Unterschiede bei den Linhof Rollfilmmagazinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterschiede bei den Linhof Rollfilmmagazinen

      Hallo,

      ich finde kein Rollfilmmagazin für meine neulich erworbene Linhof Technikardan S 6x9 :(
      Wer kann helfen ? Wenn ich die Mattscheibe abnehme sieht das so aus wie in dem Foto - nennt sich wohl Drehrückteil. Ich hatte neulich ein Super Rollex Magazin gekauft das passte aber nicht. Offenbar hatte sich der Verkäufer vertan der mir vorher zugesagt hatte, dass es passen würde - er hatted das auch explzit als Drehrückteil für 6x7 bezeichnet. Müßte nicht das Magazin auch so aussehen wie das Mattscheibenrückteil ? Alles was ich bei ebay so sehe sieht irgendwie inkompatibel aus. Fehlt mir da noch ein Adapter? Bei der Mattscheibe steht 6x7 drauf.

      Danke im voraus für Hinweise ller Art. Ich würde die Kamera gerne endlich einmal ausprobieren.

      Beste Grüße
      mika


    • Bei der 6x9 ist das Rollfilmmagazin und das Drehrückteil in einem Stück. Also, da ist statt der Matscheibe die Rollfilmkassette fest verbaut. Bei 4x5 nicht. Da wird das Rollfilmmagazin genauso befestigt, wie die Planfilmkassetten.
      Du brauchst also ein spezielles Rückteil.
      Es gab auch Einschub-Rollfilmkassetten von Linhof. Ob die passen, weiß ich nicht.

      Gruß
      Thomas
    • Das ist eine Super Rollex zur Technikardan 6x7



      So sieht man nicht sofort einen Unterschied zur 4x5, aber umgedreht schon:



      Gibt es immer mal wieder bei ebay, ich hab diese in GB bekommen.
      Hier im Marktplatz bietet jemand eine Einschubkassette an. Diese kenne ich aber nicht, ich würde weiter eine wie oben suchen. Das Rückteil abzunehmen ist zwar nicht so dolle, aber die Planlage der Kassetten ist unerreicht, ich weiß nicht, wie das bei der anderen Kassette mit den Wegen für den Film ist. Zudem steht sie bei der Aufnahme ewig weit raus.
      Wird schon eine kommen und dann kannst Du die tolle Kamera endlich nutzen!
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Jockel123 schrieb:

      Ich kenne mich mit der Technikardan S nicht aus aber in der Bedienungsanleitung von Linhof sind die entsprechenden Magazine aufgeführt ( Seite 20 Nr. 11 ). Thema wurde bereits Hier mit den Beiträgen 3 und 10 mitgeteilt.

      Grüße
      Jockel123
      ja genau aber leider wird die Rückseite nicht gezeigt...In der ganzen Anleitung gibt es leider auch kein einziges Bild, dass darüber Aufschluß gibt wie der Anschluß aussieht. Ich hoffe ich habe da nicht irgendeine Sonderlocke geschossen die jetzt exorbitante Investitionen nach sich zieht...
      ich habe noch einmal ein neues Thema daraus gemacht weil es bei dem alten Eintrag von mir erst einmal um die Objektive ging (in der enstprechenden Rubrik) und das Thema Drehrückteil noch nicht beleuchtet wurde.

      Ich denke die Planfilmkassetten wie auch dieses Einschubmaganzin werden einfach zwischen Mattscheibe und Rückteil geschoben; die Mattscheibe läßt sich dazu ja lösen. Aber bei den normalen Magazinen sehe ich das nicht wie das gehen soll. Die sehen auf der Filmseite immer ganz plan aus müßten ja aber auch diesen Ring haben wie die Mattscheibenaufnahme...
      Sehr verwirrend.
    • Peter Volkmar schrieb:

      Das ist eine Super Rollex zur Technikardan 6x7



      So sieht man nicht sofort einen Unterschied zur 4x5, aber umgedreht schon:



