Kurze Vorstellung

    • Kurze Vorstellung

      Liebe GF-Foristen,

      freundliche Pfingstgrüße und hallo, ich bin ein Neuer.
      Nachdem ich öfter schon hier was gesucht und gelesen hatte, heute also meine Anmeldung. Seit 2 Wochen habe ich eine alte Mentor (Studio?) 13x18 an der zunächst einiges gängig gemacht werden musste. Eine Kassette war dabei, die aber nicht genau passte - zudem ohne Planfilmhalter. Trotzdem hab ich mal 2 Filme durch Glasscheiben gestützt belichtet, jedoch war die Ebene schief und deshalb und aufgrund ziemlich offener Blende die Schärfe nirgendwo wo sie sein sollte.

      Das mit den Kassetten hat sich dank ebay inzwischen geändert; es sind 3 perfekte eingetroffen.
      Leider tut der Verschluss irgendwie doch nicht so wie er soll. Die Z-Einstellung z.B. ging nur zufällig in 1 von 20 Versuchen … und die Zeiten kamen mir auch komisch vor.
      Gestern habe ich also den Verschluss aufgebaut und versucht, mich da rein zu denken.
      Obwohl ich schon mehrere Sachen erfolgreich repariert habe in meinem leben – damit werde ich wohl an meine Grenzen erinnert. Na mal sehen, ich bin ja noch nicht durch damit.
      Aber selbst in Dresden hier wird es schwierig werden, eine Werkstatt (oder einen alten Fachmann) zu finden, der das bezahlbar machen kann und will.

      Früher war ich mal Musiker, jetzt stelle ich mit meiner LG Kosmetik her. Analog fotografieren wir beide (wieder) seit gut 10 Jahren; unsere "Sammlung" an MF-Kameras umfasst 7 oder 8 Stück, von ganz einfach über alt bis "ziemlich modern" (Mamiya 645 Pro oder Fuji GA645zi) und veranlasste mich neben einem Leipziger Fotofreund, mal über größeres Format nachzudenken.
      Ich bin überzeugt, hier ist enormes Potenzial an Wissen und Erfahrung versammelt, wenn auch ich selbst zunächst eher der Nehmende und Fragende sein werde.

      In diesem Sinne: Auf guten Austausch. :)
    • Hallo Joachim,

      willkommen hier im Forum, ich bin auch erst vor kurzem hier sehr freundlich aufgenommen worden. :)

      Meine Leib- und Magen-Werkstatt ist die Grah Optik in Duisburg, die mir schon etliche Kameras (meist alte Falter) und insbesondere Verschlüsse (auch an GF-Objektiven) für überschaubare Entlohnung (60,- ... 150,- €) schnell und super hergerichtet haben. Wenn Du Vorkasse "bestellst", kannst Du Dir de teure UPS-Nachnahme sparen ;)

      Viele Grüße
      Andreas
    • Danke für die nette Begrüßung und deinen Tipp. Ich sehe mal über die Pfingsttage zu, ob ich es selber hinbekommen kann. Falls nicht, rückt dein Tipp neben Fundstellen im Netz wie Hügle oder die Überlegung, lieber doch ein Zentralverschlussobjektiv zu verwenden an vorderste Stelle. Man liest ja öfter, dass die Mentor-Verschlüsse Schrott sein sollen - zumal von einer älteren.

      Nachdem ich gefühlt zu ¾ verstanden habe wie der Verschluss funktioniert - ich alle wichtigen Teile ausgebaut, gereinigt und ggf. gerichtet habe (und es gab eine Menge zu richten, weil dort augenscheinlich schon mal jemand am werken war) … kann es gut sein, dass vieles einfach zu verschlissen ist. Und ich habe keine Feinmechanikwerkstatt um etwas neu zu fertigen.
      Nasen sind abgeschliffen, ein Hebel verkantet sich zwischen den Rädern des Aufzugsrades und desjenigen, das den 2. Vorhang steuert. Bis jetzt konnte ich vieles gängig machen, aber die bisherigen Versuche –noch offen– waren nicht erfolgreich. Die Tücher gehen immer zusammen durch beim Auslösen, es stimmt was mit der Hemmung nicht, die zwischen das hintere Räderpaar greift und letztlich die Verschlusszeit reguliert.

      Na, wie gesagt, ich bin noch nicht ganz fertig damit. Aber ansonsten stünde -was meinen Drang angeht- den ersten Fotos auf 27x Kleinbild nichts im Wege.

      Herzliche Grüße zurück.
      Joachim
    • Hallo Peter,
      danke für die Begrüßung, Olbrichs Seite im Netz ist vielversprechend. Wäre auch aus Gründen der Nähe dann wohl mein erster Anlaufpunkt.

