Rodenstock Grossformatobjektive neu "Edition"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rodenstock Grossformatobjektive neu "Edition"

      Wie schon in einem anderen Thread angesprochen:
      Die PRODUKTION VON GROSSFORMAT OBJEKTIVEN IST NICHT TOT ! :) :) :) :) :)
      Grossformatobjektive neu aufgelegt - zumindest die Apo Sironar S Serie ("Edition")

      bei Greiner im Shop zu haben:
      greiner-photo.de/objektive/fac…denstock-fachoptik-analog
      alle nagelneu erhältlich sofort lieferbar :(dicke Brieftasche erforderlich)
      65/4,5 Grandagon
      75/4,5 Grandagon
      90/6,8 Grandagon
      150mm Apo Sironar S "EDITION"
      210mm Apo Sironar S "EDITION"
      240mm Apo Sironar S "EDITION"
      360mm Apo Sironar S "EDITION"

      dazu auch Apo Sironar N-Versionen:
      210mm 5,6
      360mm/6,8

      Gr. Hans
    • Hans1963 schrieb:

      Wie schon in einem anderen Thread angesprochen:
      Die PRODUKTION VON GROSSFORMAT OBJEKTIVEN IST NICHT TOT ! :) :) :) :) :)
      Grossformatobjektive neu aufgelegt - zumindest die Apo Sironar S Serie ("Edition")

      bei Greiner im Shop zu haben:
      greiner-photo.de/objektive/fac…denstock-fachoptik-analog
      alle nagelneu erhältlich sofort lieferbar :(dicke Brieftasche erforderlich)
      65/4,5 Grandagon
      75/4,5 Grandagon
      90/6,8 Grandagon
      150mm Apo Sironar S "EDITION"
      210mm Apo Sironar S "EDITION"
      240mm Apo Sironar S "EDITION"
      360mm Apo Sironar S "EDITION"

      dazu auch Apo Sironar N-Versionen:
      210mm 5,6
      360mm/6,8

      Gr. Hans
      wenn ich auf der greinerseite den haken bei "neu" setze, bekomme ich nur 5 linsen angezeigt und nicht 9.
    • Beeindruckend. Auch die Preise, aber es ist natürlich klar daß sowas nicht billig sein kann. Ich fände ja z.B. ein Apo Sironar S mit 360mm sehr klasse, aber das sind professionelle Preise, die offen gestanden mit meiner Amateur-Fotografie nicht so ganz kompatibel sind. Mich würde interessieren, wie viele Leute es heutzutage gibt, die bereit sind, diese Preise für analoge Großformat-Objektive hinzulegen, zumal es auf dem Gebrauchtmarkt sehr viel preiswertere Alternativen gibt.

      Ich drücke jedenfalls die Daumen :)

      Viele Grüße
      Wilfried
    • Das wird unterschätzt Wilfried.
      Jedenfalls sind wenige dieser Kunden hier im Forum - viele sind betuchte Einzelgänger auf der ganzen Welt - und nicht immer Fotografen wie wir uns das vorstellen - oft "Sammler".
      Auch ist für diese "Edition" nicht Deutschland oder Österreich oder die Schweiz der Haupt-Zielmarkt, sondern Asien und er wilde Westen.....

      Was die Preise anbelangt ist das ja auch so eine Sache. Ich wundere mich wieviele Knipser mit Canon D2X um 6290,00 Euronen oder Nikon D5 herumlaufen - nach 4 Jahren sind die Dinger wertlos. Wenn ein Grossformatobjektiv 2000 kostet, ziehen aber alle gleich den Schwanz ein.......
      Das hat nicht nur was mit der Geldbörse zu tun, sondern auch mit einer gewissen Mentalität im deutschsprachigen Raum. Grossformat darf nur wenig bis nix kosten.....

      Ich denke , wenn etwas Spass macht , sollte man sich auch mal was gutes neues gönnen. Wenn ich an meine eBay Käufe zurückdenke war ALLES was ich gekauft habe zu teuer und irgendwo KAPUTT (Verschlüsse/Verstellungen/Löcher im Balgen/ Zählwerk, Mechanik etc. etc...). Werkstattkosten waren immer nachzuzahlen und immer gab es ÄRGER. In diesem Sinne kann ich Wollu nur beklatschen, der sich neulich eine richtig geile neue Linhof zugelegt hat.

      Neue Objektive von heute sind die gebrauchten von morgen !
      Das ist das schöne an dieser Aktion - und auch dass Sie ein Zeichen ist das unser Hobby weiterlebt !!!!
    • Hans1963 schrieb:

      Wenn ich an meine eBay Käufe zurückdenke war ALLES was ich gekauft habe zu teuer und irgendwo KAPUTT

      Dafür können ja nun die Leute, die nicht neu kaufen wollen, nicht viel.
      Ich jedenfalls habe fast nur gute Erfahrungen mit Gebrauchtkäufen gemacht.

      Ausserdem klingt es mir recht widersprüchlich, hier die Neukaufpropanganda zu fahren, aber selbst wie der Deibel bei ebay einzukaufen.

      Und es hat auch nur wenig mit meinem Hobby zu tun, wenn sich ein reicher Sammler aus Asien ein Objektiv kauft - genau genommen ist mir das sogar wurscht.
      Da lobe ich mir die Gebrauchtkäufer, die vom Gesparten noch mal satt in Film investieren und knipsen - DAS hat was mit meinem Hobby, und dessen Zukunft, zu tun :)

      VG,
      Ritchie
    • Naja, jeder so wie er es sich leisten kann. Wenn Du meine digitale "Ausrüstung" sehen würdest... das ist wirklich nur das "Allernötigste", und größtenteils günstig gebraucht gekauft. Für Großformatfotografie habe ich schon sehr viel mehr ausgegeben als für Digitalfotografie -- auch insgesamt schon deutlich mehr, als diese Objektive hier kosten. Ein besonderes Großformat-Objektiv hatte ich tatsächlich auch für ziemlich viel Geld gekauft, und da waren nicht die geringsten Benutzungsspuren dran.

      Bin ja eigentlich ganz froh daß ich einige Super-Objektive für überschaubares Geld erstehen konnte. :)

      Viele Grüße
      Wilfried
    • Ich möcht hier keine Gebrauchtkäufer (das ist man ja meistens zwangsläufig) angreifen und rühre auch keine Werbetrommel.
      Es freut mich dass Jobo wieder stärker aktiv ist , es freut mich dass es Kameraprojekte wie intrepid u.v.a. gibt, es freut mich dass Filme am Leben erhalten werden und es freut mich dass es Grossformatobjektive auch wieder neu zu kaufen gibt.
      Das wars.

      Mir ist nicht klar bequalm warum Du mich da persönlich picksen willst. Ich hab gebrauchte Sachen und ich hab auch neue.
      Ich bin kein betuchter Asiate und ich kann mir auch nicht einen ganzen Satz Apo Sironare leisten.
      Und dass der Motor für das Weiterbestehen der Analogfotografie bzw. Innovationen nicht unbedingt Kundschaft aus Deutschland ist, wird Dir jeder Kamera /Objektiv- Film und Zubehörhersteller aus unserer Nische bestätigen.Die interessanten Märkte sind China und USA. Und das hängt wie ich schon sagte nicht nur mit Kohle/Budget , sondern auch mit einer gewissen Mentalität zusammen. Und wenn Chinesen und Amis dafür sorgen dass es wieder neue Objektive zu kaufen gibt, kann man das ohneweiteres begrüssen, ohne dass einem eine Perle aus der Krone fällt.

      Marsupilami:
      Eigentümerwechsel / Markenname ist immer noch "Rodenstock"
      Ob hier Lager-Baugruppen in den Objektiven sind weiss ich nicht - könntest schon recht haben.
    • Aus eigener Erfahrung - ich habe praktisch alle meine GF-Objektive auf dem Gebrauchtmarkt erstanden, einige sogar in einem Ladengeschäft. Da waren zum Glück noch keine Gurken drunter. Das Risiko ist mir klar. Allerdings hätte ich meinen Objektivbestand komplett neu nicht so leicht erwerben können. Immerhin ist da ein praktisch neuwertiges 35er Apo-Grandagon und ein ebenso schönes 58er Super-Angulon XL dabei, außerdem (selten, selten) ein 250er Imagon im Compur 3. Andererseits habe ich so um 2000 herum aus der Bucht einen Ersatz für meine defekte Olympus OM2 gefischt. Der war dann auch defekt, allerdings reparabel. Und natürlich wusste der Superverkäufer von nichts, sondern war auch noch beleidigt. Naja, war tragbar.

      Man sitzt nicht drin (Standardspruch mäßig seriöser Autohändler).

