Wanderlust Travelwide Nutzeraustausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wanderlust Travelwide Nutzeraustausch

      Moin Moin,

      ich bin seit gestern glücklicher Besitzer der Travelwide für das 65er f8 Super Angulon. Von dem Kickstarterprojekt dürften die meisten wohl gelesen haben, ansonsten kann ich das amerikanische GF-Forum sehr empfehlen. Dort gibt es einen schönen Thread von Nutzern der Travelwide (die es für das 65er und 90er Angulon gibt), wie diese Ihre Kamera im Alltag modifizieren und anpassen. So zum Beispiel Adaptionen zur Nutzung von Polaroid/Fuji Packfilmen, einen Handgriff aus dem 3D-Drucker, wofür sogar die entsprechende Druck-Datei zur Verfügung gestellt wurde und ähnlichem.

      Ich würde mich daher sehr über Erfahrungen anderer Nutzer freuen, welche Vor- und Nachteile ihr im Einsatz seht und vor allem, welche Ideen ihr für Optimierungen ihr habt.

      Ich hatte sie heute mit auf einem Spaziergang mitgenommen, leider trotz schönem Wetter keine gute Szene vor die Linse bekommen. Anschließend habe ich als erstes einen Tragegurt befestigt und mir mit einem Band eine Halterung für den Linsendeckel gebastelt, um diesen nicht so leicht zu verlieren.

      Was mir zum Beispiel noch helfen würde, wären:
      - neben dem schicken Handgriff
      - Infos darüber, welche "Brennweite" ein passender Sucher für ein 65mm auf 4x5 haben müsste (bin rechnerisch bei ca. 18mm Kleinbildäquivalent gelandet) und ob ihr eine kompakte wie günstige Version empfehlen könnt
      - wie und womit ihr die Belichtungsmessung macht. Um kompakt wie flexibel zu sein, habe ich bislang den kleinen Sixtino II mit Blitzschuhadapter aufgesteckt
      - irgend eine Art Deckel wäre praktisch, der zum Beispiel zum Aufstecken o.ä. das Objektiv insgesamt schützen würde. Wie die alten Taschen, die an der Kamera befestigt werden konnten und zum Fotografieren nach vorn abgeklappt wurden (ich komme gerade nicht darauf, wie die sich nannten)

      Ich bin gespannt, wieviele Nutzer der Travelwide es hier gibt.

      Mit besten Grüßen,
      Friedrich
    • Re: Wanderlust Travelwide Nutzeraustausch

      Moin,

      leider weder noch. Für die Kickstarter Kampagne war ich zu spät dran, aber ich hatte vor ein paar Tagen einfach Glück in der Bucht gehabt und nachdem ich mir ein Bein abfreuen konnte, ist sie nun da. Wirklich eine gute und schicke Konstruktion, die TW.

      Meines Wissens ist die letzte Kamera der ersten Fuhre (1.500 Stück) vor ein paar Tagen ausgeliefert worden, müsste den Link des LF-Forums noch raussuchen... Hoffentlich wird dann bald eine neue Bestellrunde eröffnet.

      Mit besten Grüßen,
      Friedrich
    • Re: Wanderlust Travelwide Nutzeraustausch

      Sag mal, deine Version hat nur Fix-Fokus oder? Also das 65er fest auf unendlich eingebaut und ohne Schneckengang. Du musst mal berichten, wie du damit klar kommst und welchen Schärfebereich du hast. Nachdem ich es ja nicht schaffe irgendwie an so ein Teil ranzukommen, habe ich überlegt ob ich mir nicht einfach selbst eine drucken soll. Allerdings habe ich noch nicht so richtig raus wie das mit der Einstellschnecke funktionieren soll (in der Konstruktion). Aber vielleicht wäre es eine Möglichkeit mit Fix-Fokus anzufangen. Obwohl mir das kleine leichte 90er mit Schnecke natürlich lieber wäre.

      Über eine Sucher habe ich unlängst in der Bastelecke rum philosophiert. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen irgend etwas die Richtung zu unternehmen, da wir und über die Feiertage an dem 6x17 Lochkamera-Monster gearbeitet haben.

      Polaroid kann ich mir bei der Travelwide nur Vorstellen, wenn man die Spannfeder entfernt und dann hast du wahrscheinlich das gleiche Problem, wie beider Harman, dass die Kassette so tief drin sitzt, das du den Schieber nicht mehr rein bekommst.

      Gruss Sven.
    • Re: Wanderlust Travelwide Nutzeraustausch

      Moin Sven,

      Ja, die TW65 ist ohne Fokusschnecke, also Fixfokus, was ich hinsichtlich meiner Vorstellung zur Nutzung durchaus attraktiv finde. Aber wie gesagt, hatte ich noch keine Chance für eine gute Aufnahme. Ich werde natürlich berichten, sobald ich das nächste mal mit ihr unterwegs bin. Wenn das 65er auch handheld eine vergleichbare Qualität liefert (Chirurgenhände bräuchte man) wie bisher auf dem Stativ, dann kann ich meine digitale Ausrüstung verkaufen :)

      Zum Schärfenbereich habe ich mir mal eine Tabelle zu den Blenden/Fokuskombinationen ausgedruckt, von der ich mir wohl demnächst einen Spicker auf die Kamera kleben werde, so etwas kann ich mir nie merken. Aber mit Blick auf die hyperfokale Distanz dürfte abgesehen vom Closeup alles drin sein:
      f8 = 5,35m
      f11 = 3,8m
      f16 = 2,71m
      f22 = 1,93m
      f32 = 1,39m (da wirds aber nichts mit handheld. Hat jemand Erfahrungen mit dem Foma 400 machen können? Ich habe leider nur noch eine einzige Packung vom HP5 und bräuchte für die TW auf jeden Fall zum experimentieren günstigen Nachschub).

