Rucksack für 4x5 Equipment

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Rucksack für 4x5 Equipment

      Kann jemand, bedingt durch eigene praktische Erfahrung, einen guten Rucksack empfehlen in welchem man eine 4x5 Laufbodenkamera (Größe wie Tachihara, oder Ebony) stressfrei unterkriegt?
      Mit praktischer Facheinteilung, so dass man beim Fotografieren am Einsatzort nicht immer Krempel hin und her räumen muss. Es sollte auch Platz für verschiedene Filter, Filmhalter (4 einzelne und 2 Grafmatics), 2 Belichtungsmesser, Dunkeltuch, Kleinkram (Notitzblock, Stift, Kabelauslöser etc.) und 3 Objektive auf Platine sein.
      Ich bin von meinem Rucksack irgendwie genervt :(
      Kann auch ruhig ein älteres Modell sein, Hauptsache praktisch.
    • Die Rucksäcke von f-stopgear sind hervorragend, ich habe eine etwas grösseres Modell, den Tilopa - dort kann ich aber auch noch einiges an sonstiger Ausrüstung unterbringen.
      fstopgear.com/products/packs

      Sehr schön kompakt und leicht sind auch die Rucksäcke von MindShift Gear, da solltest Du Dir einmal die Backlight Serie ansehen:
      mindshiftgear.com/collections/backlight-series

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Ich verwende den Rucksack von f64 für meine Sinar F1 und die Deardorff V8 und kann ihn empfehlen:

      bhphotovideo.com/c/product/916…Extra_Large_Backpack.html

      Er bietet genügend Platz für die Kamera, Filmmagazine, Objektive, Belichtungsmesser, etc. und man kann an der Seite auch das Stativ befestigen.

      VG Torsten
      Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.

      - Henri Cartier-Bresson -
    • Zyklop wrote:

      Mit praktischer Facheinteilung,
      Das ist das größte Problem was ich bei meinen Rucksäcken immer habe. Die Unterteilungen sind immer auf KB Ausrüstungen getrimmt. Also viele schmale Fächer. Eine 4x5 ist da immer schwer unter zu bringen.
      Für meine Technika benutze ich fürs kleine Besteck einen Lowe Flipside 300 (Kamera, 75mm,150mm in der Kamera, 300mm, 6 Doppelkassetten, Beli, Filter, Geli etc.)
      und wenn ich was mehr brauche nehme ich den Flipside 500. Da geht dann auch noch ne Linse und ein paar Kassetten mehr sowie die riesige Sinar 6x12 rein.

      Am Flipside mag ich dass er von der Trägerseite aus zu öffnen ist, aber das gibt es offensichtlich auch bei anderen Herstellern...
      Grüße
      Steffen
    • Moin,

      Ich würde meinen Tamrac Expedition 5 empfehlen. Da passt exakt all das rein (und noch ein kompaktes Objektiv mehr), was du beschrieben hast. Da meine Nagaoka von der Breite her vergleichbar ist, dürfte es bei deiner auch gut passen. Ich kann mal ein Bild mit Füllung schicken. Ich mag ihn auch deshalb, weil er für lange Touren sehr komfortabel zu tragen ist.

      Mit besten Grüßen,
      Friedrich
    • Habe den LowePro PhotoTrekker AW (glaub). Facheinteilung recht frei (man kann alle Einteiler rausnehmen), gute Hüftgurte, an Rückenlänge anpassbar, Stativhalterung scheint mir besser gelöst als bei f-Stop. Zur 4x5 mit Filmhaltern und 4 Objektiven geht auch noch die 'blad-Ausrüstung rein. Dann ist für mich mit 20kg Gewicht aber die Grenze langsam erreicht - das ist dann nichts mehr für längere Touren. Liegt aber dann am Gewicht (oder meiner Physis :-)) selbst, der Rucksack lässt sich da immer noch komfortabel tragen.

      Überlege manchmal, ob ich auf einen f-stop Ajna mit der L / XL Pro ICU wechseln soll, da ich für KB / MF auf Reisen noch einen Lotus habe - dann könnte ich Rucksäcke / ICUs auch mal anders zusammenstellen, je nach Zweck. Der Lotus ist in Sachen Tragekomfort aber ein Stück weit weg vom LowePro, müsste mir den Ajna mal ansehen, ob das da besser gelöst ist.

      Lars
    • LarsAC wrote:


      Überlege manchmal, ob ich auf einen f-stop Ajna mit der L / XL Pro ICU wechseln soll, da ich für KB / MF auf Reisen noch einen Lotus habe - dann könnte ich Rucksäcke / ICUs auch mal anders zusammenstellen, je nach Zweck. Der Lotus ist in Sachen Tragekomfort aber ein Stück weit weg vom LowePro, müsste mir den Ajna mal ansehen, ob das da besser gelöst ist.
      Einen Phototrekker habe ich auch noch, ich überlege zum einem f-stop zu wechseln. Der Grund ist, das ist bei Tagestouren auch gerne noch ein wenig anderes Zeug (Getränke, Pausensnacks, Pulli, etc.) mitnehmen will und da scheint mit diese Lösung ganz brauchbar. Können die f-stop Besitzer dazu was sagen?

