Frage zu WW mit Steuerkurve an der Master Technika

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zu WW mit Steuerkurve an der Master Technika

      Hallo zusammen,

      habe heute mal im Wartezimmer in der aktuellen Anleitung der Master Technika geschmökert, weil ja bald meine V kommt...
      Da hat mich überrascht, dass dort als Warnhinweis steht:

      "Achtung: der Laufboden darf mit eingesetzter E-Messer-Kurve nicht abgeklappt werden"

      Ich dachte immer, das geht, zumindest bei meiner III geht das, die Steuerkurve hat doch ein Gelenk in der Aufhängung? :shock:

      Beim 90er Super-Angulon muss/sollte ich doch (zumindest bei Hochformat) den Boden abklappen. Baut ihr die Steuerkurven immer raus und nur bei Bedarf für den E-Messer ein? Und mit dem 90er immer nur in Querkonfiguration Freihand fotografieren mit Drehung der ganzen Kamera für Hochformat?

      Danke für sachdienliche Hinweise

      Harald
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • NEIN!!!!!!

      Nicht abklappen! Ganz wichtig. Wenn du den Laufboden abklappst, es geht schon irgenwie, dann verbiegst du die Kurve. Die Kurve schnappt dann immer unter dem Zapfen des Laufboden heraus. Ich kann dir das aus eigener Erfahrung bestätigen, da die Kurve die ich mit meinem 90er bekommen hatte nicht ganz gerade war. Ich hab dann bei Linhof angerufen und denen ein Bild geschickt und die Antwort bekommen, dass dies passiert, wenn man den Laufboden abklappt. Also ggf. wenn der LB im Bild ist etwas nach oben shiften mit dem solltest du genug Platz im Bildkreis haben.

      Nimm die Technika komplett mit allem Geraffel in die Hand. Das Teil ist keine Leica und Freihand damit zu agieren ist eher eine Herausforderung. Was würdest du Freihand mit dem 90er im Hochformat aufnehmen? Statische Aufnahmen sicher nicht. Also bleibt Street oder Action. Und da könnte man sich jetzt wieder überlegen ob man wirklich mit dem E-Messer arbeiten will. Oder einfach abblendet und die Kamera mit Schappschusseinstellung als Point and Shot Kamera verwendet. Du musst ja erst im E-Messer scharfstellen und anschließend noch im Sucher den Ausschnitt bestimmen, dann drückst du auf den Auslöser und stellst fest, dass du vergessen hast den Verschluß zu spannen oder den Schieber zu ziehen ect. . Man kann so arbeiten, habe ich ja selbst gemacht, aber wirklich prickelnd ist das nicht. Selbst mit der Mamiya RZ macht so etwas deutlich mehr Spaß. Die Technika ist aber trotzdem eine geniale Kamera, keine Frage. Um aber auf deine Frage zurückzukommen, ja ich habe die Kurve immer nur dann drin wenn ich sie brauche, klappbar ist die Kurve, damit sie im Gehäuse verbleiben kann wenn man die Kamera zu macht.

      Gruss Sven.
    • Hallo Sven,

      danke für die Rückmeldung.

      War eben nur irritiert, weil es ja sowohl bei der III als auch bei der Baby anders ist, da kann die Steuerkurve immer drin verbleiben.... DArum wr ich verwundert, dass es ab der IV nicht so ist.

      Wenn man sie drinlassen könnte, wäre halt der Vorteil, dass sie aufgeräumt ist und immer dabei ist im Falle.

      Klar ist die Technika ein großer Brocken Freihand. Mit anderen Kameras in meinem Bestand komme ich nur bis 6x6 Freihand, die Baby (und bald auch die V) bieten mir halt Idealformat zusätzlich als Option Freihand. Und die V dann auch 4x5 /9x12 Freihand natürlich mit der Frage wie oft man das wirklich auch dann macht. Noch dazu mit 100er SW Filmen als Planfilm.
      Normal gehts dann doch übers Stativ und Mattscheibe. Immerhin kommt meine V komplett freihandtauglich mit Griff, Sucher und super-Rollex...

      Außer dem Griff hat das meine Baby III aber auch, aber man hat ja auch nicht alle Kameras mit dabei...


      vielen Dank
      Harald
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • Hallo Harald,

      du kannst die Kurve schon drin lassen. Du musst sie nur vor dem Abklappen des Laufbodens dran denken sie heraus zunehmen. Und weil ich mich kenne ist die Kurve i.d.R. draussen. :)

      Es ist halt gut wenn du kurze Zeiten hast und noch etwas abblenden kannst. Also im Sommer wenn es sonnig ist bspw. Oder was ich sonst auch gemacht habe ist mit 400er Film zu arbeiten und den ggf. auf 800 oder 1000 ASA zu pushen.

