Handakt - 17-45-10 (NSFW / 18+)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Clickma wrote:

      Ich kann einige interessante Aspekte daraus entnehmen. Zum Bild selber und auch wie Bilder betrachtet werden.


      Immerhin geben eine Betitelung, sowie die Hervorhebung technischer Parameter, eine gewisse Richtung für den Betrachter vor.
      Somit könnte auch die Art der Präsentation ein interessanter Aspekt sein.

      VG,
      Ritchie
    • Auch wenn es ein ganz anderes Thema ist, es geht hier doch nur um Rodagon-Vergrößerungsobjektive. In dem wohl letzten Rodenstock-Prospekt von 3/99 sind die Apo-Versionen aufgelistet von 45 - 150 mm.

      Blindfisch, ein Apo-Rodagon 6,8/360 ist hier nicht enthalten. Mit 360 mm - Brennweite gibt es in dieser Liste nur ein Rodagon 6,3/360 (also ohne Apo).
    • Diese Listen sind doch immer ein Abbild dessen, was gerade in dem Moment im Angebot war.

      Vom Tubusdesign her gesehen ist meins sogar noch nicht einmal besonders alt.
      Da gibt es deutlich ältere Apo-Versionen in der Größenklasse.

      Hier übrigens ein baugleiches, was neulich erst verkauft wurde (dann brauche ich meins nicht extra zu knipsen): ebay.de/itm/183073267665

      Ich wundere mich regelmäßig darüber, was da schon alleine an Varianten einer einzigen Brennweite bei ebay so auftaucht...

      Ist der Thread denn nun endlich komplett gesprengt? ;)

      --------------------

      Zum eigentlichen Thema:
      Ich kann mich leider nicht dazu durchringen, das Bild gut zu finden.

      Konkret: Gute Bildidee, doch leider handwerklich nicht entsprechend umgesetzt, was letztendlich dazu führt, daß das Bild als Fotografie nicht rüberkommt.

      Die linke Randseite des Hintergrunds macht mich fertich...
      Mir ist völlig dabei völlig wurscht, ob da ein Entwicklungsfehler zu sehen ist oder nur gewellte Hintergrundpappe oder woran es überhaupt liegt, daß es so aussieht wie es aussieht.
      Die Ursache ist unwichtig.

      Ich bin jemand, der sich nicht den Teil raussuchen kann, der ihm gefällt.
      Da muß schon das gesamte Bild "stimmen".

      Der Körperabbildung ist gut, aber das reicht mir einfach nicht.
      Beste Grüße
      Lutz

      The post was edited 2 times, last by Blindfisch ().

    • Zu früheren Antworten:

      Ja, ich bin dafür, Bilder kritisch zu betrachten und das auch zu kommentieren. Sonst bräuchte man keine Bilder einstellen.
      Bei diesem Bild habe ich aber nichts zu kritisieren, außer, daß ich nicht die Handflächen, sondern die Handrücken gezeigt hätte. Warum`? Weil das die natürlichere Art der Bedeckung von Körperteilen wäre.
      Aber das ist bekanntlich Ansichtssache und ich akzeptiere diese Stellung trotzdem als gut, schon darum, weil es eben anders ist als sonst.

      Ich bin zwar in der Aktfotografie kein Verfechter des weichen Lichts, aber auch das ist hier meiner Meinung nach gut gelungen und paßt.

      Gruß
      Winfried
    • Ich habe mit diesen Kopf ab Fotos Probleme, warum das ein Handakt sein soll verstehe ich auch nicht,
      könnte auch ein Brustakt mit 2 Händen oder sonst noch was sein. Jemand erwähnte Weston mit diesem Akt,
      da muß ich mich wohl noch weiterbilden um das zu verstehen.
      Kurz, wenn ich das Bild sehe kommt mir die Biografie von Henry Sanson in den Kopf.
      Grüße