Freunde des Panorama Formates

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Freunde des Panorama Formates

      Hallo Leute,
      gibt es hier Freunde des Panorama Formates? Was verwendet Ihr für eine Kamera? Warum diese? Ich habe noch keine, aber bin am überlegen welche OK wäre. Über eure Meinungen wäre ich sehr erfreut.
      Zur Info: Jeder (!) darf seine Meinung sagen. Ich bin gespannt.
      gruss und Danke.
      cyron
    • Re: Freunde des Panorama Formates

      Grins. Ja ich erweitere meinen Satz:

      J"eder darf seine Meinung sagen und wird bitte nicht von anderen zu endlosen Diskussionen genötigt (wie in so vielen Foren)."
      :)

      gruss cyron

      "bequalm" wrote:

      "cyron123" wrote:


      Zur Info: Jeder (!) darf seine Meinung sagen.


      Wieso auch nicht ?

      Gruss,
      Ritchie
    • Re: Freunde des Panorama Formates

      Wie auch immer.

      Wo soll denn die Reise bei Dir hingehen?
      Bleibst Du bei 4x5" ?

      Dann wäre ein Panoramarückteil eine mögliche Option, 6x12, 6x17, und man kann weiterhin "normal" fotografieren.

      Ansonsten bietet Christian gerade eine Pano an, womöglich wäre die das Richtige für Dich...

      Gruss,
      Ritchie
    • Re: Freunde des Panorama Formates

      Hallo,

      "cyron123" wrote:


      gibt es hier Freunde des Panorama Formates? Was verwendet Ihr für eine Kamera? Warum diese? Ich habe noch keine, aber bin am überlegen welche OK wäre. Über eure Meinungen wäre ich sehr erfreut.


      Ich habe 6x17 gemacht und das ist auf Dia ein ziemlich geniales Format. Genutzt habe ich beides, ein chinesisches 6x17 Rückteil (mit einer extra zurückliegenden Mattscheibe) an der 4x4" Kamera und eine 6x17 Kamera von Gaoersi. Das Rückteil hat den Vorteil, das man damit die Verstellungen der Kamera nutzen kann (sofern das der Bildkreis des Objektivs zulässt), nachteilig ist, das man nur Brennweiten von 75 bis 150mm (ansonsten vignettiert das ganze) verwenden kann.

      Die 6x17 Kamera (die ich übrigens aktuell verkaufe, siehe auch hier), hat den Nachteil, das man für jedes Objektiv einen dazu passenden Einstellkonus braucht. In der Praxis fand ich das aber nicht hinderlich (ich habe auch an der 4x5" meistens ein 90er genutzt), so das ich mit dem 90er gut bedient war. Die Kamera ist deutlich flexibler als ein Rückteil an einer 4x5" Kamera und kann bei ausreichend Licht auch problemlos aus der freien Hand eingesetzt werden, um bewegte Szenen zu fotografieren. Sowohl das Rückteil als auch die 6x17 Kamera sind massiv und sehr wertig gefertigt, was auch einiges an Gewicht zusammenbringt. Die Kamera finde ich im Vergleich zur Fuji 6x17 (die ich mal leihweise nutzen durfte) nicht schlechter, sie ist allerdings deutlich günstiger zu bekommen. Und man ist hier nicht auf die Fujiobjektive festgelegt, sondern kann aus dem kompletten Angebot an passenden Objektiven wählen.

      Von 6x17 trenne ich mich jetzt, da ich die Ausrüstung kaum noch nutze und sie zum rumliegen deutlich zu schade ist. Das Panoramaformat finde ich immer noch genial.

      Gruss

      Christian
    • Re: Freunde des Panorama Formates

      Moin Cyron (seltsamer Vorname?).

      Panoramen mache ich zwar nicht sehr oft, aber sehr gerne. Da es hier eher um Grossformat geht, beschraenke ich mich mal darauf. Mir ist beim Nutzen meiner 4x5" mal aufgefallen, dass ich bei bestimmten Bildern nur die Haelfte oder sogar weniger der Hoehe verwende. Da das Geraffel doch ziemlich untransportabel ist, habe ich mich auch mal auf die Suche begeben.

      Wie Ritchie schon schrieb sind da hauptsaechlich zwei verschiedene Formate auf normalem Rollfilm haeufig -- 6x12 und 6x17. Fuer beide gibt es Adapter fuer GF-Kameras, die ich aber noch nie in Aktion sehen durfte. Fuer mich erscheint es aber widersinnig die ganze Kamera mitzunehmen und dann einen Adpater dran zu haengen.

