Objektivmontage Linhof-Platine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Objektivmontage Linhof-Platine

      Guten Abend da draußen an den Geräten,

      ich haben momentan vor, meinen Objektivbestand (für Technika 45 und Technikardan 45) um ein 65er und ein 45er Rodenstock zu erweitern.
      Nun sind die Teile ja oft ohne oder auf Nicht-Linhof-Platinen zu finden.
      Wenn ich also Platine und Optik getrennt erstehen sollte, worauf wäre im speziellen zu achten?
      Müsste nur das 45er oder beide auf eine versenkte?

      Gruß
    • Hallo TBF, oder wie auch immer Du heißt,
      für die Technikardan 4x5 brauchst Du auch für ein 65er Objektiv auf jeden Fall eine versenkte Platine, da der Minimalauszug laut Linhof 70mm beträgt.
      Gruß
      Hugo
      "Mehr Licht!" (angeblich die letzten Worte des berühmten hessischen Dichters J.W.Goethe)
    • Hmm, Linhof sollte mal seine Prospekte besser lesen ;)

      Ich hab ja schon bei der Technikardan S 6x9 nachgemessen, da waren es 57,5mm. Linhof gibt da 48mm an. Bei der TK 4x5 ohne S messe ich 55,5mm und Linhof schreibt 70mm (allerdings bei der S).
      Also mess lieber mal selbst nach.
      Das 45-er leuchtet 4x5 aber nicht aus, wenn Du das möchtest solltest Du zum 47-er XL von Schneider greifen.
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Okay, ist ja etwas eigenartig, dass die Angaben von Linhof so daneben liegen.

      Eigentlich möchte ich beide nur für 6x7.

      Aber dann sollten wohl beide vorsichtshalber auf versenkte Platinen.
      Gibt es bei denen eigentlich besondere Unterschiede bzgl. Tiefe oderso?

      Gruß, Tobi.
    • Neu

      Um Welche Technika 45 geht es?
      Wenn es sich nicht um eine Master 2000/3000 handelt brauchst Du für das 65er eine versenkte Platine, das 45er lässt sich auch mit dem speziellen WW-Einstellgerät nicht betreiben.
      (Wie das bei der 2000/3000 weiß ich es nicht).
      An der Technikardan benutze ich beide an einer versenkten Platine, wobei das 65er vermutlich auch ohne gehen würde.

      Die originalen versenkten Platinen sind idR 12mm eingesenkt, wobei die Platine tiefer eingesenkt ist und dann ein Tubus darauf verschraubt ist, der wieder etwas nach vorn kommt. Dadurch hat man um den Verschluss etwas mehr Spielraum was in meinen Augen die Bedienung des Verschlusses etwas erleichtert.
      Vorsicht, es werden öfters Platinen angeboten wo der Tubus fehlt...
      Es gibt neuere versenkte Boards von Linhof die das nicht mehr haben, zu denen gibt es dann Hebel zur Bedienung. Das ist aber nicht billig!

      Von Fremdherstellern gibt es Boards mit verschiedenen tiefen. Die meisten sind auch 10-12mm eingesenkt, es werden aber auch bis zu 20mm angeboten.
      Von letzterer Sorte hatte ich mal eins erworben und kann dieses nicht empfehlen:
      Die Bedienung des Verschlusses und das Ablesen ist doch ziemlich erschwert.
      Das Board passte zwar auf die Technika aber nicht auf die Technikardan, dort kollidierte es mit dem Rahmen des Balgens.
      Grüße
      Steffen
    • Neu

      zoz schrieb:

      Um Welche Technika 45 geht es?
      Eine normale Master-Technika, aktuelles Modell.

      Hab hier eine versenkte Platine und ein 65er Rodenstock. Die Vertiefung von 20mm hat einen 80mm Durchmesser, was für das Objektiv zu knapp ist, der Verschluss lässt sich nicht spannen und der Drahtauslöser-Adapter finden keinen Platz mehr.
      Der von dir genannte Tubus fehlt, sieht aber auch nicht aus, als ob mal einer drauf gewesen wäre.

      Werde es dann wohl erstmal auf eine flache Platine machen und an der Technikardan S 45 verwenden, falls ich nicht spontan eine weniger vertiefte erstehe.

      Gruß