Sabine

    • Als Werbebild für die Firma - sicher gelungen.
      Als Portrait, da hätte ich womöglich versucht, durch Hochformat und seitliches Licht dem Modell noch etwas zu schmeicheln.

      Sehr schöne Setzung der Schärfe(n), überhaupt sieht das Bild einfach mühelos und gekonnt aus.

      Was kann Dein Entwickler, was Andere nicht können?
      Ich finde die Hautfarbe an meinem Monitor nicht sehr attraktiv, aber das kann ja nun viele Ursachen haben, und bei Anderen anders aussehen.

      VG,
      Ritchie
    • bequalm schrieb:

      Was kann Dein Entwickler, was Andere nicht können?
      Das weiss ich nicht... ;)

      Aber zusammen mit dem T-Max 100 erhalte ich schöne Tonwerte und eine sehr gute Schärfe, und das bei Ausnutzung der nominellen Empfindlichkeit.



      Grüsse

      bequalm schrieb:

      Ich finde die Hautfarbe an meinem Monitor nicht sehr attraktiv, aber das kann ja nun viele Ursachen haben, und bei Anderen anders aussehen.
      Da ich Deinen Monitor nicht sehen kann, kann ich schlecht etwas dazu sagen. An meinem kalibrierten und profilierten Quato und einem Obst-Tablet sieht es gut aus... ;)

      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Das Portrait von Sabine gefällt mir sehr gut.
      Es ist direkte, ungekünstelte und ehrliche Fotografie. Dazu noch gut gemacht.
      Das Querformat bietet sich bei diesem Portrait geradezu an, so bleibt dem Blick auf der linken Bildseite genügend freier Raum, bevor er auf das freundliche und sympathische Gesicht von Sabine trifft.

      Was mir auch speziell gut gefällt, ist der Bildton. Dieses beinahe samten wirkende Purpur erinnert mich an die Selentonung von Ilford Galerie FB. Allerdings dürfte diese Wirkung auf verschiedenen Monitoren unterschiedlich zur Geltung kommen.

      Notabene ist der Scan von beneidenswerter guter Qualität.

      Freundliche Grüsse, stephan
    • Das Bild hat durchaus seinen Scharm, aber bei dieser Gesichtsform hätte ich ein Rembrandt Lichtführung oder etwas in diese Richtung klar den Vorzug gegeben!

      FG Armin
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • Ich habe mir das Portrait noch mehrmals wieder angeschaut und mir einige Gedanken über das Entstehen desselbigen gemacht.

      Es sieht so aus als wäre das Portrait bei einem Besuch von Andreas im Atelier von Sabine entstanden. Es war vielleicht ein sonniger Spätsommertag. Für ein Portrait hat sich der Standort zwischen den Backsteinmauern des Ateliers und der Hecke zum Nachbargrundstück ergeben. Da war keine direkte Sonne und dazu ein passender Hintergrund für ein Portrait. Pflanzen bilden eine schöne Struktur und zurückhaltende Grauwerte im Schwarzweissbild. Meister Rembrandt war nicht vor Ort, Seitenlicht war ohne abschatten von oben und aufhellen von einer Seite, sei es mit Reflektor oder Blitz, auch nicht möglich oder nicht gewollt. Das Alles war auch gar nicht nötig, weil das Portrait der Persönlichkeit von Sabine voll und ganz gerecht wird. Wie man im Video sehen kann, ist sie eine sympathische und unkomplizierte Frau, die begeistert ist von ihrer Tätigkeit und zweifellos diese Begeisterung für die analoge Fotografie an Interessierte vermitteln kann. (Sie wurde auch schon im Print Magazin "PhotoKlassik" vorgestellt.)

      Genau deshalb finde ich das Portrait ein ehrliches, direktes und gut gemachtes Portrait; ohne Firlefanz und allen Möglichkeiten, die man anders hätte machen können. Manchmal kann man ganz schlicht und einfach eine gute Fotografie machen.

      Freundliche Grüsse, stephan

      P.S.: um die Qualität des Scan's beneide ich Dich wirklich. Ich muss noch viel lernen.
    • Na, da liegt der Stephan doch gar nicht so falsch... ;)

      Das Portrait ist während des AnalogNow! PhotoWeekends im Oktober 2017 entstanden. Es war ein sonnig warmer Herbsttag und Sabine sitzt vor Ihrem Atelier unter einem Baum im Schatten und vor einem grossen Busch. Unten seht Ihr das Atelier von Sabine (und den Bus Kurt) auf dem Gelände der B.L.O. Ateliers in Berlin, wo das Bild gemacht wurde; die Perspektive ist auch fast dieselbe.

      Das Ganze hat übrigens höchstens fünf Minuten gedauert, inklusive Aufstellen der Kamera und der eigentlichen Aufnahme.

      Grüsse
      Andreas

      To infinity... and beyond!
    • Moin, ich finde es bei der Gelegenheit schade, dass hier zum Porträt kein Milieu mit abgebildet wird. Wo es doch hierzu offenbar ein äußerst interessantes gibt. So bleibt es halt ein profanes Kopfabbild eines der vielen fremden Menschen für mich, zu dem ich über diese Fotografie keinen Bezug erhalten kann. Dass es sich, wie man liest, um eine "Artistin" handelt, reicht mir da nicht.
      Gruß,
      Thomas
    • Mir gefällt das Bild, schön natürlich.


      bequalm schrieb:



      Was kann Dein Entwickler, was Andere nicht können?
      Ich nutze den Entwickler neuerdings für Kleinbild.
      Was mich überzeugt ist, Grauwerte und Schärfe auf Rodinalniveau, aber nicht so körnig, was bei KB durchaus wichtig ist.
      Die Empfindlichkeitsausnutzung ist ähnlich wie Rodinal teilweise besser, z.B. HP5+ schafft 400ASA, Delta400 250ASA, FP4+ 100ASA, usw.
      Die recht vollmundigen Versprechungen vom Hersteller hält die Suppe mMn ein, mit Speed Major war ich zum Beispiel nicht so zufrieden.
      Gruß
      Marvin