Chamonix im Format 50x60cm / 20x24"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Thomas Kreil wrote:

      da gibts doch was von Ratiopharm...

      oder ich borge Dir meine 50x50 Mahagoni-Reprokamera. Die kannst Du wenigstens mit 4 Mann 1o Meter weit ohne absetzen tragen (lassen!!!)...
      ich mag kein quadratisches format. und 10 inch irgendwo abschneiden? näää, das schadet nur der bildqualität. :P

      bleibt bei 20x24: am besten nicht hingucken. neid vermeiden. :D
    • Diesch wrote:

      renros wrote:

      da müsste man aber lange crowdfunden.
      Und dann würdest du damit fotografieren wollen?Was sind denn deine bevorzugten Motivbereiche? Oder würde das ein Extraprojekt?

      ausprobieren würde ich das schon gern einmal. wobei outdoor (meinem beritt) eher schwierig werden dürfte, wegen transport und schlepperei. es sei denn ich hätte seeeeehr kräftige hilfe :D oder ich würde mir ein extraprojekt raussuchen, etwas , was ich noch nie gemacht habe. stillleben vielleicht, mit so einem vanitas-touch?
    • Die oben gezeigte Kamera hat aber noch einige Sonderanfertigungen wie den eingebauten Verschluss, Spezialplatinen etc. . Musst also noch ein bisschen was oben drauf legen und dann noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer dazurechnen... ;)
      To infinity... and beyond!
    • Hallo Forum,

      hat mit der Anmeldung ein wenig gedauert. Das ist im Moment den beiden Kiddies geschuldet, die aktuell kein Freiraum für große Projekte lassen.

      Ich hab mit der Kamera bisher nur einmal ein Ausflug gemacht. Transport .... naja aber Aufbau so einfach wie bei einer 8x10. Dank der von Andreas erwähnten App (ich arbeite nicht für die und bekomme auch kein Geld von denen) Viewfinder Mark II ist die Motivsuche / Einstellung “schnell” erledigt.

      Was will ich damit machen? Kontakt auf “normalen” Silberpapier (z.B. MG Art 300) oder Salt Print /Cyanotypes. Im Lotus Rahmen mach ich das bereits für 8x10. Ist für mich Seelenfrieden pur....

      Für Portraits will ich auch das Harman DP nutzen, mit dem ich in kleineren Formaten gute Erfahrungen gemacht habe.

      Aktuelle Probleme:
      1. FP4 wird gerade konfektioniert. Hab nur das Format 14x17 vorrätig. Hier schon der große Unterschied in der Entwicklung: bei Rotation im TAS (nur eine Richtung) in Tonal Speed Schlieren.... bei 8x10 in den Experts kein Thema. Also jetzt FP4 auf der ATL 2200 (vor zurück und 25umin) in Atomal einmessen und hoffen, dass ich damit N+1&2 für genannte Verfahren hinbekomme. N ist hier herrlich nah an der Referenz.
      2. Digitalisierung (lacht net - wie soll man die Ergebnisse im Portfolio online zeigen?) entweder Endprodukt abfotografieren oder Scannen... mein screen geht nur bis 30x45
      3. Papierverarbeitung: bisher hatte ich bei den Alternativverfahren nur kleine Formate. Ein 50x60 cm gesalzenes COT320 mit Silbernitrat zu beschichten hab ich noch nie gemacht. Wird aber irgendwie gehen.
      4. Zeit. Hab ich schon die 2 Terrorristen erwähnt, die morgens 6 Uhr wach sind, den Tag über beschäftigt werden wollen & abends erst gegen 8 im Bett sind (bestenfalls)?

      Gewicht: ca. 20kg. Mit Apo Germinar 1m ca 25 kg. Auf einem Berlebach mit Ries Kopf A250-2 sogar stabil. Das Euryscop Nr. 7 (wenn jemand ein 8 hat und nicht weiß wohin damit - BITTE MELD DICH BEI MIR ) hat eine Brennweite von 550mm und ist nur bis zum Format 16x20 sinnvoll. Für Portraits muss ich noch das Extention Kit bis 1,80m bestellen. Aber eins nach dem anderen.

      Ihr könnt jetzt bei Jobo direkt die Chamonixs beziehen. Früher hatte ich die 4x5 und 8x10 bei Hugo bestellt - dann kam Zoll und Steuer on top. Nicht dass das bei Jobo mit eingepreist wäre, aber für mich ist der Händler in DE ein unschlagbares Argument.

      Grüße
      Stefan
    • gentoo wrote:

      2. Digitalisierung (lacht net - wie soll man die Ergebnisse im Portfolio online zeigen?) entweder Endprodukt abfotografieren oder Scannen... mein screen geht nur bis 30x45
      kenne jetzt deinen digitalen fuhrpark nicht. und weiß auch nicht ob das wirklich hilfreich ist, aber: es gibt stitching-programme (keine ahnung wie die im einzelnes heißen; kenne mich bei diesen Sachen nicht so gut aus). vielleicht ließe sich dein print ja in 2 schritten (obere und untere bildhälfte) scannen und dann am pc zusammensetzen.
    • Hallo Stefan,
      schön dass Du den Weg ins Forum gefunden hast!
      Gratulation zu Deiner neuen etwas größeren Kamera!
      Die würde ich ja wirklich gerne mal in Natura sehen... Da wird meine 8x10 zum Mäusekino... ;)
      Hast Du das schon gesehen?
      Frankfurt - Architektur und so... // Terminfindung
      Wenn Du magst und Zeit hast, komm doch auch. So eine Kamera gehört auf die Straße :D
      Außerdem lernst Du viele nette Menschen kennen!
      Ich weiß nicht, was genau Edgar plant, aber in Frankfurt lässt sich ja einiges mit dem Auto erreichen, und so wäre der Transport nicht ganz so mühsam.
      Markus