Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

    • Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Hallo,

      kürzlich habe ich mir eine schöne 8x10 Laufbodenkamera zugelegt. Mein bisheriger Kugel-Stativkopf ist jedoch zu schwachbrüstig für die ca. 8kg.
      Ich plane die Kamera im Feld einzusetzen und d.h. sie wird auch mal im vollen Aufbau am Stativ auf der Schulter über den Berg getragen ;)

      D.h., dass der Stativkopf die schwere Kamera auch in einiger Schräglage sicher halten muss. Vielleicht habt Ihr ja schon Erfahrung mit dafür passenden Stativköpfen bzw. was setzt hier so ein?

      VG Packesel
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Hi,

      ich hab einen Vorgänger dessen, das klappt recht gut: gitzo.de/profilneiger-serie-5-magnesium

      Kugelkopf finde ich zu unbequem mit der behäbigen und schweren 8x10", den nehme ich nur bei der 4x5".
      Wenn es doch einer sein soll, kann ich nur den empfehlen: reallyrightstuff.com/s.nl/sc.26/category.567/it.C/.f

      Grüße,
      Martin
      Martin Jan Köhler
      http://martinjankoehler.com | http://www.flickr.com/photos/martinjankoehler
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Hallo,

      für mich gibt es - falls der Preis keine Rolle spielt - keinen besseren als den Cube von Arca Swiss, siehe z.B. hier:
      arca-shop.de/de/3D-Neiger/Cube…C1-Cube-Jubilaeumsangebot

      Sehr leicht, robust und präzise, aber eben auch sehr sehr teuer…

      Für Innen erfüllt der Manfrotto 400 Getriebeneiger denselben Zweck, der ist aber voluminöser und schwerer, deshalb biete ich ihn aktuell auch hier zum Verkauf an:
      grossformatfotografie.de/viewtopic.php?f=18&t=12050

      Als mein Rücken noch in Ordnung war, kam der bei mir auch unterwegs zum Einsatz.

      Viele Grüße,
      Ludwig
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Kann der Cube denn solch eine schwere Kamera überhaupt tragen?
      Ist ein Präzisionsneiger für "draußen" sinnvoll und nötig?

      Ein guter 3-d-Neiger von Manfrotto ist der ma229. Der trägt auch schwere Kameras und ist sehr ordentlich verstellbar.

      Gruß
      Dieter
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Kann der Cube denn solch eine schwere Kamera überhaupt tragen?
      Ja, definitiv, vorher gibt alles andere nach.
      Eine der wenigen Angaben zur Tragfähigkeit dieses Kopfes, die ich im Internet finden konnte, nennt 150 lbs, also etwa 68 kg!

      Ist ein Präzisionsneiger für "draußen" sinnvoll und nötig?
      Nötig vielleicht nicht, sinnvoll meiner Meinung nach auf jeden Fall. Ich war anfangs auch sehr unentschlossen (vor allem wegen des stolzen Preises), aber ich bereue inzwischen keinen Cent dieser Anschaffung.
      Kugelköpfe finde ich für die Arbeit mit Fachkameras und allgemein dann ungeeignet, wenn exakte Verstellungen wichtig sind (dafür sind sie besser für schnelle, dafür nicht so präzise Ausrichtungen).
      An 3D-Neigern störte mich immer die Sperrigkeit und auch das Risiko, dass die Kamera plötzlich nachgibt, wenn eine Verbindung nicht fest angezogen ist. Außerdem hatte ich damit oft Mühe, eine Kamera sehr exakt auszurichten (etwa bei Architekturaufnahmen), weil bei manchen Modellen das Festziehen der Verbindungen noch eine kleine Bewegung bewirkte.
      Für mich sind Getriebeneiger für bewusstes, ruhiges und entspanntes Arbeiten das Optimum, es kann nichts versehentlich nachgeben und es ist unvergleichlich komfortabel, eine Kamera damit exakt auszurichten. Ein Sport- oder Tierfotograf wird damit aber sicher nicht glücklich!

      Der Cube wiegt nur rund 1 kg, er wirkt fast filigran auf einem anständigen Stativ, man denkt manchmal fast, man hätte den Stativkopf zuhause vergessen.

      Normalerweise finde ich fast überall was zu bemängeln, aber der Cube ist eines der wenigen meiner Ausrüstungsteile, die ich vorbehaltlos empfehlen kann.

