Heliar in Compound auf Linhof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heliar in Compound auf Linhof

      Hallo,

      habe ein sehr schönes Voigtländer Heliar (240mm, vermutlich zwischen 1937-1942 gebaut) in einem Compound (4?) Verschluss erworben.
      Möchte dies nun auf Linhof (neue Technika) Platte anbringen. Passt vermutlich auf Copal 3 Platte (?).
      Der Verschluss hat an dem hinteren Anteil eine recht massive Rundung, die ich auf anhieb nicht lösen kann.
      Jemand eine Idee? Muss ich den gesamten Verschluss erst aufschrauben? Bekomme ich den dann auf Anhieb wieder zusammen?

      Bilder

      [IMG:https://c2.staticflickr.com/8/7417/12879486623_fe6fb92798.jpg]
      [IMG:https://c2.staticflickr.com/8/7430/12879796504_898ea216bf.jpg]
      [IMG:https://c2.staticflickr.com/8/7406/12879476213_d451259706.jpg]
      [IMG:https://c2.staticflickr.com/8/7448/12879478793_cf9eb82b74.jpg]
      flickr.com/photos/21003664@N00/12879478793/
    • Re: Heliar in Compound auf Linhof

      Hallo,

      ich hab ein 360er Tele-Xenar im Compound auf einer Linhof-Platine. Spontan würde ich sagen, dass das hintere runde Teil nicht zum Verschluss gehört. Das solltest du abgeschraubt bekommen (immer vorsichtig und nicht mit Gewalt), dann das Objektiv durch die Platine schieben und mit den runden Teil (einen Original Konterring hast anscheinend nicht und bekommst auch nur ganz schwer wegen dem III/7 Gewinde) kontern. Ich habe meines mit einem Zwischenring gekontert. Evtl. brauchst du noch was zum Unterlegen, wenn dann der Blendenring direkt auf der Platine aufliegt und sich nicht mehr bewegen läßt.

      Gruss Sven.

      P.S. Wenn gar nichts geht, dann hast immer noch die Möglichkeit 4 Löcher in die neue Platine zu bohren und die vorhandenen Schrauben weiter zu nutzen.
    • Re: Heliar in Compound auf Linhof

      Besten Dank für die prompte Antwort!

      Genau im Abschrauben des "hinteren runden Teils" liegt glaub ich so ein wenig das Problem: es lässt sich nicht direkt lösen (durch z.B. drehen) und ist auch nicht erkennbar festgeschraubt.
      Somit bleiben vermutlich nur 2 Möglichkeiten: 1) den Verschluss zu eröffnen und zu schauen ob man dann das "hintere runde Teil" abschrauben kann oder 2) zu versuchen das "hintere runde Teil" mit etwas mehr Kraftaufwand als bisher versucht herauszudrehen (in der Hoffnung dass es nicht anderweitig befestigt wurde sondern ein Gewinde hat und nur etwas hakt).

      Ist zu befürchten dass der Verschluss durch Öffnung der sichtbaren Schrauben neu gespannt o.ä. werden muss beim wieder zusammenfügen?

      Was wären die Nachteile wenn ich die Platine direkt am "hinteren runden Teil" durch Bohrung anbringen würde?
    • Re: Heliar in Compound auf Linhof

      Hallo,

      Also ich mach bestimmt keinen Verschluss auf. Aber es hier auch den einen oder anderen der sowas macht. Der Compound funktioniert übrigens pneumatisch, also mit Luft.

      Einen Nachteil hast nicht wenn du den Verschluss anschraubst. Eher im Gegenteil, du kommst damit etwas weiter in den Nahbereich rein.

      Gruss Sven.
    • Re: Heliar in Compound auf Linhof

      Nachteil des selbstgebauten "Dropses" dürfte das Gewicht sein .
      Ein originaler Konterring, der da stattdessen normalerweise sitzen würde, hat vielleicht 2 mm Stärke.

      - Schau doch mal, ob der findige Bastler vor Dir eine kleine Sicherungsschraube seitlich am Drops angebracht hat, welche das Lösen verhindert.

      - Alternativ könnte das Verschluss-Gewinde durch unsachgemässes Aufschrauben bzw. falsches Gewinde des Dropses vergurkt sein.

      - Ansonsten sollte sich das Dingen mit etwas Kraftaufwand lösen lassen ( vielleicht erst einmal kurz festdrehen, dann erst lösen).

      Dass der Drops verschlusseitig von innen geschraubt sein soll, halte ich für nicht so wahrscheinlich, aber bis vor Kurzem hätte ich auch nicht geglaubt, dass die Holländer alte Faltkameras zu Rollfilmrückteilen umbauen :)
      Wenn Du schon mal eine vielleicht vergleichbare mechanische Uhr geöffnet hast und Dir das Einsetzen entgegenkommender Kleinstteile zutraust, kannst Du den Verschluss öffnen - ich mach sowas nicht mehr.

      Wenn das Teil dann ab ist, stehst Du ohne Konterring zum Befestigen auf einer Platine da, daher würde ich das Teil zunächst mal komplett verbauen.
      Abgehen sollte es aber zumindest schon, wie ich finde.

      Gruss,
      Ritchie
    • Re: Heliar in Compound auf Linhof

      Vielen Dank an alle für Eure Kommentare.

      Letztendlich liess sich der Flansch nicht abschrauben so dass ich die Linse auf das neue Board in ähnlicher Weise montiert habe (da das passende Board eher einfach und aus irgendeiner Art Kunststoff war und ich nicht sehr erfahren, etwas dilettantisch).
      Passt prima, erste Bilder bereits geschossen und für gut befunden. Weitere werden folgen (und gepostet).

      Gruss & Dank,

      Jan




      [IMG:https://farm4.staticflickr.com/3779/13509437054_c7c9d6fafc.jpg] [IMG:https://farm8.staticflickr.com/7161/13509178253_c70eb01e9e.jpg]