      Gruss Sven.
    • so, die Fünfer ist jetzt in meinen Händen.

      Hab mir die Steuerkurve nochmal angesehen, die hat schon im Halter ein Scharnier, dass nach oben unten (in maßen) klappbar ist.

      In Raste 1 und auch 2 kann man problemlos und gewaltlos abklappen, nur über die Rasten hinaus geht natürlich nicht.

      Ist ja noch die Frage, wie das Super-Angulon mit E-Messer gedacht ist. Benutzung mit flachem Boden oder in Raste 1?
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • ich zitiere mal

      Urnes schrieb:

      NEIN!!!!!!

      Nicht abklappen! Ganz wichtig. Wenn du den Laufboden abklappst, es geht schon irgenwie, dann verbiegst du die Kurve. Die Kurve schnappt dann immer unter dem Zapfen des Laufboden heraus. Ich kann dir das aus eigener Erfahrung bestätigen, da die Kurve die ich mit meinem 90er bekommen hatte nicht ganz gerade war. Ich hab dann bei Linhof angerufen und denen ein Bild geschickt und die Antwort bekommen, dass dies passiert, wenn man den Laufboden abklappt. Also ggf. wenn der LB im Bild ist etwas nach oben shiften mit dem solltest du genug Platz im Bildkreis haben.


      Gruss Sven.
      Dann dürfe klar sein, dass der E-Messer nur bei nicht abgeklapptem Laufboden funktioniert.

      Je nach dem wie der E-Messer eingestellt ist musst du den Laufboden noch in Richtung Kamera verschieben ( hinterer Knuppel nach unten drücken und Laufboden in Richtung Kamera drücken ).

      Aber das weißt du ja bestimmt schon.

      Grüße
      Jockel123
    • So sieht die Steuerkurve des 90er aus.

      Die Biegung sieht mir aber gewollt aus! nicht einfach so verbogen...

      Wenn man den Laufboden um eine Raste senkr, wird ja auch nichts verbogen, dann klappt nur der Halte am Gelenk mit herunter...

      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • Deine Steuerkurve ist vollkommen in Ordnung. Wenn Sie verbogen wäre, dann rechts oder links bei den zulaufenden Spitzen.

      Fahr mal deine objektivstandarte raus auf den Laufboden. Dann fahr den Laufboden ein Stück nach vorne. Dann Senke den Laufboden ab. Dann hörst du wie die Steuerkurve von de Kamera aus gesehen nach links schnappt. Wenn du jetzt den Lufboden zurückfährst kannst du die Steuerkurve verbiegen ( muss nicht unbedingt passieren ).

      Deshalb steht auch in der Bedienungsanleitung des Herstellers, der es am besten wissen sollte, daß man die Steuerkurve herausnehmen soll, wenn man den Laufboden abklappern möchte.

      Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich erklärt, da ich mich noch nicht so lange mit GF beschäftige.

      Grüße
      Jockel123
    • Ich habs jetzt nochmal durchgespielt:

      in der ersten Raste kann mit der Steuerkurve nichts passieren, aber in der zweiten Raste kollidiert die Spitze Steuerkurve dann mir dem Schlitten, wenn man ihn wieder einfährt.

      Insofern geht Linhof auf Nr sicher, es generell zu verbieten, die Gefahr von Fehlbedienung ist zu groß.


      Abbildung in Raste zwei, da steht die Kurve etwas hoch und trifft den Schlitten
      Bilder
      • image.jpeg

        136,56 kB, 640×480, 38 mal angesehen
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup:
    • stimmt, beim Rausziehen der Standarte geht der Hebel rüber, wird aber von dem Auszug gegengehalten, bleibt also bei Unendlich trotzdem in der Mitte.

      Habs in Arbeitsstellung des 150er getestet. Auf Raste 1 kann man da runtergehen, ohne dass irgendeine Gewalt auf die Steuerkurve ausgeübt wird...

      Die Anleitung der V empfiehlt mit dem E-Messer bei f=90mm nur Querformat um die Standarte nicht im Bild zu haben. E-Messer beim 90er ist auf Nullraste einjustiert.

      Die Abklappstellung für das 90er ist lt Handbuch die zweite Raste, weil die mit dem Anschlag der Verstellung der Objektivstandarte übereinstimmt. Da muss die Kurve auf jeden Fall draussen sein.

      Mein Fazit: bei Nutmzung der Raste 1 kann die Kurve ggf drinbleiben ohne Unfall, bei 2 muss sie raus sein. Da sind wir uns einig.
      Linhof forever! :thumbsup: 6x9 III/ 9x12 II+III+V /10x15 II/13x18 II :thumbsup: