Zeitsprung in die Bräuteschule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zeitsprung in die Bräuteschule

      Hallo GF-Kollegen,
      zu diesem Bild gehört eine nette Geschichte: Vor einiger Zeit rief mich ein guter Bekannter an, der gerade mit der Produktion einer Doku-Soap für's Fernsehen beschäftigt war. Er sagte, sie bräuchten dringend einen Fotografen, der ein Klassenfoto von der Abschlussklasse der "Bräuteschule" in den 50er Jahren machen könnte. "Was raucht Ihr da beim Fernsehen..?!" war meine erste Frage, aber er erklärte mir, dass die Fernsehserie tatsächlich eine Haushaltsschule für Mädchen in den 50er Jahren zum Thema hat. Ich sollte bitte mit einer passenden Kamera am Set aufkreuzen und ein typisches Abschlussklassenfoto machen. Die Stylisten und Requisiteure würden mich 50er-Jahre gemäß zurechtmachen, da ich ja als Fotograf auch im Bild zu sehen sei. Das wurde ein sehr lustiger Tag. Ich fuhr also mit meiner Rolleiflex 2.8 C und meiner treuen Plaubel Peco los und fand mich kurze Zeit später, ausgestattet mit Windjacke, Steghose und spitzen Schuhen, am Schulgebäude ein. Das Licht an dem Tag war mir für eine Außen-Gruppenaufnahme eigentlich zu sonnig und zu hart. Aber es ging nicht anders - Treppe gesucht, Kamera aufgestellt und Abschlussklasse positioniert. "Bitte recht freundlich, meine Damen!" - und klick - war das Ding im Kasten.


      Normalerweise wäre ich etwas näher herangegangen, das ging aber wegen der Fernsehaufnahmen nicht. Den leicht sepia-angetonten Barytabzug hat man dann im fertigen Fernsehbeitrag direkt hinter das Klicken des Kameraverschlusses geschnitten. Das kam recht gut rüber.
      Den größten Lacher hatte ich dann aber kurz nach der Ausstrahlung der Serie. Ein Kunde rief an und fragte: "kann es sein, dass ich Sie vorgestern im Fernsehen in einer Sendung aus den 50ern gesehen habe?!" Meine Antwort: "Ja - da können Sie mal sehen, wie lange ich das schon mache!"

      Plaubel Peco 13x18, Symmar 5,6 / 210mm, Ilford FP4