Frage Objektive, für Format 30x40 cm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage Objektive, für Format 30x40 cm

      So, Freunde,

      ich bin also langsam angekommen, auch 30x40 cm Negative werden zukünftig genutzt.

      - Welche kurzen Brennweiten decken hier den erforderlichen Bildkreis noch ab, gerne mit einer kleinen Reserve ?
      Etwas Bildqualität dazu wäre mir ganz recht.

      - hat jemand einen Tip für ein längeres, weichzeichnendes/verzeichnendes Objektiv oder gerne auch SF-Objektiv, welches ich für Nahaufnahmen, Portraits usw nutzen könnte?
      Ich will da ordentlich Blur und Glow !

      Die üblichen Kandidaten mit ihren gehypten Preise werde ich mir nicht leisten wollen,vielleicht gibt es da noch bezahlbare Alternativen.

      Vielen Dank,
      Ritchie
    • Re: Frage Objektive, für Format 30x40 cm

      Hallo,

      da ich mit dem Gedanken spiele, mal eine 30x30 oder 30x40 Kamera zu bauen (Film habe ich schon), hab ich mir auch schon mal Gedanken über die Linse gemacht. Objektive mit diesem Bildkreis sind rar. Neu und technisch perfekt und unbezahlbar sind die Schneider-Linsen "Fineart XXL" (3 Brennweiten = 1 Mittelklassewagen). Die zweite Option sind antike Linsen (z. B. Rectliniear aus der Zeit der Jahrhundertwende um 1900). Die sind technisch nicht perfekt und ebenfalls teuer (wegen dem Sammlerzuschlag).

      Mit Deiner Anforderung "Blur & Glow" könnten diese hier etwas für Dich sein:

      re-inventedphotoequip.com/Data.html

      Meniscuslinsen mit Steckblende. Die "Very Large"-Reihe 335, 500, 1000 passen aus 30x40, 335 ohne Verstellreserven, ab 500 auch mit Verstellung. Die "Ultra-large"-Linse mit 790 mm ist vom Bildkreis jenseits von gut und böse. Ich denke die Preise für die "Very Large"-Reihe mit je US$95 ist ok. Zu beachten wäre noch: zzgl. Versand, ggf. Zoll (ca. 3% wenn ich richtig informiert bin) und auf alles zusammen noch 19% Einfuhrumsatzsteuer.

      Gruß Thomas
    • Re: Frage Objektive, für Format 30x40 cm

      Moin,

      das 270-er Repromaster zeichnet 30x40 gerade so aus.
      Das 200-er Meyer Aristostigmat 1:6,3 nicht, ich hab aber noch ein 1:9, das sollte es schaffen, kann ich Dir aber erst in 3-4 Wochen sagen....
      Das 355.er G-Claron, das 6,8 355-er Symmar, das 360-er Symmar 5,6, Das 480-er Ronar und alles drüber, eigentlich alles an Reprolinsen über 500mm was Deine Kamera tragen kann.

      Gruß Peter
      Zeit ist nicht Geld.
      Zeit ist Zeit.
    • Re: Frage Objektive, für Format 30x40 cm

      Hallo, Tom,

      ich glaube persönlich nicht, dass diese Optiken so rar sind, aber kennen tu ich viele davon nicht.
      Und die Bekannten sind z.T. wirklich deftig im Preis, das sehe ich auch so.

      Die Schable Linse mit runden 500 mm habe ich hier probehalber im Einsatz; für nette Effekte sicher nicht verkehrt, aber ich denke, bei solch einer Linse muss man eher von Restqualität als von Restfehlern reden :)
      Dennoch, meiner momentanen Richtung kommt sie in etwa entgegen.

      Peter, da ist ja doch einiges zu löten; ich bin mal gespannt, was noch für Vorschläge kommen, um meine Auswahl zu bereichern.
      Das 480er ApoRonar habe ich übrigens liegen, aber ich dachte, das ginge bloss für 8x10 ?? Ich hänge es einfach mal dran...

      f/9 , f/10 ist auch schon recht dunkel zum Einstellen,wie ich finde, auch an der grossen Mattscheibe; was gäbe es denn noch in Richtung passable Offenblende, also unter f/8 ?

      Gruss,
      Ritchie
    • Re: Frage Objektive, für Format 30x40 cm

      Hallo, Armin,

      jau, da sind ein paar schöne Schätzchen bei :)
      Kannte ich nicht, diese Auflistung, und so manche Optik dort ebenfalls nicht..

      So langsam kommt ja was zusammen...
      Schön wärs natürlich für mich, wenn hier noch einige Anwender ein paar praktische Tips/eigene Erfahrungen hätten hätten.

      Gruss,
      Ritchie