, dort fand ich die Mechanik aber nicht so toll. Im Grunde find ich die Cube- oder D4 Serie von Arca ganz ok. So wie ich das sehe, haben die aber nur "2d Getriebe". Die Y Achse, kann man per Getriebe nicht steuern(?), was mir aber sehr wichtig wäre. Ich weiß, sie haben die "geared panning" Versionen, mit "feingetriebener Panoramaeinheit", was mich aber nicht so überzeugt, da hier der "Y Getriebeknopf" unmittelbar unter der Wechseleinheit ist. Mit gemounteter Kamera, stell ich mir das rech fummelig vor(?). Kurzum, ich hab das Gefühl, es gibt keine perfekten Neiger; ...oder hat vielleicht jemand noch einen Tipp? Hat vielleicht schon jemand die "geared panning" von Arca getestet und Erfahrungen?
      The Print (click)
      MN
    • Hallo Mike,
      das geared panning habe ich noch nicht testen können. Aber ich hatte schonmal den D4 von Arca und fand den für meine (leichte) 4x5'' Kamera zu instabil. Der Kopf hat in sich zu viel nachgegeben. Ich habe ihn gegen einen Linhof Micro 3D getauscht und finde den Linhof deutlich stabiler.
      Viele Grüße Marc
    • Ich hab den Manfrotto MA410 und den Linhof 3D Micro.
      Der Manfrotto ist gut, der Linhof die Wucht. Ich kenne nichts besseres.
      Ein-zweimal hab ich mir schon die aufsteckbare Kurbel gewünscht und leider hab ich die Quickfixvariante und nicht die Schwalbenschwanz (also falls wer tauschen möchte ;-).
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Das mit der Drehachse ist mir bewusst und eigentlich auch egal. Panning brauch ich auch nicht, würde aber den Zweck erfüllen. Aber wie gesagt, bei den Arcas sieht's nicht gerade handlich aus :(

      engelfangen wrote:

      Hallo Mike,
      das geared panning habe ich noch nicht testen können. Aber ich hatte schonmal den D4 von Arca und fand den für meine (leichte) 4x5'' Kamera zu instabil. Der Kopf hat in sich zu viel nachgegeben. Ich habe ihn gegen einen Linhof Micro 3D getauscht und finde den Linhof deutlich stabiler.
      Viele Grüße Marc
      Hallo Marc, danke für das Feedback. Das hätt' ich jetzt nicht erwartet; gerade weil die ja mit Payload & Preis, ne ziemliche Ansage machen. Danke! ...gut zu wissen ;)

      Peter Volkmar wrote:

      Ich hab den Manfrotto MA410 und den Linhof 3D Micro.
      Der Manfrotto ist gut, der Linhof die Wucht. Ich kenne nichts besseres.
      Ein-zweimal hab ich mir schon die aufsteckbare Kurbel gewünscht und leider hab ich die Quickfixvariante und nicht die Schwalbenschwanz (also falls wer tauschen möchte ;-).
      Der Linhof scheint mir auch sehr interessant und auch kompakter als das Arca Analogon. Allerdings hat der auch nur Getriebe für zwei Achsen - oder? Also um Y hab ich kein Feintrieb - richtig? Danke!
      The Print (click)
      MN
    • Peter Volkmar wrote:

      Quick Fix hat eine Größe, beim Schwalbenschwanz kann ich Platte von 2cm bis 20 (oder auch mehr) dranmachen.
      .. ich hatte mich auch für die quickfix-variante entschieden, weil ich diese nicht so fummelig fand, wie die alternative schwalbenschwanzführung.
      ansetzen, runterdrücken - fertig.
      klasse finde ich den kopf für kb, mf, 4x5 und panorama-kameras.

      wofür benötigst du 20cm lange platten?
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"
    • lookbook wrote:

      Peter Volkmar wrote:

      Quick Fix hat eine Größe, beim Schwalbenschwanz kann ich Platte von 2cm bis 20 (oder auch mehr) dranmachen.
      .. ich hatte mich auch für die quickfix-variante entschieden, weil ich diese nicht so fummelig fand, wie die alternative schwalbenschwanzführung.ansetzen, runterdrücken - fertig.
      klasse finde ich den kopf für kb, mf, 4x5 und panorama-kameras.

      wofür benötigst du 20cm lange platten?
      Klar hat der Quickfix auch Vorteile, aber
      1. siehe Edgars Antwort und
      2. hab ich auch noch ein paar andere Köpfe, bei denen die Meisten den Schwalbenschwanz haben, macht es auch einfacher.