      Grüße, Ludwig
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Ich habe dies gefunden:

      Drei-Wege-Neiger |
      Stativanschluss: 3/8 Zoll |
      Kameraanschluss: 1/4 Zoll |
      max. Belastbarkeit: 5 kg |
      Gewicht: 1,06 kg |
      Höhe: 11 cm |
      Panorama-Skala

      Einen ähnlichen Kopf gibt es auch von Linhof; 3d - micro - laut Linhof einsetzbar bis 10kg.
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Einen ähnlichen Kopf gibt es auch von Linhof; 3d - micro - laut Linhof einsetzbar bis 10kg.

      Ja, stimmt, von Linhof gibt es diesen ähnlichen Kopf. Er bietet allerdings eine Verstellmöglichkeit weniger.
      Dafür gibt es ein eigenes Winkelstück als Zubehör. Rechnet man allerdings die Preise für beide zusammen (lt. aktueller Linhof-Preisliste 965 Euro für den 3D Neiger plus 235 Euro für das Winkelstück), kommt man auf 1200 Euro plus MwSt., was exakt dem Preis des Arca Swiss entspricht. Da tendiere ich doch eher zum Arca Swiss, weil ich hier in einem Gerät alle Verstellmöglichkeiten integriert habe, was wesentlich komfortabler ist.
      Zur Belastbarkeit kann ich keinen Vergleich anstellen, weil ich nur den Arca Swiss besitze.

      Solltest du mal in der Nähe von Stuttgart sein, empfehle ich dir einen Besuch bei Walter Pfisterer (arca-shop.de, Kölner Straße 20, 70376 Stuttgart), der sehr hilfsbereit ist und dir sicher die Möglichkeit bietet, den Kopf zu testen.

      Alternativ gibt es anscheinend noch den MultiFlex Geared Cube Tripod Head aus Korea (photoclam.en.ec21.com/MultiFle…ead--4530072_4521844.html), der dem Arca Swiss Cube sehr ähnlich sieht und doch deutlich weniger kostet ...
      Einen interessanten Test und Vergleich der beiden Köpfe findest du hier:
      luminous-landscape.com/reviews/accessories/magic-box.shtml


      Viele Grüße,
      Ludwig
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Hallo

      ich habe mit zu meinem Berlebach-Stativ auch gleich den passenden Kopf geholt. Den 2-Wege-Neiger "Perfekt". Nennleistung 14 kg! Da ich eine Sinar habe reicht mir ein 2-Wege-Neiger und war sogar erwünscht, da die opt. Bank ja über den 3. Freiheitsgrad verfügt und das Stativ eine Niveliereinheit hat. Wahrscheinlich kann man auch getrost aus den 3. Freiheitsgrad verzichten wenn die Niveliereinheit genügend Spielraum lässt.

      Ich habe die Kombi seit ca 4 Wochen(= 10 Bildern) im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.

      juergen
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Ich habe mir kürzlich den Sirui K-40X gegönnt er trägt laut Hersteller 35 Kg und da mein Stativ auch ein Sirui das 18 Kg trägt laut Hersteller, den Verkäufer mit 82 Kg getragen hat wohlverstanden voll ausgezogene Beine, gehe ich davon aus das der Kopf somit auch das trägt was draufsteht. Jedenfalls meine Burke & James mit Objektiv ca. 8-9 Kg trägt er auch im 60° Winkel nach unten!

      Jedenfalls für mich kann ich keinen merklichen Unterschied zu meinem viel teureren Arca Swiss B1 sehen, beide ziehen noch leicht in eine Richtung wenn man sie sehr fest Anzieht und nicht dagegen drückt!

      FG Armin
      " You push the button and we do the rest."
      Kodak Werbespruch!
      Today
      "You push the button and the pixels do the rest"
    • Re: Stativkopf für schwere 8x10, was nutzt ihr?

      Hallo,

      erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)

      Ich habe mir nun den Gizo G1570M Serie 5 gekauft und bin wirklich sehr zufrieden! Schön breite Auflagefläche mit 2 Schrauben - hält bombenfest!
      Heute mal eine erste Tour gemacht inkl. auf der Schulter in fast 45 Grad Winkel über Feld und Flur - alles ohne Probleme.

      VG Packesel
    • Hallo,
      später Einstieg von mir zum Thema.
      Kann nur die Ausführungen von Packesel unterstützen.
      Gitzo G 1570 M.
      Sehr geringes Höhenmaß, d.. Kamera ist nahe am Stativ Sattel. Große Auflagefläche. Absolut robust und sehr gut funktional.
      Am Besten dazu: Gitzo Stativ Systematic Serie 5er Reihe. Besser geht kaum für Geld. Arca Swiss Cube ist aber wohl auch sehr zu empfehlen, aber der Preis lässt sich auch sehen.
      Wolu