VDS 8x10 - Fragen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VDS 8x10 - Fragen?

      Hallo forum,

      bin zur Zeit wieder mal am Überlegen doch 8x10 auszuprobieren und dabei auf VDS gestoßen. Hat jemand von euch Erfahrung damit? Hier der Link: VDS Camera

      Angeboten wird die Kamera mit Sinar Lensboard, kann ich da meinen Sinar Shutter anbauen? Ist die Vorderstandarte stabil genug? Die Kamera ist ja ziemlich leicht ...

      Fragen über Fragen ... ^^

      Gruß,
      SGFan.
    • Ich habe eine. Und ich arbeite gerne damit.

      Du kannst ein Sinar-Lensboard verbauen, das ist aber nicht dasselbe wie der Shutter, wenn ich Dich richtig verstehe und Du vom Hinterlinsenverschluß sprichst. Die Sinar-Platinen passen aber genau.
      Das wird Dich jetzt möglicherweise in neue Überlegungen stürzen: Wenn Du auf der SInar den Hinterlinsenverschluß hast (so wie ich), und ein paar Objektive, so haben die möglicherweise keinen eigenen Verschluß und Du kannst sie an der VDS maximal mit der Hut-Methode verwenden.

      Da meine SInar 4x5 ist, kann ich die Objektive also sowieso nicht auf der VDS in 8x10 verwenden, daher habe ich mir andere besorgt. Und diese alle in Technica-Boards, denn die sind kleiner. Auf der VDS wiederum habe ich einen Sinar-Technica Adapter, sodaß ich die Objektive leicht wechseln kann, der Adapter verbleibt auf der Kamera. So mache ich mir das doch deutlich kleinere Packmaß der Techica-Boards zunutze, denn die Kamera ist für unterwegs gedacht.

      Und ja, die Sinar ist schon stabiler, keine Frage, aber man kann gut damit arbeiten.

      LG Ralph
    • Hallo Ralph ,
      auch für mich interessant , ich hörte das die Mattscheibe speziell bei sehr kurzen Brennweiten nicht optimal ist - nutzt du die Originale oder passt da eine andere ? Ich arbeite unter anderem mit dem Nikkor 120 mm da sollte die Mattscheibe nicht zu dunkel sein ?
      Andi Jung
      http://www.andi-jung.com/
    • Es ist meine erste 8x10, und das jetzt seit zwei Wochen. Mir fehlt in mancherlei Hinsicht einfach der Vergleich.

      Aber dennoch: Ich verwende selbst auch das Nikkor 120mm. Es ist aber generell an 8x10 ziemlich am Ende seiner Leistungsgrenze, was den Bildkreis betrifft. Sprich: Abblenden und eher nicht verstellen.
      Von der Mitte der Mattscheibe aus gesehen, verschwinden die Ränder da tatsächlich im Finsteren und so konnte ich unbemerkt, gegen die Empfehlungen doch ordentlich verstellt, Teile der Kamera am Rand mit-fotografieren. Das kann ich aber eher nicht der Kamera anlasten sondern dem eigenen Unvermögen. Wenn ich brav senkrecht auf die Mattscheibe schaue, sehe ich was, auch bei 120mm.

      LG Ralph
    • Danke für deine Info , ich werwende das 120 iger auf einer Toyo und ja Verstellungen gehen nicht vom Bildkreis her. Wenn nicht verstellt wird, dütfte nichts von der Kamera mit auf dem Bild sein?
      Kann man die hintere Standarte auf dem Laufboden nach vorn rücken? Damit nicht der nach vorn ragende Laufboden vom Objektiv mit erfasst wird ... äääähm verstehst du mich ;)
      Andi Jung
      http://www.andi-jung.com/
    • Den Hinterlinsenverschluss bekommt ihr natürlich auf die Kamera wenn ihr einen Adapter baut.
      Außenmaße 2x139mm, 2x133mm / Innenmaße 120mm bei allen vier 2mm Alublechen die ihr zusammen klebt mit 2 Komponenten Epoxidharz. Dann den Adapter auf die Kamera und den Rahmen von der abnehmbaren hintern Standarte drauf, Verschluss Platine fertig.
      LG
      Adi
    • Danke für die Antwort. Hutmethode ist nicht das Problem, man ist aber bequem, wenn man kann. daher meine Frage bezüglich des HiLi's.

      Die Frage nach der Stabilität ging auch in die Richtung, weil ich gerne alte Messingobjektive verwende und diese meist "Kopf"-lastig sind. In der Hinsicht ist eine stabile Standarte unumgänglich.

      An der VDS reizt mich das geringe Gewicht.

