Heute ist ein guter Tag für Großformat.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Film (samt Musik) ist einfach gut!

      Ich arbeite seit 15 Jahren mit der Master GTL in 13/18cm.
      Einige Jahre stand sie nun da, unbenutzt. Jetzt haben wir einen neuen Lehrling und er wird zuerst an der Master GTL und der Plaubel Peco Junior 9/12 ausgebildet. Damit bekommt er auf jeden Fall mal die Grundlagen der Kameratechnik mit. Was er daraus macht? - Man wird sehen.
      Und wenn er auch später mit Digital und KB arbeiten wird (weil`s professionell meist garnicht anders geht), er weiß dann mit einem Tilt-Shift Objektiv umzugehen, weil er gelernt hat, was es bedeutet.
      Oder (was ich hoffe), daß Kodak wieder GB-Filme produziert. Dann wird er wohl bei GB bleiben, denn es macht ihm enormen Spaß, die Kamera voll auszuspielen.

      Andererseits besteht in der professionellen Fotografie eben der extreme Preiskampf. Viele machen eine Aufnahme für einen Preis, der gerade mal das Filmmaterial deckt. Aber mit dem Wiederaufkommen der GB wird es ggf. auch mal preiswertere Digitalrückteile geben. Das Rencay ist mal ein guter Anfang, wenn auch mit 20.000 Euro nicht billig. Auf Dauer spart man aber trotzdem, man muß es nur täglich einsetzen (können).
      So (und nicht anders) sehe ich das Wiederaufleben der Großbildkamera - mit einem Scanrückteil (nicht Digitalrückteil).

      Gruß
      Winfried
    • Mein Statement dazu:

      ich kenne inzwischen sehr viele, die im Großformat fotografieren und noch mehr, die zumindest davon träumen.
      Die findet man aber nicht unbedingt hier oder bei Aphog, sondern die sind - wie ich - meist einfach draußen und haben Spaß am Ausprobieren.
      Zum einen gehören Foren irgendwie schon der Internetvergangenheit an zum anderen dreht es sich in Foren erfahrungsgemäß überwiegend um technische Perfektion. Ich wage zu behaupten, daß die meisten jüngeren Neueinsteiger gerade nicht auf der Suche nach Perfektion die digitale Welt verlassen, sondern auf der suche nach Emotion.
    • Sho Shin,

      bin zwar der gleichen Meinung, denke aber, daß Foren auch heute noch sinnvoll sind. Foren beantworten Fragen, es gibt einen "technischen Austausch" und so mancher lernt die Vorzüge einer GB Kamera erst durch die Foren so richtig kennen.
      Bei meinen Workshops konnte ich sehen, daß viele ihre Kamera nicht bis zum Ende ausnutzen, so manche Verstellmöglichkeit nicht kennen oder nutzen, weil das, was in Büchern steht, oft nicht so einfach nachzuvollziehen ist. Learnung bei doing ist da schon besser, gerade mit Anleitung. Und die bekommt man hier sehr gut.

      Auch die Verkaufsberatung, welche GB ist für mich die richtige, ist sehr sinnvoll.

      Gruß
      Winfried
    • Winfried Berberich schrieb:

      Sho Shin,

      bin zwar der gleichen Meinung, denke aber, daß Foren auch heute noch sinnvoll sind. Foren beantworten Fragen, es gibt einen "technischen Austausch" und so mancher lernt die Vorzüge einer GB Kamera erst durch die Foren so richtig kennen.
      Bei meinen Workshops konnte ich sehen, daß viele ihre Kamera nicht bis zum Ende ausnutzen, so manche Verstellmöglichkeit nicht kennen oder nutzen, weil das, was in Büchern steht, oft nicht so einfach nachzuvollziehen ist. Learnung bei doing ist da schon besser, gerade mit Anleitung. Und die bekommt man hier sehr gut.

      Auch die Verkaufsberatung, welche GB ist für mich die richtige, ist sehr sinnvoll.