      Ich glaube aber dass ich es (vorerst) nochmal selbst hinbekommen habe. Ich habe das meiste der 2 Feiertage darüber gegrübelt. Vielleicht war es der Heilige Geist - oder doch nur der Schluck Rotwein nach dem Mittagessen, der mein Gehirn hat warmlaufen lassen… ich fing dann an zu begreifen, wie die Sache funktioniert und habe es 'hingebogen'.
      Mal sehen wie lange das vorhält. Das große Problem dieses Werkes scheint Abnutzung und das relativ große Spiel der Hebelchen zu sein.

      Technische Details sind hier in dem kurzen Newsbereich dann wohl eher fehl am Platz; es gibt ja ein passendes Thema von butjatha erstellt - auch wenn es schon 10 Jahre alt ist.
      Falls aber evtl. Interesse besteht an meinen Erkenntnissen kann ich ja dann dort fortfahren - oder auch mit beschreibenden Bildern nachlegen, wenn ich rausfinde, wie in diesem Forum die Gepflogenheiten sind (gibt es ne interne Bildersammlung für nicht-GF-Beispielfotos oder verlinkt man sowas besser auf externen Webspace?)
      Obwohl es vermutlich nur noch Wenige mit sooo einer alten Mentor geben dürfte.?

      Na, jedenfalls werde ich nun loslegen und mich überraschen lassen was zunächst dabei rauskommt.

      Erleichterte Grüße
      Joachim
    • Hallo Joachim,

      herzlich Willkommen im Forum!

      Es wäre toll, wenn Du ein paar Details zu der Reparatur und dem Innenleben Deiner Mentor in einem separaten Thread teilen könntest. Insbesondere Bilder mit Erläuterungen helfen allen Besitzern von Mentors weiter. Und es gibt doch noch etliche dieser Kameras in freier Wildbahn... ;)

      Das tolle an der Mentor ist, dass man nahezu jedes Objektiv ohne Verschluss mit der Kamera verwenden kann. Deshalb ist es wünschenswert, viele solcher Kameras am Leben erhalten zu können!

      Beste Grüsse
      Andreas (Admin)

      P.S.: Die Bilder stellst Du direkt in den Beitrag mit ein. Hierzu klickst Du bei der Beitragserstellung auf den Reiter "Dateianhänge" und lädst die Bilder mit hoch. Maximal 10 Bildanhänge mit 1 MB Grösse.
      To infinity... and beyond!
    • Andreas schrieb:

      Hallo Joachim,

      herzlich Willkommen im Forum!

      Es wäre toll, wenn Du ein paar Details zu der Reparatur und dem Innenleben Deiner Mentor in einem separaten Thread teilen könntest.

      P.S.: Die Bilder stellst Du direkt in den Beitrag mit ein. Hierzu klickst Du bei der Beitragserstellung auf den Reiter "Dateianhänge" und lädst die Bilder mit hoch. Maximal 10 Bildanhänge mit 1 MB Grösse.
      Hallo Andreas,

      danke für die geschätzte, persönliche (Admin-) Begrüßung und die Ermunterung. :)
      Mit den Bildern - verstanden.
      Dann sichte ich mal meine am Ende gemachten Digi-Knipsen-Aufnahmen und stelle demnächst was zusammen.
      Ich habe sogar versucht, vom Ablauf des Verschlusses 'ne Zeitlupe mit 120 fps aufzunehmen; das lege ich aber -sollte es informativ und gelungen sein- dann doch lieber extern ab.
      Der Verschluss im Z-Modus zickt zwar schon wieder kurz nach dem Zusammenbau (jaja, die Erdanziehung), aber jetzt weiß ich zumindest woran es vermutlich liegt. Eigentlich müsste der Steuerhebel, der über die "Nockenwelle" des Aufzugsrades läuft und den Ablauf des 2. Vorhangs auslöst wohl nachgefertigt werden, um das Werk verlässlich funktionieren zu lassen (der sieht bei meinem Model mit der Einschlagnummer 47 im Holz wie schonmal geflickt aus) - aber gut. Ich kann ja trotzdem mal in Görlitz nachfragen, ob sie eine Lösung anbieten.
      Was ich bisher gelernt habe ist, dass kurze Belichtungszeiten bei kleinen Blendenwerten sich eher nicht mit GF vertragen. ;)
      Die heutigen 2 Testaufnahmen auf 100 Iso Rollfilmabschnitte waren im Sekundenbereich und sehen zumindest schon beim trocknen vielversprechend aus.
      Die nächsten werden "richtige".

      Schöne Grüße
      Joachim