      Ach ja, zur Polaroid-Kassette... In der Tat müssen die Schrauben raus und dann das ganze mit Gummis fixieren (unproblematisch). Der Schieber muss auch raus, wenn man nicht das Risiko des Knickens eingehen will. Wobei ich denke, dass ausreichende Lichtdichtigkeit vorausgesetzt, das kein Problem darstellt.

      Ich bin momentan eher am Grübeln, ob ich nicht die Ready- und Quickload Filme für die TW nehme. Mal von deren geringer Empfindlichkeit abgesehen, hätte dies unterwegs den wunderbaren Vorteil, noch weniger Gewicht und Volumen dabei zu haben und gleichzeitig sich keine Gedanken über Staubabsicherung, etc. der Planfilmkassetten machen zu müssen. Der Fuji Quickload II Halter passt auch absolut fest unter die Klammern, die Kodak Version (habe leider nur die erste Version --> hat jemand noch die zweite mit dem roten Knopf übrig?) leider nicht, ohne diese zu verbiegen. Naja, ich werde berichten, ob es wirklich praktikabel sein wird.

      Soweit in "Kürze",
      Friedrich
      Hab ich schon erwähnt, dass die TW genial ist? ;)
    • Re: Wanderlust Travelwide Nutzeraustausch

      Zu Deinem Fokussierbedürfnis... Macht es da nicht Sinn, sich einen Body zu drucken, auf den man vorn entweder verschiedenen Konen aufsetzen kann, wie bei den Fotoman/Gaoersi/Dayi-Kameras? Bzw. eine der günstigeren asiatischen Einstellschnecken aufsetzen kann?

      Ich nehme an, dass eine Einstellschnecke selbst drucken mehr Frust als Lust ergibt, da auch die TW-Boys arge Probleme in der Umsetzung hatten. Blöde Frage, kann man mit einem normalen 3D-Drucker denn überhaupt ein Material drucken, dass derart stabil/abriebfest/temperaturbeständig (i.S.v. verklemmen durch Ausdehnung an warmen Tagen.

      Mit besten Grüßen,
      Friedrich
    • Re: Wanderlust Travelwide Nutzeraustausch

      Hallo Fotografen ,

      ich habe die Version mit dem 90 mm Angulon seit 2 Monaten - erste Testbilder sind gemacht - super scharf - gut einzustellen - man benötigt jedoch eine Fresnelllscheibe. Ich habe einfach meine Sinarscheibe dahintergeklemmt - geht super dann mir der Lupe unter dem Tuch einzustellen. Man könnte auch eine einfache Fresnellfolie aufkleben - das habe ich bei meiner 8 x 10 Tojo so gemacht - funktioniert super und ist billig.
      Schön einfach zu transportieren ist die Kamera , wiegt nichts ist klein , immer dabei , kleiner Rucksack, mit Fahrrad , das geht alles super. Ich vermisse jedoch den Einstellkomfort meiner 4 x 5 Sinar - Schärfeausgleich benötige ich schon öfters und habe mich deswegen entschieden die Kamera inklusive dem Objektiv wieder zu verkaufen.
      Falls jemand Interesse hat - einfach PM.
      Andi Jung
      http://www.andi-jung.com/
    • Courtlux schrieb:

      Hat jemand Erfahrung mit einem 6x12 Rollfilmeinsatz. Habe einen GH 6x12 China/Plastikrollfilmteil und schon drei Filme versaut. Heute will ich es damit versuchen, das Rollfilmteil um 180 Grad gedreht und ohne Metallklammer mit Gummis zu befestigen.
      Was genau meinst Du mit "Filme versaut"? Sind die Aufnahmen unscharf? Oder hast Du Streulicht auf dem Film?

      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Hast Du überprüft, ob die Schärfe mit den normalen Planfilmkassetten passt? Falls die Aufnahmen damit ebenfalls unscharf sind, müsstest Du die Kalibrierung des Schneckengangs (bei Unendlich) noch einmal vornehmen.

      Ein beliebter Fehler beim Kalibrieren des Schneckengangs ist, die mitgelieferte Kunsstoffmattscheibe dabei verkehrt herum eingesetzt zu haben: richtig sitzt sie, wenn man beim Einschieben den Schriftzug "Wanderlust" von hinten lesen kann.

      Grüsse
      Andreas
      To infinity... and beyond!
    • Hallo...
      kann mir jemand einen Tip geben, wie ich eine TRAVELWIDE erwerben kann ?

      Es scheint, dass diese Kamera nur auf "Vorbestellung" zu erwerben ist.
      Bei der Firma Wanderlust habe ich mich im Subscript angemeldet.
      Gestern war ich bei eBay nicht schnell genug, leider..
      Gibt es sonst noch eine Möglichkeit an eine Travelwide zu kommen ?

      Gruss Max-Friedrich (Horst)
      Vielen, die ihr Maul weit aufreißen, fehlt es an Biss !
    • Moin Moin,

      leider nicht. Ich bin auch regelmäßig in der Bucht am Schauen, da ich gern noch die 90er Variante hätte, aber die Preise sind momentan "etwas" über meinem Budget. Selten, aber doch immer wieder wird noch die Globuscope45 (in der Regel in den USA) angeboten, das ist im Prinzip die Edelstahlvariante der TW, nur deutlich teurer. Ansonsten gibt es keine Wege, an die Kamera heranzukommen.

      Mit besten Grüßen,
      Friedrich