      Gruß
      Winfried
      Ich halte Foren auch für sehr sinnvoll, deshalb bin ich ja auch hier. Vernünftige Diskussionen über längere Zeiträume sind mit anderen Medien gar nicht zu führen - interessieren allerdings viele allerdings auch gar nicht mehr.
    • Sìcher, es ist Zeitgeist, schnell ein Statement in irgendeine Timeline zu knallen. Sobald es aber um Austausch geht, um wiederfinden, um Anknüpfen, gibt es noch nichts besseres als ein Forum.

      Für mich ist heute ein sehr guter Tag für das Großformat , es ist Mittag und ich habe schon 5 Bilder gemacht.

      LG Ralph
    • Eben hat der Postbote geklingelt und .... Tara!!! ... Badge & Pin sind da. Die Jungs und Maedels von Intrepid sind wirklich schnell! Da ich schon GF habe, und trotzdem das Projekt unterstuetzen wollte, hab ich ein bisschen Kleinkram bestellt [IMG:https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/fb0/1.5/16/1f609.png] Vielleicht sollte man noch dazu sagen, dass nicht unbedingt jeder Bote was mit lat. Buchstaben - ebensowenig, wie die meisten DE-Boten was mit Mandarin - anfangen kann ... entsp. dauert das zuweilen.
      [IMG:http://solarphoto.org/c1forum/ftp/gff-intrepid.jpg]
      ----------
      "Perfection is finally attained not when there is no longer anything to add, but when there is no longer anything to take away." - Antoine de Saint-Exupéry
    • ralph42 schrieb:

      Für mich ist heute ein sehr guter Tag für das Großformat , es ist Mittag und ich habe schon 5 Bilder gemacht.
      Und ich war mal am Kühlschrank, um nachzusehen, was an SW-Material noch da ist.
      In 9/12 leider nur 4 ungeöffnete Packungen Agfaortho, kein Pan mehr.
      Dafür Agfapan 25 in 13/18cm. Sage und schreibe 12 ungeöffnete Packungen. Kommende Woche geht es los und ich werde mit unserem neuen Azubi dann eben Aufnahmen in 13/18 machen. Dürfte für ihn ein wenig Hanteltraining werden, der er schleppt den Koffer, ich das Stativ....
      Color kommt dann später, muß erst prüfen, welches Material noch gut ist. Da liegen viele Kunstlicht-Diafilme in 9/12 und 6 Packungen Col-Neg vorn Kodak. Die werden mal ausgetestet.

      Ein schönes Wochenende wünscht Euch
      Winfried
    • Ich hab gerade meine Graflex RB Super D 4x5 fertig und schon die ersten Aufnahmen gemacht. :D
      Ab Sonntag fange ich an eine meiner 3x4 auf 4x4+x umzubauen. und bin schon schwer gespannt. Dann gehts an meine Ektachrome-Vorräte. Ach was wüsche ich mir - obgleich es sehr unwahrscheinlich ist - daß es mal wieder einen 4x5 Ektachrome gibt...
    • Hallo Winfried,

      mal 'ne ernsthafte Frage...

      Du willst 9/12 warum genau? Nur weil Du mehr Doppelkassetten dafür hast? Oder gibt es aus Deiner Sicht andere technische Vorteile? Die Kassetten sind ja äußerlich gleich groß. Mit 4x5" habe ich ein größeres Format ohne daß ich dafür eine größere Kamera benötige.

      Was genau gewinne ich mit 9/12 gegenüber 4x5"?

      Viele Grüße
      Wilfried
    • wwelti schrieb:

      Was genau gewinne ich mit 9/12 gegenüber 4x5"?
      Lieber wwelti,

      was ich damit gewinne? Einfach viel Geld! Wenn es nur 4x5" geben wird, dann sind meine Kassetten alle wertlos. Vielleicht macht Ilford noch SW dafür, aber Farbe wird es wohl nicht geben. Also muß ich mir 4x5" Kassetten kaufen (teuer), obwohl ich über 100 Kassetten hier habe. Das tut weh, wenn es so kommt.
      Aber das ist der einzige Grund.
      Unsere Kassetten stammen alle noch aus einer Zeit, als 4x5" hier nahezu unbekannt war. Oder einfach teurer, weshalb wir bei 9/12 geblieben sind. Die qualitativen Unterschiede dürften bei diesem Format wohl nur marginal sein und sich vielleicht ab Vergrößerungen jenseits der 2 Meter Marke zeigen.