      Gruß SGFan.
    • Adolf Rosenberger schrieb:

      Den Hinterlinsenverschluss bekommt ihr natürlich auf die Kamera wenn ihr einen Adapter baut.
      Außenmaße 2x139mm, 2x133mm / Innenmaße 120mm bei allen vier 2mm Alublechen die ihr zusammen klebt mit 2 Komponenten Epoxidharz. Dann den Adapter auf die Kamera und den Rahmen von der abnehmbaren hintern Standarte drauf, Verschluss Platine fertig.
      LG
      Adi
      Danke für den Tip Adi. Jetzt muß ich mir nur eloxierte Aluplatten besorgen .... :)
    • AndreasJung schrieb:

      Kann man die hintere Standarte auf dem Laufboden nach vorn rücken? Damit nicht der nach vorn ragende Laufboden vom Objektiv mit erfasst wird ... äääähm verstehst du mich
      Ich verstehe Dich!

      Die hintere Standarte kann nicht nach vorne gerückt werden. Es ist aber definitiv möglich, wenn man auf Verstellungen verzichtet, mit dem 120er zu fotografieren, ohne dem Laufboden mit auf dem Bild zu haben. bei meinem Negativbeispiel war es, wie erwähnt, eigene Blödheit.


      SGFan schrieb:

      Die Frage nach der Stabilität ging auch in die Richtung, weil ich gerne alte Messingobjektive verwende und diese meist "Kopf"-lastig sind. In der Hinsicht ist eine stabile Standarte unumgänglich.

      An der VDS reizt mich das geringe Gewicht.
      Ein bisserl ein Widerspruch ist das aber schon :) Kannst Du mal eines Deiner Objektive abwiegen?


      LG Ralph
    • ralph42 schrieb:

      AndreasJung schrieb:

      Kann man die hintere Standarte auf dem Laufboden nach vorn rücken? Damit nicht der nach vorn ragende Laufboden vom Objektiv mit erfasst wird ... äääähm verstehst du mich
      Ich verstehe Dich!
      Die hintere Standarte kann nicht nach vorne gerückt werden.
      Einspruch!
      Das funktioniert schon!
      Aber fragt mich bitte nicht wie, habe selbst keine solche Kamera.

      Vielleicht meldet sich der Wilfried ja mal zu Wort und erläutert das ganze. Mit ihm hab ich das Thema vor geraumer Zeit auch schonmal gehabt.
      www.volkerstenzel.com
    • Ich habe sie gerade nochmal ausgepackt und durchprobiert. Ich weiß nicht, wie das gehen soll, von der Konstruktion her. Die hintere Standarte kann geneigt und geschwenkt werden, verschoben nicht. Es sind auch nicht in allen Größen alle Verstellungen im gleichen Umfang möglich: vdscamera.com/en/letoltheto-informaciok/termekleiras/
      Es mag dazu vielleicht noch Sonderkonstruktionen geben. Aber meiner Meinung nach ist das im Fall von 8x10 letztlich eine Frage von Gewicht und Stabilität.

      LG Ralph
    • 1- hintere Standarte nach hinten kippen (base tilt)
      2- vordere Standarte nach hinten kippen (base tilt)
      3- vordere Standarte nach oben shiften bis Standarten wieder auf einer Höhe sind
      4- Kamera nach vorne kippen bis die Standarten wieder senkrecht stehen

      Das ergibt ein paar cm Luft beim Weitwinkel... ;)

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • ralph42 schrieb:

      AndreasJung schrieb:


      SGFan schrieb:

      Die Frage nach der Stabilität ging auch in die Richtung, weil ich gerne alte Messingobjektive verwende und diese meist "Kopf"-lastig sind. In der Hinsicht ist eine stabile Standarte unumgänglich.

      An der VDS reizt mich das geringe Gewicht.
      Ein bisserl ein Widerspruch ist das aber schon :) Kannst Du mal eines Deiner Objektive abwiegen?

      LG Ralph
      Da hast du recht ein kleiner Widerspruch ist es schon, aber nur ein klitzekleiner. Ich wollte die Kamera sowohl als "Feldkamera" (leicht, mit herkömmlichen Objektiven) und Studiokamera gebrauchen (kopflastig, weil schwere Objektive).

      Ich habe einige die gehen von 500g bis hin zum Monster von 2,5 kg (welches ich jedoch nicht mit der VDS zu benutzen gedenke). ;)
    • Hi Ralph,

      Bei meiner VDS kann ich die Rückstandarte komplett nach vorne versetzen, da sind zwei Extra-Löcher dafür vorhanden. Gibt's diese Löcher bei Deiner etwa nicht, obwohl sie neuer ist? Das finde ich ja spannend.

      So sieht das aus wenn die Rückstandarte nach vorne versetzt:



      Viele Grüße
      Wilfried
    • Doch, die Löcher gibt es, ich habe mich schon gefragt, wozu die da sind.

      Die Frage ist dann für mich eher: Wie kriege ich die Standarte weg von dort, wo sie jetzt ist. Sie sitzt ja in diesen Metallbügeln, in denen sie verschwenkt werden kann, wobei sich das Ganze dann um eine Achse dreht, die in einem Querteil steckt, welcher wiederum mit diesen schwarzen Metallleisten links und rechts verbunden zu sein scheint. Das kann man einfach abziehen?

      LG Ralph