      Eigentümerwechsel ist nicht per se schlimm. Wirtschaftliche Ver- und Entflechtungen sind meistens wenig durchschaubar. Übel wird es nur, wenn ein miterworbener Markenname etwas suggeriert, das nicht immer eingehalten wird, siehe Grundig, AEG, Dual etc. Sowas beglückt mich nicht. In diesem Fall scheint es aber im optischen Bereich geblieben und auch seriös zu sein.

      Grüße, hp
    • Mich hat halt irritiert, dass man die Objektive sonst nirgendwo anders findet...
      Die Objektivfertigung ging 2000 an Linos, Linos ging 2006 an Qioptik - und die existieren bis heute. Es gibt auch eine Webseite von Rodenstock zum Thema:

      rodenstock-photo.com/

      Dort sind bei den aktuellen Produkten aber nur Objektive für digitale Fachkameras aufgelistet - die analogen findet man nur noch im Archiv.


      Ich hätte ja nichts dagegen, wenn es weiter neue Optiken für's analoge Großformat gibt - aber irgendwie kommt mir das komisch vor...
    • ist nicht komisch....
      Alles was es von Rodenstock und Schneider analog in den letzten Jahren neu oder new old staff zu kaufen gab, lief letztlich über Greiner. Er verwaltet sozusagen das Erbe. Zu Ihm wirst Du auch von Schneider und Rodenstock hinverwiesen wenn Du Dich für analoge Optiken interessierst oder analoge Schneider Optiken reparieren lassen willst.
      Offensichtlich gibt es Nachfrage nach neuen analogen Objektiven (sagen wir besser Neuauflagen einst regulär produzierter Optiken) und da hat Rodenstock mit der "Edition" mitgespielt.
      Das darf man aber nicht als Neuaufnahme einer offiziellen Produktion missverstehen....
      Aber vielleicht ist es ein Anfang dazu.

      Kannst mir glauben , ich saug mir diese Infos nicht aus den Fingernägeln. Rodenstock vertreibt diese Objektive nicht selbst. Daher gibts auf der Homepage auch keine grosse Aufmachung.
    • Hans1963 schrieb:

      Mir ist nicht klar bequalm warum Du mich da persönlich picksen willst.

      1963, ich verwies auf Deinen Widerspruch, und schilderte meine gegenläufige Meinung.
      Picksen, guck mal hier:


      Hans1963 schrieb:

      Wenn ein Grossformatobjektiv 2000 kostet, ziehen aber alle gleich den Schwanz ein.......
      Das hat nicht nur was mit der Geldbörse zu tun, sondern auch mit einer gewissen Mentalität im deutschsprachigen Raum. Grossformat darf nur wenig bis nix kosten.....


      Ich bin ein Gebrauchtkäufer, und ich erlaube mir , auf sowas zu reagieren, denn ich lasse mich mein Hobby Einiges kosten.
      Ohne bei Greiner im Dunkeln zu tappen.

      VG,
      Ritchie
    • Marsupilami72 schrieb:

      Mich hat halt irritiert, dass man die Objektive sonst nirgendwo anders findet...
      Die Objektivfertigung ging 2000 an Linos, Linos ging 2006 an Qioptik - und die existieren bis heute. Es gibt auch eine Webseite von Rodenstock zum Thema:




      Ich denke dass man bei prof. Fotogeschäften diese Objektive nach wie vor noch bekommt.
      Calumet, Foto Dinkel München oder bei Linhof selbst.
      Grüße
    • Ist ja schön, wenn es wieder Großformatoptiken gibt.

      Aber zu DEN Preisen?
      Im Netz bekommt man immernoch gute Optiken von Schneider oder Rodenstock zu vernünftigen Preisen.
      Zum Glück habe ich (bis auf das 65mm) sämtliche Optiken mindestens 2x. Gut, das eine oder andere muß mal überholt werden, aber zu diesen Preisen (Mondpreise) würde ich mir keine Optik holen.

      Gruß
      Winfried
    • Moin Winfried,

      Du solltest doch noch die Preise aus der Zeit kennen, als Großformat-Objektive auf dem Gebrauchtmarkt noch nicht so häufig zu finden waren? Mich würde einfach mal interessieren: Was hat man denn damals so für ein neues, richtig gutes 360er im Verschluss gezahlt? (tauglich für 8x10" mit ordentlich Spielraum für Verstellungen)

      Ich stelle diese Frage weil ich selbst keine Ahnung davon habe... würde mich aber mal interessieren.

      ... übrigens, wie ich das verstehe, ist ein APO Sironar S auch auf dem Gebrauchtmarkt nicht allzu preiswert.

      Viele Grüße
      Wilfried