      Mir ging es nur um unsere vielen Kassetten.

      Ein schönes Wochenende wünscht
      Winfried
    • Hallo Winfried,

      Oha, 100 Kassetten... das ist natürlich wirklich viel. Trotzdem möchte ich anmerken daß man 4x5"-Kassetten durchaus für bezahlbares Geld bekommen kann. Und vielleicht benötigst Du ja nicht gleich wieder 100? Ich persönlich schaffe es kaum, 5 Kassetten an einem Tag zu verknipsen, aber das liegt vielleicht auch an meiner Motivwahl. Es gibt auch Grafmatic-Kassetten, diese finde ich sehr praktisch :)

      Auch Dir noch ein schönes Wochenende!

      Viele Grüße
      Wilfried
    • Wilfried,

      die Kassetten waren für unterwegs.
      Oftmals war ich mit meinem Reisebus (mein Womo) wochenlang unterwegs. Ich wollte die Filme nicht im Wechselsack einlegen, des eventuellen Staubes wegen. Daher die vielen Kassetten. Heute wird die Kamera nur im Atelier eingesetzt, da kann ich wechseln, wann und wie ich will. Wäre aber schön (für uns), wenn es wieder 9/12 und 13/18 gäbe. Schau`n wir mal, was die Firmen im Herbst herausbringen.

      Hruß
      Winfried
    • Ich bin gerade im Womo unterwegs, mit sechs Stück Kassetten im Format 5x7. Und natürlich Filmen, FP4, um genau zu sein. Und ja, das wechseln ist mühsam. Ich warte immer auf einen dunklen Platz, ziehe die Jalousien zu und wechsle in der Nacht. Da ich das noch nie testen könnte, bin ich gespannt, ob das wirklich so funktioniert.

      Wenn nicht, wären die bisherigen 70 Aufnahmen wohl im Eimer.

      LG Ralph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralph42 ()

    • Ich habe für meine 4x5 Graflex RB nur drei von diesen hölzernen Planfilmkassetten, weil die unerschwinglich und irre selten sind.
      Das Gewechsel im Sack geht mir gehörig auf den selben, aber ich werde jetzt mal diese sog. "Bagmags" probieren.
    • Zum Thema "Filme wechseln unterwegs"

      meine heißeste Wechselaktion war in einem Kloster bei Miltenberg. Keine Toilette, die man mit dem Einstelltuch abdunkeln konnte, keine dunkler Raum. Was tun?
      Den Prior gefragt, das Problem beschrieben.
      Danach ab in den Klosterkeller, wo die Käserollen lagerten. Auf einem solchen Käase (gut 70cm Durchmesser) habe ich dann die Filme gewechselt. Natürlich mit einem Tuch darunter.
      Das war der einzige Raum, der völlig dunkel wr. Ist aber nur einmal vorgekommen, meist fand ich eine Toilette mit kleinem Fenster, das man abdunkeln konnte.

      Gruß
      Winfried
    • Winfried Berberich schrieb:

      Wilfried,

      die Kassetten waren für unterwegs.
      Oftmals war ich mit meinem Reisebus (mein Womo) wochenlang unterwegs. Ich wollte die Filme nicht im Wechselsack einlegen, des eventuellen Staubes wegen. Daher die vielen Kassetten. Heute wird die Kamera nur im Atelier eingesetzt, da kann ich wechseln, wann und wie ich will. Wäre aber schön (für uns), wenn es wieder 9/12 und 13/18 gäbe. Schau`n wir mal, was die Firmen im Herbst herausbringen.

      Hruß
      Winfried
      .. es gab so einen schönen wechselkoffer von sinar ..
      der ist ziemlich praktisch zum aufbewahren von filmen und kassetten unterwegs und zum wechseln derselben.
      ab und an ist er noch gebraucht zu haben ..

      flickr.com/photos/132059798@N02/16683916903/in/photostream/
      "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"