Übersicht über Digitalrückteile?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe es mal probiert und mein Capture One auf 11.3 aktualisiert. Die RAW Daten der GFX lassen sich einwandfrei öffnen und weiter verarbeiten.

      Das GFX 50s und 50r Kameraprofil ist allerdings noch ein generisches Profil. Die Farben und vor allem die Hauttöne sind aber schon sehr gut.
      Die G-Mount Objektiv Profile sind alle schon enthalten und funktionieren.
      Die Standard Kamera Fuji Profile wie Provia, Velvia,Acros usw... fehlen noch.
      Tethering geht noch nicht wirklich. Man bekommt zwar schon ein LiveView kann aber keine Fokussierung o.ä. vornehmen. Auch die Kamera Einstellungen gehen noch nicht richtig (z.B. Blendensteuerung passt nicht zum Objektiv).

      Die Version ist also auf die Schnelle heraus gehauen worden. Das nächste Update soll die noch fehlenden Funktionen nachreichen.

      Ich denke das war ein schlauer Schachzug von Phase One gegen Hasselblad. CP1 für nur einen MF Hersteller freizugeben.

      Gruß Gerd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerd ()

    • Andreas schrieb:

      Gerd schrieb:

      Ich denke das war ein schlauer Schachzug von Phase One gegen Hasselblad. CP1 für nur einen MF Hersteller freizugeben.
      Fuji hat sich die Unterstützung in Capture One wohl auch einiges kosten lassen. Vielleicht war Hasselblad ja auch nicht bereit, dafür zu bezahlen?!
      Grüsse
      Andreas

      Meine Gedanken zu dem Thema bewegen sich eher in diese Richtung.....

      Aus Sicht von Phase One:
      Wir haben drei (vier) Wettbewerber im MF Segment aber nur einer bietet die vollen 645er 54x41mm Sensoren an. Wie können wir diesen Haupt- Wettbewerber schwächen? Richtig - wir machen einen anderen direkten Wettbewerber stärker der nicht im 54x41mm Sensor Segment arbeitet und unseren Haupt- Wettbewerber am stärksten unter Druck setzt.

      Also bekommt Fuji als einziger MF Hersteller eine Lizenz Capture One zu verwenden. Und wir verdienen auch noch viel Geld daran. Hasselblad, Pentax und Leica (der vierte MF Hersteller) bleiben komplett ausgeschlossen - Adobe bekommt wahrscheinlich weniger Lizenzen.

      Was könnte der Deal gewesen sein? Was hat Fuji zahlen müssen oder auch Phase One?
      Ich rate mal....

      Phase One hat aktuell mit IQ4 alle 44x33mm Sensoren aus dem eigenen Programm genommen (außer industrieller Luftbildfotografie). Vielleicht hat sich Fuji im Gegenzug verpflichtet nicht in das 54x41mm Sensor Segment einzusteigen....

      ... es kann aber natürlich auch sein das Fuji nur viel Geld bezahlt hat. Es ist aber trotzdem komisch das Phase One seine 18 Jahre alte Mitbewerber Ausschluss- Politik nur genau für einen Mitbewerber jetzt geöffnet hat - oder?


      Gruß Gerd