      Gibt es immer mal wieder bei ebay, ich hab diese in GB bekommen.
      Hier im Marktplatz bietet jemand eine Einschubkassette an. Diese kenne ich aber nicht, ich würde weiter eine wie oben suchen. Das Rückteil abzunehmen ist zwar nicht so dolle, aber die Planlage der Kassetten ist unerreicht, ich weiß nicht, wie das bei der anderen Kassette mit den Wegen für den Film ist. Zudem steht sie bei der Aufnahme ewig weit raus.
      Wird schon eine kommen und dann kannst Du die tolle Kamera endlich nutzen!
      Hallo, jetzt habe ich erst Dein Bild gesehen - Seite wurde nicht aktualisiert. Ja so wie die aussieht macht das Sinn. Aber alle die ich bisher in der Bucht gesehen habe waren auf der Filmseite flach wie ne Flunder - also ich schaue weiter. Hoffe das wird noch Etwas vor den Feiertagen !
    • Hallo,
      die Super Rollex Kassetten, die auf der Rückseite "flach sind wie ein Flunder", passen nur an 4x5" Kameras. Die von Peter gezeigte ist die richtige für Linhof 6x9. Vor dem Kauf würde ich aber noch überlegen bei welcher Gelegenheit die Kassette zum Einsatz kommen soll. Die gezeigte Super Rollex ist von hoher Qualität, aber mit ca. 800 Gramm auch recht schwer. Außerdem muss vor Benutzung die Mattscheibe mit Rahmen abgenommen werden, was in der freien Natur etwas unpraktisch sein kann.
      Die Rapid Rollex Kassetten (auch hier gibt es unterschiedliche Kassetten für 6x9 und 4x5" Kameras)
      sind Einschubkassetten, d.h. sie werden wie eine Planfilmkassette eingeschoben und die Mattscheibe bleibt an der Kamera. Sie wiegen nur 450 Gramm, sind dafür aber größer und sperriger.
      Ich habe beide Kassetten. Bezüglich der Planlage konnte ich noch keinen Unterschied feststellen.
      Nach Möglichkeit würde ich die Kassetten dort kaufen, wo ich ein Rückgaberecht habe. Es kommt immer mal vor, dass die gebrauchten Rollexe die eine oder andere Macke haben.
      Viele Grüße
      Christian
    • fotologe schrieb:

      Hallo,
      die Super Rollex Kassetten, die auf der Rückseite "flach sind wie ein Flunder", passen nur an 4x5" Kameras. Die von Peter gezeigte ist die richtige für Linhof 6x9. Vor dem Kauf würde ich aber noch überlegen bei welcher Gelegenheit die Kassette zum Einsatz kommen soll. Die gezeigte Super Rollex ist von hoher Qualität, aber mit ca. 800 Gramm auch recht schwer. Außerdem muss vor Benutzung die Mattscheibe mit Rahmen abgenommen werden, was in der freien Natur etwas unpraktisch sein kann.
      Die Rapid Rollex Kassetten (auch hier gibt es unterschiedliche Kassetten für 6x9 und 4x5" Kameras)
      sind Einschubkassetten, d.h. sie werden wie eine Planfilmkassette eingeschoben und die Mattscheibe bleibt an der Kamera. Sie wiegen nur 450 Gramm, sind dafür aber größer und sperriger.
      Ich habe beide Kassetten. Bezüglich der Planlage konnte ich noch keinen Unterschied feststellen.
      Nach Möglichkeit würde ich die Kassetten dort kaufen, wo ich ein Rückgaberecht habe. Es kommt immer mal vor, dass die gebrauchten Rollexe die eine oder andere Macke haben.
      Viele Grüße
      Christian
      Hallo,

      ja die Einschubkassetten find ich eigentlich auch von handling her symphatischer - zumindest in der Theorie. Aber die sind halt recht selten. Auf die 300 Gramm Unterschied käme es mir glaube ich nicht mehr unbedingt drauf an. Ist eh alles recht sperrig.
    • hallo,

      ich bin leider immernoch nicht weiter...und muß noch einmal fragen:

      Bei der Mattscheibe meiner Technikardan s 6x9 steht ja 6x7 drauf. Gibt es die Kamera denn auch mit 6x9 Mattscheibe ? Ich frage mich wie das passen soll - das Format wäre größer als der Drehkranz denke ich.
      Bei den Magazinen mit Drehkranz gibt es ja wohl beide Grössen...Oder passt das 6x9 Magazin auf jeden Fall an die Kamera und ich sehe einfach nur einen Ausschnitt auf der Mattscheibe ? Das würde mich nicht weiter stören glaube ich.

      Beste Grüße
    • Das hängt mit Kameramathematik zusammen ;)
      Die Anzeichnung 6x7 bei der Technikardan ist 56x72mm groß, das ist das Linhof-Idealformat. "Echtes" 6x7 ist kürzer in der Länge, 56x68,5. 6x9 wiederum ist 56x82 groß (wobei das bei verschiedenen Herstellern auch wechseln kann, ich hab bei Horseman gemessen).Und dafür hat die Technikardan dicke Platz.
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.