      Bei 6x12 habe ich schon ein paar Selbstbauten in der Hand gehalten, wobei der Funktionsumfang im wesentlichen entscheidet, wie gross und schwer es wird. Ich habe bislang eine Holzbox selber gebaut und werde mir vielleicht nochmal eine "richtige" Kamera bauen. Ich wuerde auch gerne mal eine der Gaoersi oder DaYi Varianten anfassen; die gibt es online zu kaufen und mit oder ohne shift. Wenn ich mir eine solche Kamera baue, dann ohne Fokus (also hyperfokal fuer eine feste Brennweite), aber mit Shift-Funktion. Wobei ich plane eine solche Kamera mit internationalem Rueckteil zu bauen, so dass ich eine Art Architekturkamera habe.

      Bei 6x17 hatte ich das Glueck einen extrem leichten Selbstbau in der Hand gehabt zu haben; das war eine Art Karton, vielleicht Buchbinderkarton? Das war schon sehr cool. Und eine Monsterkamera, ich meine es war eine Gaoersi. Warum da noch Handgriffe dran waren war mir ein Raetsel. Das Format finde ich extrem cool -- entweder mit einem 75er oder 90er ist das meine "Traum-Spezial"- Kamera. Hier plane ich mir auch eine eigene Variante zu bauen, der erste Versuch mit Bastel-plastik (diese Platten, die's auch im Baumarkt gibt) war allerdings eher schlecht als recht. Hyperfokal, no shift, no movements mit 75mm.

      Im Netz gibt es einige Selbstbau-Seiten, wenn man denn dazu geneigt ist. Die mir bekannten Hersteller fertiger Kameras sind Linhof, Fuji, Gaoersi und DaYi -- mit variablem Funktionsumfang (Shift, Tilt?, Fokus, Sucher u/o Mattscheibe, Multiformat). Meine Empfehlung waere die ein oder andere Kamera "in der Hand" zu halten. Ist schon erstaunlich wieviel groesser und schwerer eine Vollmetall-6x17 Kamera sein kann als eine Texas-Leica oder auch eine ausgewachsene 4x5" Technika.

      Ich bin also eher passiver Panorama-Photograph per "cropping", wenngleich analog. Frueher tummelten sich aber noch mehr aktive Benutzer von Pano-Kameras hier herum. Ein paar Noblex-Besitzer gab es hier... vielleicht meldet sich ja noch einer von denen. Und vielleicht koenntest Du noch mehr sagen, was du mit Panorama meinst - Pano bei der Aufnahme? Digital?

      Gruesse,
      Christoph
      „When you change the way you look at things, the things you look at change.“— Max Planck
    • Re: Freunde des Panorama Formates

      "cherub" wrote:

      variablem Funktionsumfang (Shift, Tilt?, Fokus, Sucher u/o Mattscheibe, Multiformat). Meine Empfehlung waere die ein oder andere Kamera "in der Hand" zu halten. Ist schon erstaunlich wieviel groesser und schwerer eine Vollmetall-6x17 Kamera sein kann als eine Texas-Leica oder auch eine ausgewachsene 4x5" Technika.


      Ich kann die Kamera morgen gerne mal wiegen, damit ich ein genaues Gewicht habe, aber die (unshiftbare) Gaoersi ist leichter als eine Technika (oder auch Wista). Und flexibler.

      Gruss

      Christian
    • Re: Freunde des Panorama Formates

      Guten Morgen
      Darf Holga auch mit Reden?
      Sie hat nur ein kleines Loch zum ein fangen von Licht.
      Aber Sie belichtet 6x12cm (6x9 kann Sie auch aber das sollen die Falter machen)
      Von mir wird sie gezwungen KBFilme zubelichten ,35 x120mm einschließlich Lochrand .

      Gruß Bernd
      9x12 ist eine schöne Negativ Größe
    • Re: Freunde des Panorama Formates

      Hallo Leute,
      vielen Dank fuer die vielen Meldungen in der kurzen Zeit.
      Zu der einen Frage: ich schiele schon ziemlich auf das 6x17 Format. Das gefällt mir persönlich echt gut. Ich habe darin keine Erfahrungen und bin erst mal schauen was es für Möglichkeiten gibt. Auch wenn die das später scannen will. Wie das alles geht muss ich noch lernen.

      Danke nochmal an die Meldungen.
      gruss cyron