      Gruß

      Christian
    • Ich habe auch noch zwei Phototrekker von Lowe, aber nutze sie nur noch, um Equipment zu Hause zu lagern. Mir ist die Polsterung bei den Lowe Rucksäcken immer zu voluminös - die Sachen sind zwar hervorragend geschützt, aber ich trage zu viel Gewicht herum und habe zu wenig Volumen übrig für die Ausrüstung.

      Im Vergleich dazu sind die f-stopgear Rucksäcke echte Leichtgewichte. Je nach Tour und Ausrüstung kann ich kleinere oder grössere Einsätze verwenden und habe noch Platz für Jacken, Daunenwesten, Regenzeug, Essen bis hin zu Campingequipment. Die Polseterung ist dünner, aber mehr als ausreichend. Das spart Gewicht bzw. ich kann einen kleineren Rucksack nehmen, der dasselbe Equipment fasst.

      Hier habe ich in einem anderen Thread mal Fotos von meinem f-stogear Rucksack eingestellt:
      Rucksack für Grossformatequipment

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Ich warte auf die Lieferung von Tilopa mit dem XL Pro ICU.

      Neben der Chamonix mit 3 Objektiven und 6 Kassetten + die Rollex 6x12, soll noch eine Xpan und evtl. noch eine Digicam rein + etwas Kleinzeug wie Filter, KB-Filme etc. ich bin gespannt, ob ich das alles unterbringen kann..
    • tmx wrote:


      Neben der Chamonix mit 3 Objektiven und 6 Kassetten + die Rollex 6x12, soll noch eine Xpan und evtl. noch eine Digicam rein + etwas Kleinzeug wie Filter, KB-Filme etc. ich bin gespannt, ob ich das alles unterbringen kann..

      Jupp, GF und XPan oder eine Digi und anderes Kleinzeug sollen bei mir auch rein. Dann werde ich wohl mal wieder einen Rucksack kaufen :)
      Danke für die Infos.

      Gruß

      Christian
    • Habe heute morgen einen Rucksack für einen Kurztrip nach Island gepackt. ThinkTank Airport Accelerator Rucksack mit:

      - Chamonix 8x10" Kamera
      - 4 Objektive (165, 210, 300, 450)
      - 4 Kassetten 8x10"
      - Belichtungsmesser, Lupe, Pinsel, Reinigungstuch, Spannschlüssel, Notizbuch
      - Harrison Dunkeltuch f. 8x10"
      - 2 Drahtauslöser

      Gesamtgewicht: 9,95 Kilogramm
      (billigfliegertaugliches Gewicht und erlaubte Kabinengrösse ;) )

      thinktankphoto.com//collection…celerator-camera-backpack

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Ich hab den hier (click):

      [Blocked Image: http://www.napsis.net/blog/_DSC0210.jpg]

      - Linhof TK 4x5
      - 4 Objektive (eins an der Kamera)
      - Lupe
      - Filter (SW + ND + Center)
      - Puster
      - Box mit 6 Kassetten
      - Winkelsucher
      - Box mit WW-Balgen
      - Box mit Kompendium
      - Box mit 6x12 Rückteil
      - Dunkeltuch (wird oben aufgelegt)
      - Kleinkram: Kabelauslöser, Zonedial, Taschenmesser, Zange, Thermometer, ...
      - Eine Box mit Polarückteil passt auch noch rein, nehm' ich aber kaum mit
      - Ein Laptop passte auch noch rein (Extra Fach)

      ...wie gut sich das Teil trägt, kann ich aber kaum sagen, weil ich den Rucksack entweder aufs Motorrad schnalle oder im Auto mit nehme. Dazu hab ich noch ein Rolli, den es speziell für diesen Rucksack gibt. Man kann ihn ratzfatz darauf "mounten" und ihn dann gemütlich durch die Stadt ziehen.
      The Print (click)
      MN
    • bei aller liebe zu großen Rucksäcken und Stauraum geht es auch um das Tragen.
      Bei 1,70 Körpergröße ist der Rücken schnell mal zu kurz :)
      Ich bin mit dem Loka schon an der Grenze, dass er auch komfortabel zu tragen ist, gerade bei Tagestouren in Gebirge ein für mich sehr wichtiges Thema.
      Was mir bei den f-tops am besten gefällt ist die Entnahme des Zeugs am Rücken, so kann ich ihn auch mal in den Matsch oder Schnee legen und bin später dan trocken auf dem Rücken wenn ich ihn wieder schultere.