Der Faden für die Million(en)falzmagazin-User

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Faden für die Million(en)falzmagazin-User

      Der Thread für alle Millionfalzuser, aller Formate...

      Tag zusammen, ein paar Anwender der guten alten Millionfalze (Linhof, Plaubel Rada...) sind ja hier unter uns.
      Ich gehöre ja auch dazu, 10x15 mit der Technika II (1937).

      PS: weiss jemand,wo der Komische Name herkommt?

      Habe heute für mein Restaurierungsobjekt Technika II 13x18 mit Xenar 210 elf Magazine mit Filmeinlagen bekommen, alle noch tipptopp, für 45 Euro ganz guter ebay-Fund, denke ich.





      Frage zu den Magazinen: Auffällig ist der graue, ganz matte "Tarnlack" War so was mal serienmässig?

      Diese Magazine sind praktisch, weil sie keine Fingernagelkiller sind (evtl aber deshalb, weil es 13x18er sind?
      Oben ist einfach ein kleines Klappteil, das den Film hält, aber einfach hochgeklappt wird zur Entnahme der Filmeinlage...

      Aber 3412g haben die 11 Stück, man muss aber bedenken, dass in einer noch ein Film drin ist...

      Dank Peter kann ich nächste Woche die Zahl meiner 10x15er nochmal erweitern, freu mich schon...
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • kleiner Tipp für Blechkassetten mit Filmeinlagen, aus eigener leidvoller Erfahrung.

      Wenn der Filmhalter nicht ganz korrekt sitzt, kann man es zwar in der Duka zumachen, wenn man aber in der Kamera den Schieber zieht, springt die Filmeinlage wieder ein wenig vor, und man bekommt den schuber nicht mehr rein.
      Dann hilft nur Film opfern oder Kamera in den Wechselsack, falls vor Ort dabei...

      Darum zur Sicherheit nach dem Laden in der Duka noch im Dunklen den Schieber noch mal ziehen und sehen, ob er nochmal zugeht, ohne dass man beim Schliessen die Filmeinlage anfingert.
      Das vor allem bei "neuen", noch unbekannten Magazinen.

      Heute musste ich leider deshalb ein Blatt 13x18 opfern on Location.
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • Die Kassetten,

      die Du uns da zeigst, sind noch die älteren.
      Die neueren ohne den flachen Falz am Rand außen (die außen also absolut rechteckig sind, funktionieren anders. Da ist oben auch ein Häkchen zum Öffnen, allerdings kleiner. Damit klappt man einen Rahmen hoch, der den Film aufnimmt. Deckel zu, Haken zu und der Film wird durch die darunterliegende Andruckplatte festgehalten. Ich muß mal ein paar Fotos davon machen. Die neueren sind einfacher in der Handhabung, außen aber anders geformt.
      Im Format 9/12 haben wir etwa 60 Stück, im Format 13/18cm rund 40 Stück. Und die sind zum Großteil noch im Einsatz, speziell bei Architektur, weil ich da mehr Kassetten in den Koffer bekomme.

      Gruß
      Winfried
    • Hallo Winfried,

      mit den neueren meist du die Rada mit dem Andruckrahmen?

      Weil ganz rechteckig sind meine aussen auch, also kein Seitenfalz wie Normalfalzmagazine...

      hab mal um überhaupt mal die Unterscheidung von Normalfalz zu Millionfalz zu zeigen, zwei Fotos.
      In dem Falle 10x15er Magazine. Normalfalz sind länger und haben die Stufe an den Seiten



      oben bzw auf Bild 2 Mitte das Normalfalzmagazin, die anderen beiden sind zwei Million(en)falzmagazine.

      Eines der grauen 13x18 Monster blättert allerdings ab, da muss ich wohl mal den Lack komplett wegschleifen... Die 13x18er die ich bisher schon eingesetzt habe, waren auch lichtdicht...

      Zwei musste ich "tunen" weil die Klemme den Filmhalter nicht fest genug andrückt, standen die Filmhalter zu hoch und der Schieber ging nicht drauf...

      Habe ich so gelöst, dass ich den Filmhalter mit doppelseitgen Klebeband an seiner Rückseite in der Kassette festgeklebt habe. 13x18 ist gross und flexibel genug, dass man den Film auch einlegen kann, ohne den Filmhalter dabei rauszunehmen. Bei den Mehrzahl meiner 13x18er ist sowieso der Filmhalter fest verbaut, das geht aber trotzdem gut...
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • Erstes Bild (links) die unterste.

      Das sind unsere, die obere haben wir nicht. Ich finde sie in manchen Situationen besser als die Kunststoff-Universal-Doppelkassetten. Bei Blech werden die Filme gehalten, bei Universal nur eingeschoben. Da können sie sich bei Langzeitbelichtungen schon mal wölben, bei den Blechkassetten nicht.
      Ausnahme sind hier nur diese wuchtigen Linhof-Universalkassetten mit dem Filmauswerfer. Die haben auch eine Andruckplatte. Aber davon haben wir nur 4 Stück in 13/18.

      Normalerweise nehme ich aber die Universalkassetten, davon haben wir Unmengen in beiden Formaten, leider in 5x7 garkeine und in 4x5" nur 4 Stück.

      Winfried