Filme für Fuji Instant Holder PA-45

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Filme für Fuji Instant Holder PA-45

      Kaum bin ich da, schon habe ich eine Frage... ;)

      Ich habe festgestellt, dass es keine Filme (FP-100C45) mehr zu kaufen gibt...
      Hat jemand eine Idee, welche Filme ich ersatzweise nehmen kann? - Im Netz geschaut habe ich leider nichts gefunden...

      Oder eine Idee, wie ich andere Filme dafür adaptieren kann?


      Danke im Voraus.
    • Die einzige Chance sehe ich da bei Polaroid Originals. Die sind ja Nachfolger von Impossible, und die wiederum hatten mal ein 4x5er Projekt. Leider sind die nicht besonders kommunikativ. Ich habe auch (noch) keine große Lust, nach Enschede zu fahren.

      Für mich "genügen" die 600er Packs. Ich habe nur die 405-Kassette und einen selbstgebauten Pola-Ansatz an einer alten Agfa Isolar. Also noch keine Not.

      Grüße, hp
      Al é bun sciöch' al é ...
    • Jetzt muss ich Farbe bekennen ... ich habe seit ewigen Zeiten kein Pola mehr gemacht, aber vor Kurzem meine 405er wiedergefunden (gleich neben der gut angeranzten Agfa, Keller ist kein idealer Ort für Kamerakram). Von einer ortsansässigen Polaroidkünstlerin kam die Idee, dass ich es auch mal wieder versuchen sollte. Ich dachte recht spontan an Pola + Imagon im botanischen Garten. Das könnte durchaus reizvoll werden, quasi doppelter Vintagelook. Das Einzige, was ich dafür an Material ausfindig gemacht habe, sind die 600er Packs. So einen wollte ich mal testweise bestellen. Bisher bin ich aber wegen anderer Baustellen nicht dazu gekommen. Nach allen mir vorliegenden Informationen passen die Fuji FP100c (ohne 45!) in die 405, und das sollten dann die 600er auch.

      Sorry wg sehr theoretischer Abhandlung ohne konkrete Praxiserfahrung. Ich werde es wohl mal riskieren, aber erst nach Ostern. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Wenn du es vorher schaffst ...

      Dezent zerknirschte Grüße, hp
      Al é bun sciöch' al é ...
    • Ich habe mich selbst sehr verunsichert. Zudem hat der 600er ein quadratisches Bildformat, was ich wirklich nicht gesehen hatte. Von daher doch nichts Passendes? Jedenfalls habe ich Polaroid Originals jetzt einfach mal angemailt. Das ist besser als in der arg konfusen Seite rumzustochern.

      Ich bin gespannt. Grüße, hp

      ps: Ich könnte mir vorstellen, dass hier im Forum etliche deutlich schlauer sind als ich.
      Al é bun sciöch' al é ...
    • Urnes wrote:

      Nee. Der 600er Impossible ist der Integralfilm und kein Trennbildfilm. Fuji ist derzeit das einzige passende Material für die 405er Polakasetten.

      Und ob der nach dem Abverkauf der aktuellen Charge noch aufgelegt wird ist fraglich.

      Gruss Sven.
      Moin Sven...

      Wenn ich die Anleitung, die ich im Netz gefunden habe, richtig verstehe, ist der 405 für Packfilm, nicht für Sheets ausgelegt...

      Und zwar für Poloroid Type 611, 612, 664, 665P/N, 667, 672, 668, 669, 679, 689, 691...
      Aber leider konnte ich nichts darüber finden, ob die aktuellen 600er passen...


      Grüße vom
      Micha
      ;)
    • Für Instax Wide, mit immerhin 6×9 cm, gab es eine Zeit lang eine Modifikation des Belair Instax-Backs für internationales Rückteil. Auch hier ganz unten zu sehen.

      Leider wird das Belair-Rückteil nicht mehr angeboten. Die wenigen Umbauten die gemacht wurden tauchen manchmal für einige Hundert Euro bei ebay auf.

      Gibt auch noch ein aktuelles Kickstarter-Projekt mit einem eigenen Rückteil/Prozessor. Mir ist aber nicht ganz klar wie da der Stand ist.
      Weimar aus der Vergangenheit in die Zukunft geholt, oder anders herum
      http://zeitsprung.weimar.jetzt
    • Ich hatte noch vergessen, die Antwort von Polaroid Originals zu posten.

      "Good news. Your request (#160613) was updated recently, which probably means one of our Customer Support team has given it a look and sent you a message."

      Das war der Teil zum Frohmachen ...

      "Unfortunately we cannot produce the film needed for this holder. We don't have the production machinery to produce this."

      Und danach die kalte Dusche. Also ist es eine Überlegung wert, sich bastelnderweise dem Belair Rückteil zu nähern. Vielleicht ist es ja eines Tages wieder lieferbar. Oder Fuji erbarmt sich hinsichtlich FP 100c; das halte ich allerdings für noch unwahrscheinlicher.

      Nächtliche Grüße, hp
      Al é bun sciöch' al é ...
    • Instax Experiment.

      [Blocked Image: https://farm1.staticflickr.com/859/39716464920_7c73abea6b_z_d.jpg]

      1. Instax-Kassette in Instax-Kamara einwerfen und Lichtschutz auswerfen
      2. in Dunkelkammer/-sack Instax-Kamara öffnen und aus der Instax-Kassette ein Bild entwenden
      3. Instax-Kassette wieder in Instax-Kamara und zu
      4. Instax-Film mit selbstgebasteltem Papier-Adapter mit der schwarzen Seite nach Außen in die 4×5-Planfilmkassette einlegen und schließen
      5. Foto mit der Fachkamera machen, mit ISO800 (hui!)
      6. in Dunkelkammer/-sack den Film aus der Planfilmkassette wieder in die Instax-Kassette einsetzen
      7. Instax-Kassette wieder in die Instax-Kamera einsetzen
      8. Instax-Kamera auslösen, diese nimmt nun eine neue Filmkassette an und wirft den vermeintlichen Lichtschutz aus, was in unserem Fall aber unser Film ist, welcher dabei nebenbei entwickelt wird
      9. Warten auf’s Bild

      Das ist zugegeben nicht mehr INSTANT, aber interessant und funktioniert erstaunlich gut. Man sollte die Schritte mit einer benutzen Kassette und ein paar belichteten Fotos vorher üben.

      Nächster Schritt: ein Instax-Rückteil aus einer defekten Kamera basteln ;D

      P. S. haben andere Leute natürlich schon vor mir gemacht.
      Weimar aus der Vergangenheit in die Zukunft geholt, oder anders herum
      http://zeitsprung.weimar.jetzt