      MikeN wrote:

      Peter Volkmar wrote:

      Ich hab den Manfrotto MA410 und den Linhof 3D Micro.
      Der Manfrotto ist gut, der Linhof die Wucht. Ich kenne nichts besseres.
      Ein-zweimal hab ich mir schon die aufsteckbare Kurbel gewünscht und leider hab ich die Quickfixvariante und nicht die Schwalbenschwanz (also falls wer tauschen möchte ;-).
      Der Linhof scheint mir auch sehr interessant und auch kompakter als das Arca Analogon. Allerdings hat der auch nur Getriebe für zwei Achsen - oder? Also um Y hab ich kein Feintrieb - richtig? Danke!
      Der Linhof ist nicht wirklich kompakter. Er wirkt nur so, da der obere Panoramateller mit der Schwalbenschwanzaufnahme bei Arca sehr klein ist.
      Man muss aber auch bedenken, dass der Linhof nur 12° nach vorne und hinten, sowie 12° zu jeder Seite kann. Der Arca kann bis 90°. Ob und wann man das braucht ist eine andere Sache. Ja, klar, mit der Kb oder einer Panoramakamera für vertikale Fotografie oder einige MF-Kameras... Da braucht man bei dem Linhof ein 90° Winkelstück. Nachdem ich den 3d bisher aber nur mit der GF genutzt habe sehe ich für mich keinen Nachteil drin. Der 3d macht einen geschlosseneren Eindruck auf mich.
      Beim 3d sind beide Panoramadrehungen reine Drehungen, ohne Getriebe. Hab ich aber auch noch nicht vermisst. Beim Arca gibt es die C1 gp Variante, gp steht für geared panning, d.h. da hast Du bei der Panoramadrehung oben auch die Möglichkeit, das über Getriebe zu machen. Lieferzeiten derzeit mindestens 6 Monate und über 400€ plus. Scheint also einen Markt dafür zu geben ;)
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Peter Volkmar wrote:

      Klar hat der Quickfix auch Vorteile, aber
      1. siehe Edgars Antwort und
      2. hab ich auch noch ein paar andere Köpfe, bei denen die Meisten den Schwalbenschwanz haben, macht es auch einfacher.
      grund zwei ist für mich ganz klar nachvollziehbar peter!
      aber ich denke für eine richtig große kamera bei der man platten mit 20 und mehr cm bräuchte,
      ist das teil eh nicht gemacht! -
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"
    • Christian Praetorius wrote:

      Es gibt übrigens für beide Manfrottoköpfe (also den 405 und den 410) Umrüstsätze auf das Arca Swiss System. Der Hersteller heisst Hejnar Photo und sitzt in den USA, die Teile gibt es aber teilweise auch bei einem polnischen Ebayhändler.
      Wenn man schon einen Manfrotto 405 oder 410 besitzt, ist das eine Alternative. Allerdings wird der Kopf durch den Adapter mit Klemme für Arca Swiss dann nochmal um mindestens 200 Gramm schwerer...

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Peter Volkmar wrote:


      Beim 3d sind beide Panoramadrehungen reine Drehungen, ohne Getriebe. Hab ich aber auch noch nicht vermisst.
      Danke fürs Feedback! Ich denke, ich würd's schon vermissen. Gerade deshalb hatte ich mich für ein Getriebeneiger entschieden, um alle 3 Achsen per Feintrieb steuern zu können. Die Y Achse wegzulassen, scheint mir fast beliebig. Dann hätte man auch die X oder Z Achse auslassen können. Aber ok, vielleicht bin ich hier eine Ausnahme ;)

      Peter Volkmar wrote:


      Beim Arca gibt es die C1 gp Variante, gp steht für geared panning, d.h. da hast Du bei der Panoramadrehung oben auch die Möglichkeit, das über Getriebe zu machen. Lieferzeiten derzeit mindestens 6 Monate und über 400€ plus. Scheint also einen Markt dafür zu geben ;)
      Das mit dem Markt wundert mich auch ein wenig; kann mir gar nicht vorstellen, dass es so viele Panoanwender gibt :). Anyway. Es gibt übrigens auch andere Shops, die einige der GPs "sofort lieferbar haben" ;)
      The Print (click)
      MN
    • lookbook wrote:

      Peter Volkmar wrote:

      Klar hat der Quickfix auch Vorteile, aber
      1. siehe Edgars Antwort und
      2. hab ich auch noch ein paar andere Köpfe, bei denen die Meisten den Schwalbenschwanz haben, macht es auch einfacher.
      grund zwei ist für mich ganz klar nachvollziehbar peter!aber ich denke für eine richtig große kamera bei der man platten mit 20 und mehr cm bräuchte,
      ist das teil eh nicht gemacht! -
      Der Linhof ist mit 10kg angegeben. Ich werde mal die 8x10 P draufpacken, mit 'ner langen Brennweite und schauen :)
      Der Arca ist übrigens mit 25kg angegeben - und das mit der 90° Kippung!

      Andreas wrote:

      Christian Praetorius wrote:

      Es gibt übrigens für beide Manfrottoköpfe (also den 405 und den 410) Umrüstsätze auf das Arca Swiss System. Der Hersteller heisst Hejnar Photo und sitzt in den USA, die Teile gibt es aber teilweise auch bei einem polnischen Ebayhändler.
      Wenn man schon einen Manfrotto 405 oder 410 besitzt, ist das eine Alternative. Allerdings wird der Kopf durch den Adapter mit Klemme für Arca Swiss dann nochmal um mindestens 200 Gramm schwerer...
      Grüsse
      Andreas
      Und sehr günstig ist er auch nicht....


      MikeN wrote:

      Peter Volkmar wrote:

      Beim 3d sind beide Panoramadrehungen reine Drehungen, ohne Getriebe. Hab ich aber auch noch nicht vermisst.
      Danke fürs Feedback! Ich denke, ich würd's schon vermissen. Gerade deshalb hatte ich mich für ein Getriebeneiger entschieden, um alle 3 Achsen per Feintrieb steuern zu können. Die Y Achse wegzulassen, scheint mir fast beliebig. Dann hätte man auch die X oder Z Achse auslassen können. Aber ok, vielleicht bin ich hier eine Ausnahme ;)

      Peter Volkmar wrote:

      Beim Arca gibt es die C1 gp Variante, gp steht für geared panning, d.h. da hast Du bei der Panoramadrehung oben auch die Möglichkeit, das über Getriebe zu machen. Lieferzeiten derzeit mindestens 6 Monate und über 400€ plus. Scheint also einen Markt dafür zu geben ;)
      Das mit dem Markt wundert mich auch ein wenig; kann mir gar nicht vorstellen, dass es so viele Panoanwender gibt :). Anyway. Es gibt übrigens auch andere Shops, die einige der GPs "sofort lieferbar haben" ;)
      Ganz so beliebig ist es nicht. Du hast ja keine Kräfte auf der Y-Achse wenn der Kopf im Wasser ist. Das läßt sich einfach und exakt einstellen.
      Beim Manfrotto 410 kann man alle 3 Ebenen über Getriebe bewegen. Aber die Y-Achse ist unten, den Sinn habe ich auch noch nicht verstanden, aber davon hatten wir es ja schon...
      Meines Erachtens nach kannst Du auch damit prima Panos machen, überlappen müssen sie eh.
      Aber wenn Du den Arca mit gp bekommst und Dir die Funktion das wert ist: greif zu!
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Peter Volkmar wrote:

      Ich werde mal die 8x10 P draufpacken, mit 'ner langen Brennweite und schauen
      .. wenn du den mal gebraucht verkaufst peter, kauf ich den dann nicht!! : )

      bei der angegebenen traglast der hersteller, kommt man bei den meisten herstellern mit der praxistauglichen hälfte gut zurecht.
      (wenn es angeber sind, nicht mal das!)
      wenn es nach draußen gehen soll mit dem geraffel oder möglicherweise sonstwie ein wenig grober wird, sind klemmungen als verstellbremse besser geeignet als microfeine, selbsthemmende verstellmöglichkeiten.

      das ist bei kameras so - und auch bei köpfen.

      das ist ein kopf für 10kg und 100jahre gebrauch .. : )
      nivellier-neiger
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"